Diesen Artikel teilen:

Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch weckt bei vielen Bewerbern zuerst einmal Freude und Aufregung – ganz gleich ob nach erfolgreicher Bewerbung oder bei Kontakt durch den Personalberater. So groß die Freude über das Gespräch ist, so schnell machen sich oft aber auch einige Fragen und vielleicht auch Nervosität breit, war das anvisierte Ziel für viele Jobsuchende doch erstmal, überhaupt eine Einladung zu einem Interview zu erhalten:

  • „Was erwartet mich jetzt? Ich habe doch kaum Erfahrung mit solchen Gesprächen!“
  • „Was soll ich am besten anziehen?“
  • „Was sag ich, wenn die mich nach meiner Gehaltsvorstellung fragen?“
  • „Wie begründe ich die kurze Zeit bei meinem letzten Arbeitgeber?“
  • „Welche Fragen kann ich denen stellen?“

Damit Sie souverän und erfolgreich durch Ihr bald anstehendes Jobinterview kommen und von sich überzeugen können, haben wir in diesem Beitrag eine nützliche Linkliste rund um das Thema Vorstellungsgespräch zusammengestellt. Von Dresscode über Ablauf bis hin zu kniffligen Fragen ist sowohl für Berufseinsteigende, Jobsuchende nach langer Betriebszugehörigkeit oder Tipps-in-der-Corona-Zeit-Suchende der ein oder andere spannende Tipp dabei.

Vorbereitung ist das halbe berufliche Leben

Um im Vorstellungsgespräch den gewünschten Effekt zu erzielen, spielen einige Parameter eine Rolle. Eine zielorientierte Vorbereitung auf das bevorstehende Gespräch zählt dabei zu den wichtigsten. Welche Punkte sich bereits vor dem Gespräch gut üben lassen und was es sonst zu beachten gilt:

Vorstellungsgespräch Vorbereitung: So kommen Sie richtig in Stimmung

Kopfkino und Perspektivwechsel: Karrierecoach Dr. Bernd Slaghuis erklärt, warum Sie nie mit der Haltung „Bewerber“ in ein Vorstellungsgespräch gehen sollten und wie Sie sich stattdessen als neuer Kollege vorstellen.

Der Rat der Weisen: So bewältigen Berufseinsteiger das erste Vorstellungsgespräch

Gerade den Abschluss in der Tasche stehen die ersten Vorstellungsgespräche vor der Tür. Eine aufregende Phase, in der Berufseinsteiger sich vor lauter Nervosität oftmals in die Position eines Bittstellers begeben. Wie Sie das verhindern und sich mental auf Ihre ersten Jobinterviews vorbereiten können, zeigt Diplom-Psychologe Claus Peter Müller-Thurau auf.

Selbstvertrauen im Vorstellungsgespräch: Mehr Mut!

Nervosität beherrscht viele Bewerber, sobald es zu einem Vorstellungsgespräch kommt, können sie Formulierungen nicht – wie bei einem Anschreiben – mehrfach überdenken. Wie Sie durch gute Vorbereitung Selbstvertrauen generieren können, veranschaulicht karrierebibel.

Das Vorstellungsgespräch im Ingenieurwesen

Präzise, authentisch und gelassen im Vorstellungsgespräch zu sein, erfordert eine gewisse Übung und Vorbereitung. Welche Informationen und Antworten helfen, dies zu realisieren, beleuchtet get in. Speziell für Ingenieure gedacht lassen sich viele Punkte jedoch eins-zu-eins auch auf andere Berufszweige übertragen. Mehrwert garantiert.

Das perfekte Vorstellungsgespräch: Vorbereitung, Fragen und Checklisten

Neben der Unternehmensrecherche, den Zielen des Personalers und Ihrem dazu passenden ersten Eindruck, veranschaulicht stepstone anhand von Kniffen und Bewerbungsfragen, wie Sie Ihr Interview nicht nur effektiv vorbereiten, sondern auch währenddessen überzeugen. Besonders spannend ist dabei das kleine Interview mit Recruiterin Bernadette Dollinger.

Vorstellungsgespräch vorbereiten: Richtig überzeugen

Von Recherche über Körpersprache bis hin zur inhaltlichen „Paratlegung“ von Antworten beschreibt die karrierebibel alle wichtigen Parameter, die Sie für Ihr anstehendes Vorstellungsgespräch im Hinterkopf behalten sollten.

Gute Vorbereitung hilft gegen Überraschungen im Vorstellungsgespräch

Neben acht Schritten, die Sie ausgewogen auf Ihr Interview vorbereiten, legt XING hier nochmal ein besonderes Augenmerk auf die Recherche zum Unternehmen und gibt Tipps, welche Fragen im Gespräch nützlich sein könnten.

Das Vorstellungsgespräch

Terminbestätigung, Dresscode, Körpersprache und Veranschaulichung von Stärken-/Schwächen-Antworten: Von A bis Z führen die Bewerbungsschreiber durch die Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch und zeigen Ihnen auf, welche Punkte es zu beachten gilt.

Zweites Vorstellungsgespräch: Ablauf und Besonderheiten

Aufbauend auf das erste Jobinterview geht es in einem zweiten Durchgang vertiefend um Ihre Passgenauigkeit gegenüber anderen Mitbewerbern. Wie sich ein zweites Vorstellungsgespräch dadurch vom ersten unterscheidet, bespricht karriereletter und gibt fünf wertvolle Tipps.

Checkliste: Vorbereitung Vorstellungsgespräch

Notizen sind eine hilfreiche Idee für das Bewerbungsgespräch, doch manchmal verliert man den Überblick, was bereits erledigt ist. Dafür hat XING eine kleine Checkliste parat gestellt, die Sie nach Belieben noch individuell – auf Ihr Unternehmen passend – erweitern können.

Kleider machen Leute: Der richtige Dresscode für das Vorstellungsgespräch

Als Teil der Vorbereitung ist die Kleidungswahl ein entscheidendes Kriterium für den ersten Eindruck. Diese Ersteinschätzung lässt sich im Verlauf eines Vorstellungsgesprächs nur schwerlich wieder abändern. Damit das Betreten des Raumes als starker Auftakt in Erinnerung bleibt, gibt es zahlreiche Tipps und Anregungen für Frauen und Männer:

Dresscodes im Bewerbungsgespräch – Unterschiede bei Stil und Branche

Was darf es denn nun im Consulting sein und muss der Direktvertrieb sich an die gleichen Spielregeln halten wie ein Versicherungsmakler? Arbeitsabc schaut sich verschiedene Branchen an und gibt Tipps für das perfekte Bewerbungsoutfit in den verschiedenen Bereichen.

Das perfekte Outfit fürs Vorstellungsgespräch

„Locker-flockig bis erzkonservativ“: Das gewählte Outfit muss zu Ihrer Wunschfirma, der Branche, zur ausgeschriebenen Stelle, aber auch zu Ihnen passen. Welche Kleidungskombinationen jeweils für Frauen und Männer infrage kommen, verrät XING.

Die richtige Kleidung zum Vorstellungsgespräch

Kleide dich für den Job, den du willst, nicht für den, den du bereits hast. campusjäger zeigt auf, wie wichtig es ist, sich mit der Zielbranche zu befassen und sich dem Dresscode dieser anzunähern – sowohl im Vorstellungsgespräch als auch im späteren Arbeitsalltag.

Vorstellungsgespräch Kleidung: Tipps für das perfekte Outfit

Jeansjacke, kurze Hose und Piercing: Eine Kombination, die in den wenigsten Fällen zu einem Bewerbungsgespräch passt. Welche Kleidungsstücke, Farben und Muster einen guten Eindruck hinterlassen und warum Sie trotzdem immer individuelle den Dresscode in Erfahrung bringen sollten, erklärt karrierebibel.

„Und welches Tier wären Sie?“: Der Fragenkatalog des Personalers

Neben den typischen Standardfragen begegnen Bewerbenden in Vorstellungsgesprächen immer wieder auch Brain Teaser und Tabu-Fragen. Das Ziel ist dabei immer, möglichst viel über den Kandidaten zu erfahren. Ob Sie alle Fragen beantworten müssen, wo flunkern erlaubt ist und welche Fragen Sie in einem Interview erwarten können:

113 Fragen im Vorstellungsgespräch: Alles, was Sie wissen müssen

Personaler können aus einem schier unendlichen Katalog an Fragen schöpfen. Karriereletter hat 113 spannende Fragen, teils samt Anregungen zu Antworten, zusammengetragen und das bunte Sammelsurium dabei nach Themen geclustert.

Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch

„Wieso haben Sie sich gerade diese Stelle ausgesucht?“ und „Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“: Zwei von fünf Fragen, die einem in vielen Bewerbungsgesprächen über den Weg laufen. Wie Sie sich auf diese Fragen vorbereiten und die für sich passende Antwort finden, beleuchtet stepstone.

Vorstellungsgespräch: Alle Fragen, Tipps und No-Gos

Gesprächsablauf, Anekdoten, (Rück-)Fragen, aber bitte keine negative Erfahrung: Mit welchen Fragen Sie rechnen müssen, welche Sie selber stellen und wie Sie sich im Gespräch präsentieren sollten, verrät karrieresprung.

Ohne Schleimspur durchs Vorstellungsgespräch – die besten Antworten auf zwei heikle Fragen

Ein idealer Chef und die letzte Kündigung: Zwei Themen, die in Vorstellungsgesprächen oftmals als Frage daherkommen, jedoch mit Vorsicht zu genießen sind. Wie Sie souverän mit ihnen umgehen und so noch etwas für die Kommunikation im späteren Job mitnehmen, veranschaulicht Christoph Burger.

„Der Rat der Weisen": Wie spreche ich im Vorstellungstermin über meine Kündigung?

Im letzten Job gekündigt entsteht oft der Drang sich im nächsten Vorstellungsgespräch rechtfertigen zu müssen oder die Wahrheit etwas abzuwandeln. Warum beides keine gute Idee ist und wann und wie Sie die Kündigung ansprechen sollten, verrät Sophia von Rundstedt beim „Rat der Weisen“.

Die Frage „Warum sollten wir Sie einstellen?“ richtig beantworten

Ziel eines Vorstellungsgesprächs ist immer die Erörterung der Frage „Wieso Sie in diesem Unternehmen?“ Welche Eigenschaft Ihnen hilft, den passenden Eindruck zu hinterlassen und wie Sie Ihre Antwort auf die Frage finden, lesen Sie bei kununu.

9 Stressfragen im Vorstellungsgespräch und wie Sie am besten mit ihnen umgehen

„Aus der Reserve locken“ lautet die Devise, sobald Personaler anfangen, Fragen zu stellen, auf die es nicht die eine plausible, richtige Antwort gibt. Wie Sie diese Fragen jedoch clever quittieren können und durch schlagkräftiges Selbstbewusstsein überzeugen, beleuchtet Dr. Bernd Slaghuis.

20 originelle Fragen aus Jobinterviews

Brain Teaser sollen Bewerber in Stress versetzen, damit Personaler eine Idee davon bekommen, wie die Kandidaten unter Stress im Unternehmen reagieren. Damit Bewerber nicht völlig unvorbereitet von ihnen überrumpelt werden, hat humanresourcesmanager über eine Auswertung von Glassdoor 20 dieser außergewöhnlichen Fragen zusammengetragen.

Vorstellungsgespräch: Schwangerschaft erwähnen oder verschweigen?

Auch heutzutage lassen einige Personaler es sich nicht nehmen und stellen Fragen zu Schwangerschaft und Familienplanung, obwohl diese eigentlich in die Kategorie „Tabu-Themen“ gehören. Darauf nicht zu antworten, kann die Chancen auf den Job jedoch erheblich schmälern. Müssen Sie also immer ehrlich sein? Die Antwort hat Mirijam Franke von arbeitsabc parat.

Vorstellungsgespräch – der Umgang mit Fragen zur Krankheitsgeschichte

Ebenso finden auch Fragen zur Krankheitsgeschichte hin und wieder ihren Weg in eine professionelle Bewerberrunde. Wie Sie mit diesen Fragen umgehen und wann die Wahrheit doch erforderlich ist, erklärt arbeitsabc.

Unzulässige Fragen im Bewerbungsgespräch – Haben Lügen wirklich kurze Beine?

„Wurden Sie schon mal beim Klauen erwischt?“ Und schon steht eine Tabu-Frage im Raum oder etwa doch nicht? Wann eine Frage unzulässig ist, wie Sie mit ihr umgehen und wann Sie doch die Wahrheit sagen müssen, erklärt Lars Kohen, Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Notlügen im Vorstellungsgespräch: Erlaubt?

„Ehrlich währt am längsten“, sagt ein altes Sprichwort. Doch trifft dies auch für Bewerbungsgespräche zu? Wann eine Notlüge Sinn macht, um sich nicht die Jobchancen zu vermiesen, erörtert karrierebibel.

Doch was bezwecken Personaler mit Ihren Fragen?: Ein Perspektivwechsel

Regelmäßig fragen Bewerber sich, was genau die ein oder andere Frage nun mit ihnen zu tun hat und was ein Recruiter daraus für die angebotene Position ablesen möchte. Die folgenden Artikel geben daher einen Einblick, wie es auf der gegenüberliegenden Seite ausschaut:

Vorstellungsgespräch/Personalauswahl 4.0: Wie Sie die Denk- und Handlungslogik Ihrer Bewerber entlarven

„Sprache spiegelt Denken – und keiner merkt es“, meint Karriereberaterin Svenja Hofert. In ihrem Artikel beschreibt sie, welche Attribute Personaler anhand von Formulierungen und Beispielen in den Bewerbern erkennen können, um den geeigneten Kandidaten für die ausgeschriebene Stelle zu besetzen.

42 kluge Arbeitgeber-Fragen für Bewerbungsgespräche

Von erfahrenen Recruitern lernen: impulse hat ein offenes Gespräch mit Personalern geführt und erfahren, welche klugen Fragen sie im Gespräch stellen, um die Bewerbenden als Person samt ihrer Beweggründe besser einschätzen zu können. Darüber hinaus gibt es Anregungen, welche Aspekte eine vielversprechende Antwort beinhalten sollte.

Die 39 aufschlussreichsten Fragen an Bewerber

Damit Personaler für ihr Unternehmen den geeigneten Kandidaten finden, müssen sie sich im Vorstellungsgespräch ein umfassendes Bild vom Bewerber machen. Worauf Sie dabei achten und welche Intention hinter ihren Fragen steckt, erfahren Sie bei campusjäger.

Für Standardfragen gewappnet sein

Einige Fragen kehren in vielen Bewerbungsgesprächen immer wieder und werden alte Bekannte. Was hinter diesen Fragen steckt und was Personaler mit Ihnen bezwecken, verrät ntv.

Die häufigsten Fragen im Bewerbungsgespräch und warum sie gestellt werden

Biographie, Motivation, Perspektive: Viele Fragen dieser Kategorien werden allen Bewerbern gestellt. Worum es Personalern dabei geht und woran Sie erkennen, ob Engagement ein fester Bestandteil der Firma und des Recruitings ist, beleuchtet kununu.

Vorstellungsgespräch: Leitfaden für Arbeitgeber

So wie Bewerber sich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten, tun auch Unternehmen gut daran, sich einer gewissen (Frage-)Struktur zu bedienen, um dem Bewerber ein Interesse am gegenseitigen Kennenlernen zu vermitteln, weiß karrierebibel. Eine gewisse Kenntnis über diese arbeitgeberseitigen Abläufe, Fragen und Bemühungen kann Bewerbern helfen, sich besser vorzubereiten und Unsicherheiten zu eliminieren.

Remote Recruiting & Onboarding: Virtuell neue Mitarbeiter einstellen

Im Interview mit Nico Sonnenberg, dem Head of Customer Success Management, spricht personalmarketing2null über virtuelles Recruiting. Herr Sonnenberg zeigt dabei auf, wie Bewerbungsgespräche, Probetage und sogar das Onboarding für Bewerber in seinem Unternehmen verlaufen. Ableitungen für Ihr Vorstellungsgespräch in Corona-Zeiten sicherlich möglich.

„Haben Sie noch Fragen?“: Oh ja, unbedingt!

Bewerbungsgespräch und Jobinterview: Anhand dieser Worte könnte man meinen, dass nur Personaler die Berechtigung haben, Fragen zu stellen. Weit gefehlt, denn ein Vorstellungsgespräch ist darauf ausgelegt, sich gegenseitig kennenzulernen und nicht als bewerbender Bittsteller aufzutreten. Wie Sie das gekonnt bewerkstelligen und welche Fragen Sie (nicht) stellen sollten, zeigen Ihnen die folgenden Tipps:

Das Vorstellungsgespräch gekonnt meistern

Neben vielen typischen Fragen, die Recruiter einem Bewerber im Laufe eines Vorstellungsgesprächs stellen, haben auch Jobsuchende die Möglichkeit eigene Frage zu formulieren. Warum Sie diese Chance nutzen sollten und welche Fragen das sein könnten, erklärt monster.

Bewerber, Ihre Fragen bitte? 45 wichtige Fragen fürs Bewerbungsgespräch

Wenn uns etwas interessiert, dann fragen wir nach. Warum dann nicht auch im Vorstellungsgespräch? Damit auch Sie Ihren Arbeitgeber genauer unter die Lupe nehmen können, bevor Sie sich für ihn entscheiden, hat Dr. Bernd Slaghuis 45 hilfreiche Anregungen zu Fragen aufgelistet und erklärt, worauf es bei der Fragestellung ihrerseits wirklich ankommt.

Sieben clevere Gegenfragen im Vorstellungsgespräch

„Und warum arbeiten Sie in diesem Unternehmen?“ Eigene, gut durchdachte Fragen zu stellen und damit nochmal das Interesse an einer Position zu untermalen, ist eine Chance, die Sie im Vorstellungsgespräch unbedingt nutzen sollten. XING hat sieben spannende Fragen zusammengetragen, die zeigen, dass Sie sich Gedanken gemacht haben.

Fragen an den Arbeitgeber: Welche du stellen solltest und welche nicht

Do’s and Dont’s im Vorstellungsgespräch gibt es viele, so auch im Bezug auf die eigens erdachten Fragen. Welche Fragen gern gesehen sind und welche Sie lieber nicht stellen, beschreibt kununu.

7 Fragen, die Bewerber im Vorstellungsgespräch niemals stellen sollten

Kein einseitiges Interview, sondern ein gegenseitiges Kennenlernen: Welche Fragen Sie deshalb lieber nicht stellen sollten, um Ihr Interesse an der Position und nicht beispielsweise am Gehalt hervorzuheben, erklärt arbeitsabc.

Diese 10 Fragen dürfen Sie im Vorstellungsgespräch nie stellen

Warum sind Fragen im Jobinterview wichtig und welche kommen bei Personalern gut an? Robert Half hat zehn Fragen zusammengestellt, die Sie mit in Ihr nächstes Vorstellungsgespräch nehmen können, und zehn, die sie lieber „zuhause lassen“. Inklusive Ausflug zur Gehaltsfrage und Gehaltsübersicht.

Really? Diese Sätze will im Bewerbungsgespräch keiner von dir hören

„Ich bin dynamisch, belastbar und ein Teamplayer.“ Warum es wichtig ist, dass der potenzielle Arbeitgeber dieses Bild von Ihnen erhält, aber Sie es so nicht formulieren sollten und wie Sie stattdessen vorgehen können, erklärt kununu.

„Hab ich mit 50+ wirklich eine Chance?“

Ältere Bewerber tendieren sowohl in Bewerbungen als auch in Gesprächen dazu, sich für ihr Alter zu rechtfertigen. Dabei bringen sie viele Stärken mit, die jüngeren Bewerbern bisher noch fehlen. Anregungen zu diesen Stärken und zu der Frage, wie Sie im Vorstellungsgespräch mit über 50 punkten können:

So überzeugen Bewerber über 50 im Vorstellungsgespräch

Nicht auf dem aktuellen Technikstand, zu teuer und inkompatibel mit jungen Kollegen: Bewerber ab 50 haben mit einigen Vorurteilen während ihrer Jobsuche zu kämpfen. Wie Sie diese entkräften und den Fokus auf Ihre Vorteile lenken, beschreibt von Rundstedt.

50 plus - Die Stärken älterer Bewerber

Was den jüngeren Bewerbern fehlt, kann ein 50+-Bewerber bieten: Berufserfahrung. Wie Sie diese Stärke für sich nutzen und dem Arbeitgeber transportieren können, erklärt monster.

Wie ältere Bewerber im Vorstellungsgespräch überzeugen

Selbstbewusst, aber nicht selbstkritisch im Bewerbungsgespräch von sich reden machen und Vorurteile der eigenen Generation ausräumen: T-Online gibt Tipps, wie Sie im Vorstellungsgespräch überzeugen.

Best Ager: So wird Ihre Bewerbung mit 50+ erfolgreich

Einen ähnlichen Gedankengang verfolgt arbeitsabc, schlägt jedoch vor, offensiv in das Vorstellungsgespräch zu starten und Vorurteile des Alters wegen schlagfertig zu quittieren. Sie wurden schließlich zum Jobinterview eingeladen und dafür gibt es einen Grund.

„Und wie spreche ich das Gehalt an?“

Oftmals ist eine erste Gehaltsvorstellung bereits in den Bewerbungsunterlagen gefordert und da Sie zum Jobinterview eingeladen wurden, liegen Ihre Vorstellungen nicht gänzlich im Bereich des Unmöglichen. Welcher Gehaltspunkt allerdings genau für die Stelle eingeplant ist, wird meist nicht gleich ersichtlich. Wie und ob Sie diesen Punkt ansprechen sollten, zeigt sich in den Tipps der folgenden Beiträge:

Gehaltsverhandlung im Vorstellungsgespräch

Vorbereitung, Strategie und Timing entscheiden, wie erfolgreich Ihre Gehaltsverhandlung verläuft. Wie Sie selber das Thema in die gewünschte Richtung lenken können, erklärt Personaldienstleister Robert Half.

Gehalt verhandeln im Vorstellungsgespräch: geschickt zum Wunschgehalt

Branche, Ausbildung und Standort: Wonach bemisst sich eigentlich das Gehalt und wie viel können Sie verlangen? Monster zeigt Ihnen auf, wie Sie das ermitteln und gibt wichtige Tipps für Ihre Gehaltsverhandlung samt Zusatzvergütung.

Populäre Verhandlungstaktiken und Verhandlungstechniken – von Ankereffekt bis Tit for Tat – welche taugen für Annas Gehaltsverhandlung?

Sowohl im Vorstellungsgespräch als auch in späteren Gehaltsverhandlungen ist es hilfreich, sich einiger Verhandlungstaktiken bewusst zu sein, um für sich selbst ein besseres Endergebnis zu erzielen. Gehaltssprung beleuchtet verschiedene Methoden und erklärt, welche sich für ein vertrauensvolles Arbeitsverhältnis anbieten und warum Frauen eine Verhandlung prinzipiell schwerer im Magen liegt als Männern.

10 Tipps für deine Gehaltsverhandlung im Vorstellungsgespräch

Sich selbst als Produkt ansehen und anhand der eigenen Leistung das passende Gehalt für sich erzielen, eine Sichtweise, die Bewerbern schwerfällt. Warum sie aber zum Erfolg führen kann und welche weiteren neun Tipps XING für Sie bereithält, erfahren Sie im Artikel.

Vorstellungsgespräch: Gehalt verhandeln (7 Tipps)

Brutto-, Netto- und Zusatzvergütung: Welches Gehalt verhandelt wird, steht im engen Zusammenhang mit Ihrer Argumentation. Wie ein solches Verhandlungsgespräch tatsächlich ablaufen könnte, verrät campusjäger nach sieben hilfreichen Tipps für Ihre Gehaltsgespräch.

Virtuell und doch persönlich: Das Telefon- oder Videointerview

Spätestens seit Corona setzen Unternehmen vermehrt auf Online-Vorstellungsgespräche, um sowohl Bewerber als auch eigene Mitarbeitende zu schützen. Das jedoch führt für viele Kandidaten zu der verunsichernden Frage, wie solch ein Gespräch ohne persönlichen Kontakt abläuft und was es zu beachten gilt. Einige Tipps und Unterstützung bieten dabei die folgenden Links:

Vorstellungsgespräch per Video: 10 Tipps für Ihren starken Auftritt

Mit Blick in die Kamera, einem Glas Wasser und einer sorgfältig geprüften Software und Internetverbindung legt Dr. Bernd Slaghuis in den letzten fünf seiner zehn Tipps das Augenmerk auf einen fokussierten und dennoch empathischen Videochat. „Bringen Sie Leben ins Gespräch!“

Die zehn goldenen Benimmregeln für Videokonferenzen

Auch in einer Videokonferenz kann es wirken, „als säßen wir mit unserem Gesprächspartner direkt an einem Tisch.“ Wie Sie das in Ihrem Vorstellungsgespräch schaffen, verrät Yvonne de Bark, Referentin zum Thema Körpersprache, in zehn Tipps.

Was Bewerber während der Corona-Krise unbedingt wissen sollten

Auf die richtige Rufnummer und ein Lächeln kommt es an, damit sowohl ein klassisches Vorstellungsgespräch als auch ein kleines Assessment sowie das Kennenlernen des Teams zu Ihren Gunsten abläuft, meint recruitingzirkus. Zusatztipps aus Recruiter-Sicht gibt es noch vorweg inklusive.

Bühne frei für Ihr überzeugendes Video-Vorstellungsgespräch

Auch der Personaldienstleister Robert Half hat für die Einladung zum Videointerview wertvolle Tipps zusammengestellt. Während die ersten neun, die Zeit vor dem Gespräch betreffen, beleuchten die letzten vier Ihr Auftreten während des Gesprächs.

Online-Vorstellungsgespräch

Von technischen Details über Ihr Erscheinungsbild und Auftreten bis hin zur Herrichtung Ihres Hintergrunds verraten die Bewerbungsschreiber, wie Sie sich gekonnt auf Ihr Videointerview vorbereiten. Zusätzlich gibt es Antworten zu Ablauf, Inhalt und dem Umgang mit Technikproblemen.

Darauf kommt es im Online-Vorstellungsgespräch an

Lernen für das Bewerben von Morgen. Da die Digitalisierung gerade durch Corona stark vorangetrieben wurde, müssen sich Bewerber stärker für die Arbeitswelt der Zukunft rüsten. Wie Sie die technischen Anforderungen professionell umsetzen, zeigt die WirtschaftsWoche.

Corona-Spezial - Berufswechsel in der Krise: „Jetzt darf man auch mal eine Lücke im Lebenslauf haben“ (ab Minute 3:25)

Ergänzend zur üblichen Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch rät Dr. Bernd Slaghuis im XING Talk dazu, sich gerade jetzt über die aktuelle Lage Ihres Wunschunternehmens zu informieren. Nur so können Sie abschätzen, ob dies der richtige Arbeitgeber für Sie ist und letztlich im Gespräch überzeugen.

Vorstellungsgespräch: Tipps für Telefon & Video

Die Karrierebibel hält mit ihrem Beitrag einige Tipps für sowohl das Telefon- als auch das Videointerview bereit: Von Kleidungswahl über Akustik und Stimme bis hin zur Technik. Gerade in dieser Zeit eine praktische Vorbereitungslektüre.

Bewerber aufgepasst: Das sind die häufigsten Fehler im Telefoninterview

Ein knappes „hey“, gestresst auf dem Heimweg vom Einkauf und zum Abschluss ist der Name des Gesprächspartners entfallen: Was mit einer erfolgreichen Bewerbung begann, scheitert an einer missglückten Terminabsprache und endet in einer Jobabsage. XING zeigt Ihnen auf, wie Sie Fehler im Voraus gekonnt umgehen und Ihre Chancen auf den Job erhöhen.

Wegen Coronavirus: SAP führt Vorstellungsgespräche nur noch per Videocall – diese 2 Dinge solltet ihr laut dem Personalchef für Deutschland dabei beachten

Warum es bei Video-Vorstellungsgesprächen auf Vorbereitung und Empathie ankommt, erfahren Sie im Gespräch des Business Insider mit SAP-Personalchef Cawa Younosi.

Systematisch Kaffeetrinken – Gespräche abseits der Jobinterviews

Manchmal will es mit einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch auf eine offen ausgeschriebene Stelle für viele Bewerber aber einfach nicht klappen. Das wissen auch wir in der LVQ und raten daher immer auch zum stetigen Netzwerken, um vom verdeckten Stellenmarkt profitieren zu können. Was es damit auf sich hat und welche Wege Sie beschreiten können, um trotzdem erfolgreich in Ihren nächsten Job zu starten, zeigen folgende Beiträge:

Netzwerken für Einsteiger: Kontakte für die Jobsuche aufbauen und pflegen

Jeder hat ein Netzwerk und kann sich dadurch im verdeckten Stellenmarkt ungeahnte Türen öffnen. Wie netzwerken funktioniert und zum nächsten Job führen kann, erkläre ich für die LVQ unter anderem anhand des Beispiels meines Kollegen Martin Salwiczek.

Hören Sie auf, sich zu bewerben! Jobsuche im verdeckten Stellenmarkt

Nur knapp 30 Prozent der Stellen werden im offenen Stellenmarkt ausgeschrieben, doch wo finden Sie die anderen zu besetzenden Positionen? Kollege Lars Hahn hat Antworten und gibt Tipps, wie Sie sich bewusst und gezielt des verdeckten Stellenmarktes bedienen können, um Ihre Chancen auf einen neuen Job zu erhöhen.

Tipps zum verdeckten Stellenmarkt

Selbstanalyse, Sichtbarkeit und Netzwerken: Der Wirtschaftsladen Bonn hat 8 Tipps in petto, wie man sprichwörtlich den Fuß in die Tür bekommt, sich auf den verdeckten Arbeitsmarkt einlassen kann und von Empfehlungen sowie informellen Gesprächen profitieren kann.

Verdeckter Stellenmarkt: Tipps zur Jobsuche

Was ist der verdeckte Stellenmarkt und wie setzen Sie diesen gekonnt für sich ein? Karrierebibel zeigt auf, warum nicht alle Stellen öffentlich ausgeschrieben werden, welche Vorteile die Bemühungen im verdeckten Stellenmarkt mit sich bringen und wie Sie die Resonanz auf diese erhöhen können.

Mit Vorbereitung zum Erfolg

Wie in vielen anderen Lebenslagen gehört auch im Vorstellungsgespräch ein bisschen Glück dazu. Manchmal stellt man erst während des Interviews fest, dass das gemeinsame Lieblingshobby die Stimmung lockert und so die Chemie mit dem Personaler gleich passt, manchmal hat der empfehlende Mitarbeiter durch seinen Tipp schon die halbe Arbeit geleistet. Verlassen können Sie sich auf diese Parameter vorab nicht und auch solch eine positive Gesprächswendung lässt sich vorab nur schwerlich üben oder gar vorbereiten.

Dafür gibt es jedoch andere Punkte, die durchaus in Ihrer Macht stehen und sich hervorragend proben lassen, um letztlich den passenden, wirkungsvollen Auftritt im Vorstellungsgespräch „hinzulegen“. Der ein oder andere Artikel bietet Ihnen dazu nützliche Unterstützung und kann Ihnen im Interview mehr Sicherheit verschaffen. Dafür drücken wir Ihnen die Daumen! Teilen Sie auch gerne Ihre Erfahrungen aus Vorstellungsgesprächen mit uns in den Kommentaren! Wir sind gespannt!


 

 

 

 


 

 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Unsere Artikel werden verfasst von unserem Redaktionsteam bestehend aus Angela Borin, Lars Hahn und Martin Salwiczek.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Für Berufstätige bietet die LVQ Business Akademie entsprechende Weiterbildungen. Der Fokus liegt auf der Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Diesen Artikel teilen:

4 Kommentare

20. Juni 2020
Auf gute Verhandlungserfolge! :-)

Liebes LVQ-Team,

WOW - sehr hilfreicher Artikel. Denn:

Man kann es nicht häufig genug sagen: 80 % des Gesprächserfolgs sind Vorbereitung.

Viele Grüße sendet

Karin Schwaer von GEHALTSSPRUNG für "Sie"!


Angela Borin
25. Juni 2020

Liebe Frau Schwaer,

 

wohl wahr. Vorbereitung ist und bleibt eben das halbe Leben - manchmal sogar mehr als das. Und da wollen wir gerne helfen. Daher auch ein Dank an Sie für den spannenden Beitrag zum Thema Gehaltsverhandlung.

 

Viele Grüße,

Angela Borin


18. Juni 2020

Liebe Angela Borin,

was für eine umfangreiche und vielfältige Sammlung von aktuellen Beiträgen rund ums Thema Jobsuche/Bewerbung. Vielen Dank für die Aufnahme auch meiner Blog- und XING-Beiträge.

Herzliche Grüße aus Köln,

Bernd Slaghuis

 


Angela Borin
25. Juni 2020

Hallo Bernd Slaghuis,

 

vielen Dank für diese positive Rückmeldung und vor allem auch für die Inspirationen durch Ihre Artikel.

 

Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet

Angela Borin


Schreibe einen Kommentar

Kommentar