Diesen Artikel teilen:

Not macht erfinderisch! Diese alte Weisheit bewährt sich gerade tausendfach. Der Quasi-Shutdown vieler Wirtschaftsbereiche durch die Corona-Pandemie führt zu viel Not und Leid – einerseits. Andererseits sind wir alle überwältigt, was in kurzer Zeit alles möglich ist.

 

Da stellt der TV-bekannte T-Shirt-Hersteller aus dem Schwäbischen jetzt Mundschutzmasken her, weil T-Shirts eher wenig gefragt sind. Die großen Autohersteller, krisengebeutelt, geben ihre FFP-3-Masken an Kliniken und wollen per 3D-Druck Teile für Beatmungsmaschinen bauen. Die Bundesregierung lud kurzfristig zu einem Hackathon „Wir vs. Virus“ ein, zu dem sich am vergangenen Wochenende über 42.000 Teilnehmende virtuell trafen und digitale Lösungen zum Meistern der Corona-Krise entwickelten. Da sind die tapferen Pflegenden und Mediziner, die improvisieren und ihren Betrieb umstellen müssen. Aldi und McDonalds kooperieren: Die Mitarbeitenden des Burger-Braters ohne Aufgaben helfen nun bei der Discounter-Kette, die Arbeit zu bewältigen.

Querdenken ist angesagt.

Auch wir als überzeugter Anbieter von Präsenzunterricht sind seit Mitte März geschlossen: Die LVQ im Notprogramm, mittendrin in der Kurzarbeit. Lesen Sie in diesem Beitrag, wie sich die Corona-Krise auf den Arbeitsmarkt auswirkt, wie schnell und pragmatisch das zu digitalen Lösungen führt und welchen Weg wir in der LVQ als Bildungsanbieter planen.

Kurzarbeit – Retter in der Not

Kurzarbeit ist das Zauberwort der Stunde. Zurzeit sind schon über 2 Millionen Menschen davon betroffen. Manche Experten prognostizieren über 5 Millionen in absehbarer Zukunft. Für diejenigen, die davon noch nicht gehört haben: Kurzarbeit ist ein Programm, welches dem Unternehmen die Verringerung der Mitarbeiterarbeitszeiten und damit der Kosten ermöglicht, ganz ohne Mitarbeiter entlassen zu müssen. Für einen großen Teil der Differenz zum Normalgehalt, die nicht vom Unternehmen ausgezahlt wird, springt die Bundesagentur für Arbeit mit dem Kurzarbeitergeld in die Bresche. Dieses Programm gilt derzeit als unbürokratisch für alle Unternehmen mit Angestellten: Von der kleinen Immobilienmaklerin mit einer Mitarbeiterin bis zum großen Automobilhersteller. Die Kurzarbeit verhindert also schnelle Massenentlassungen, kann Unternehmen retten und hält die gut eingespielte Belegschaft im Unternehmen und zwar für die Zeit, wenn es wieder voll losgeht.

Nebenbei: Die Bundesagentur für Arbeit ist neben dem Gesundheitswesen und den Supermärkten eine der wichtigsten Organisationen in dieser außergewöhnlichen Corona-Krise, zahlt sie doch nicht nur das Kurzarbeitergeld für Unternehmen und Beschäftigte. Gemeinsam mit den Jobcentern ist sie für eine sehr kurzfristige, unbürokratische Auszahlung der Grundsicherung für alle zuständig, bei denen gar kein Einkommen mehr vorhanden ist: „kleine“ Selbständige, Solopreneure und Freiberufler.

Was Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter und das Bundesarbeitsministerium im Moment für unsere Arbeitswelt und damit für die Wirtschaft leisten, ist enorm. Insbesondere ist diese wichtige soziale und gesellschaftliche Sicherung in vielen anderen Ländern absolut unüblich. Nicht nur deswegen ziehen wir den Hut vor den Leistungen aller entsprechenden Beteiligten.

Ab ins Internet – Digitalisierung im Schnellverfahren

Überall finden jetzt Videomeetings, Online-Konferenzen, Video-Calls und digitale Gespräche statt – selbst da, wo das vorher rechtlich oder organisatorisch nicht möglich war oder vielleicht auch im Betrieb nicht erwünscht. Ganz Deutschland geht ins Internet, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Früher (vor Wochen) Großraumbüro, heute Homeoffice. Es geht. Erleben Sie das auch?

Homeoffice für unsere Mitarbeiter

Auch persönliche Atmosphäre lässt sich bis zu einem gewissen Grad herstellen. Über Video-Meetings sieht man sich nicht nur, man erhält oft einen persönlicheren Eindruck von seinen Geschäftspartnern als sonst. Oder wussten Sie vorher, welche Bücher im Wohnzimmerregal Ihrer Kollegin stehen? Eine spannende Erfahrung hatten wir dazu bereits am Wochenende als Sponsor der Unkonferenz Barcamp Ruhr, die jetzt spontan erstmalig online stattfinden musste. Es fehlten die herzlichen Umarmungen und das sonst obligatorische Buffet, aber der fachliche und persönliche Austausch fand über die Online-Plattform Zoom regen Anklang und lobende Worte.

LVQ geht voll online: Präsenzunterricht in Zeiten von social distancing

Und jetzt geht die Weiterbildungsbranche auch ins Digitale. Wir Bildungsanbieter arbeiten bekanntlich auch mit der Bundesagentur für Arbeit zusammen. In kürzester Zeit konnte auch für unsere Branche eine pragmatische Lösung gefunden werden, damit wir schnell weiterarbeiten dürfen und für unsere Teilnehmenden da sein können.

Auch Anbieter von reinem Präsenzunterricht können kurzfristig – ohne den üblichen langen Anerkennungs- und Zertifizierungsprozess – alternative Lösungen ohne physischen Publikumsverkehr durchführen. Virtueller Unterricht und Online-Lernen werden ohnehin die einzigen Möglichkeiten im Bildungswesen sein, die in den nächsten Wochen oder gar Monaten erlaubt sein werden: Sowohl in Schulen wie auch in der Weiterbildung. Und so werden wir unsere Weiterbildungen bereits in einigen Tagen per Online-Präsenzunterricht fortführen, solange die Krise währt.

Wir sind froh, dass wir in unserer Business Akademie sowie bei Veranstaltungen und Konferenzen bereits seit vielen Jahren mit digitalen Lösungen arbeiten: Sei es mit Skype, Facetime, Whatsapp-Calls oder Zoom for Meetings. In unseren Kursen mit Online-Themen werden digitale Tools ebenfalls schon länger eingesetzt. Jetzt gehen wir mit unserem gesamten Weiterbildungsangebot einen Schritt weiter und sind ab demnächst online vertreten. Präsenzunterricht im digitalen Raum, ab sofort auch wieder per Bildungsgutschein. Wir stellen dafür alle Ressourcen bereit: Wir haben die rechtliche Zulassung, die technischen Voraussetzungen und arbeiten gerade an den didaktischen und methodischen Konzepten zur Umstellung für die Übergangszeit, in der wir uns nicht physisch und persönlich begegnen können.

Präsenzunterricht im Internet – Menschlich im Netz

Wenn wir uns schon nicht persönlich treffen dürfen, gehen wir eben ins Internet. Unsere Lösung wird so „präsenzlich“ wie möglich sein – das typische, persönliche LVQ-Feeling aus unserem klassischen Präsenzunterricht möchten wir auch in diesen Zeiten versuchen zu bieten. Unser Online-Präsenzunterricht mit echten Dozenten wird daher durch Lernmanagementsysteme, persönliche Online-Beratungsangebote sowie eine exklusive Hotline nur für Teilnehmende ergänzt. Alle angestrebten Abschlüsse und Prüfungen werden wir in dieser virtuellen Übergangszeit ermöglichen.

Unsere Teilnehmenden, Neu-Startenden und deren Fachkräfte bei der Agentur für Arbeit werden wir kurzfristig schriftlich informieren. Für alle Interessierten gilt: Sie merken wahrscheinlich, dass gerade jetzt wenig auf dem Arbeitsmarkt passiert. Die Zeit für eine Weiterbildung war also selten passender.  Ab sofort führen wir Beratungsgespräche für unser Weiterbildungsangebot per Video-Meeting oder telefonisch durch.

Rufen Sie uns einfach an oder vereinbaren Sie einen Termin!

 

P.S.: Auch zukünftig setzt die LVQ sicherlich wieder auf echten Präsenzunterricht. Jedoch werden wir das erst wieder anbieten, wenn es für alle Beteiligten, Mitarbeitende und Teilnehmende nicht nur erlaubt, risikolos und gefahrlos möglich ist, sondern sich auch wieder gut anfühlen wird. Das bis dahin Gelernte aus dieser aufregenden Zeit der Corona-Krise werden wir sicherlich mitnehmen.

 


 

 

 

 


 

 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Unsere Artikel werden verfasst von unserem Redaktionsteam bestehend aus Angela Borin, Lars Hahn und Martin Salwiczek.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Für Berufstätige bietet die LVQ Business Akademie entsprechende Weiterbildungen. Der Fokus liegt auf der Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Diesen Artikel teilen:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Kommentar