Bildungsscheck NRW

Was ist der Bildungsscheck NRW?

Der Bildungsscheck NRW fördert Einzelpersonen im sogenannten individuellen Zugang und Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern, im sogenannten betrieblichen Zugang. Gefördert werden berufliche Qualifizierungs-Maßnahmen, die fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln.

Wen fördert der Bildungsscheck NRW?

Richtete sich diese Förderinstrument früher an Beschäftigte und Unternehmen für Inhouse-Schulungen, liegt der Fokus heute auf kleinen und mittelständischen Unternehmen. Hinzugekommen als Zielgruppe sind Auszubildende und Studierende in Vollzeit oder Teilzeit. Zudem können auch Arbeitsuchende, Berufsrückkehrer, Rentner und Selbstständige unter bestimmten Voraussetzungen unterstützt werden.

Bildungsschecks können von zwei Gruppen in Anspruch genommen werden: von Privatpersonen mit jährlichen Einkommen oder Einnahmen von mehr als 20.000,- Euro und max. 40.000,- Euro (bzw. über 40.000,- und max. 80.000,- Euro bei gemeinsamer Veranlagung) sowie von Firmen für ihre Mitarbeiter (ohne Einkommensnachweis).

Spielt die Betriebsgröße eine Rolle?

Die Betriebsgröße ist erster Linie relevant beim betrieblichen Zugang. Das Unternehmen darf max. 250 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) haben. Beim individuellen Zugang spielt die Betriebsgröße hingegen keine Rolle.

Wie viele Bildungsschecks NRW werden pro Betrieb vergeben?

Im Zeitraum von einem Kalenderjahr kann ein Unternehmen bis zu zehn Bildungsschecks für seine Beschäftigten erhalten, wobei auch ein Mitarbeiter mehrere Bildungsschecks erhalten kann. Im individuellen Zugang ist ein Bildungsscheck pro Kalenderjahr möglich. 

Es ist auch möglich, den betrieblichen und individuellen Bildungsscheck zu kombinieren und in einem Kalenderjahr einzureichen. Zum Beispiel könnte im Rahmen einer Qualitätsmanagement-Weiterbildung der Qualitätsbeauftragte TÜV über den betrieblichen Zugang und der Qualitätsmanager TÜV anschließend über den individuellen Zugang gefördert werden.

Welche Kosten deckt der Bildungsscheck NRW ab?

Das Land übernimmt 50 % der Weiterbildungskosten bis maximal 500 Euro pro Bildungsscheck, den Rest zahlt der Beschäftigte oder das Unternehmen. 

Der aktuelle Status des Bildungsschecks (Link)

Wie bekomme ich den Bildungsscheck NRW?

Zunächst ist eine individuelle Beratung in einer Beratungsstelle erforderlich, um die Voraussetzungen zu prüfen und diesen in Anspruch zu nehmen. Ausführliche Informationen zu den Rahmenbedingungen und Beratungsstellen erhalten Sie unter www.bildungsscheck.nrw.de.

Wir beraten Sie gerne über Möglichkeiten, den Bildungsscheck einzulösen.

Zur Übersicht

 


Kontakt

Ich habe die Datenschutzrichtlinien gelesen und stimme ihnen zu.
Mitarbeiterin

Dorothee Düking

Leitung LVQ Business Akademie, Kundenberatung

T 0208 99388-32 
dd[at]​lvq.de

Individuelle Förderung sichern. Persönliche Zukunft schaffen.

Wir wissen, was wichtig ist und was wichtig wird. Dies gilt auch beim Thema Förderung. Bei Fragen können Sie die Experten der LVQ Business Akademie jederzeit gerne kontaktieren.