Social Media Manager IHK: Gemeinsam feiern wir #10JahreSMMLVQ

28.10.2021, Angela Borin

Diesen Artikel teilen:

Kaum zu glauben und doch wahr: Bereits vor einer Dekade sind wir mit unserer damals noch neuen Weiterbildung „Social Media Manager:in (IHK)“ an den Start gegangen. Am 09.10.2021 haben wir anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums mit unseren Social-Media-Manager-Alumni gefeiert und erstmalig zu einem virtuellen Barcamp eingeladen. Heute erscheint unser kleiner Rückblick auf unser LVQ-Event, mit eingestreuten Social-Media-Auszügen.

Es war einmal vor 10 Jahren…

28.07.2011. Kurz vor 8 Uhr. Mülheim an der Ruhr. Raum 2 unseres LVQ-Bildungszentrums, damals wie heute an der rechten Seite von den blauen LVQ-Fenstern gesäumt, begann sich allmählich zu füllen. Einige nutzten die Gelegenheit und verwickelten sich in erste Gespräche. Stimmen sprachen durcheinander, Hände wurden geschüttelt, hier und da nippten unsere Teilnehmenden an Ihrem frisch gezogenen Kaffee.

Auch wir nutzten die Chance und sahen uns um: Hochschulabsolvent:innen der Geisteswissenschaften, Quer- und Wiedereinsteiger:innen, Berufserfahrene aus PR und Marketing. Eine Zielgruppe, die wir vorher mit unseren Weiterbildungen nicht explizit angesprochen hatten und doch waren sie alle gekommen, um erstmalig mit uns in unsere damals noch neue Weiterbildung abzutauchen: den Social Media Manager.

Das Jubiläum ist gekommen: Lasst uns feiern!

09.10.2021. Kurz nach 9 Uhr. Wieder Mülheim. Aber auch Bochum. Münster. Aachen. Ja sogar Offenbach. Kurzum: Deutschlandweit haben sich unsere Social Media Manager:innen der vergangenen 10 Jahre zugeschaltet, um mit uns heute unser 10-jähriges Jubiläum in typischer Onliner-Manier, in Form eines BarCamps, zu feiern. Physisch nicht so ganz vor Ort und dennoch nicht ohne unsere gute alte LVQ hat Marvin Müller für diesen Anlass eine digitale Variante unseres Bildungszentrums auf Gather.Town für uns gezaubert, bei der alle nach und nach an der Eingangspforte eintrudeln.

Unsere Freude ist groß und wächst mit jedem Avatar und Gesicht, das neu auf dem Bildschirm erscheint. Statt Hände zu schütteln, winken wir uns mal mehr und mal weniger wild zu, bevor sich ein großes Lächeln breitmacht und Sätze fallen wie: „Ewig nicht gesehen!“, „Es ist so schön, alte Bekannte zu treffen.“ und „An meine Zeit bei der LVQ erinnere ich mich immer noch gern zurück.“

Obwohl teils einige Monate oder sogar Jahre zum letzten Kontakt vergangen sind und sich einige zuvor nie gesprochen haben, steigen wir alle in die typische #GerneperDu-BarCamp-Kultur ein, tauschen uns über die vergangenen Wochen und Monate aus und erfahren, wie es unseren Absolvent:innen ergangen ist. Wo arbeiten sie heute? Welche Fragestellungen beschäftigen sie akut? Welche Themen haben sie heute mitgebracht?

LVQ-Klassentreffen: Große Wiedersehensfreude

Daran anknüpfend läutet Martin Salwiczek, der damals die Weiterbildung „Social Media Manager:in (IHK)“ mit ins Leben gerufen hat, um halb 10 die Eröffnungsrunde ein:

So viele bekannte Gesichter! Ich freue mich wirklich sehr zu sehen, dass Ihr uns alle auch nach so vielen Jahren weiterhin wohl gesonnen seid und heute hier auf Gather.Town mit uns unser 10-jähriges Jubiläum feiert. Da werde ich schon ein wenig emotional. Mit einigen konnte ich schon sprechen und gleich habe ich mich wieder gerne erinnert, dass der Social-Media-Manager-Kurs schon damals frischen Wind und eine völlig neue Facette in die LVQ brachte. Die heutige Barcamp-Du-Kultur gehörte schon vor 10 Jahren untrennbar mit den Social-Media-Manager:innen zusammen und schaffte dadurch auch einen noch intensiveren „Social“-Aspekt bei der LVQ. Dafür sind wir Euch allen unglaublich dankbar. Aber nun genug des Kloßes im Hals. Ich freue mich das heutige Barcamp zu eröffnen und mich mit meinen drei Hashtags kurz vorzustellen: #Nostalgie, #Wiedersehensfreude und #SocialMedia.

Im Anschluss sind auch unsere Alumni an der Reihe sich mithilfe von drei Hashtags kurz vorzustellen. Von #Lego, #Vinyl und #Photographie über #Familie, #Wiedereinstieg und #Menschenzusammenbringer bis #Gaming, #Ethik, #phygital und #sozialeArbeit sind viele Interessen, Themen und Hobbies vertreten.

Wenig überraschend, dass sich einige dieser persönlichen Schwerpunkte auch in unserer Sessionplanung wiederfinden. Viel spannender zu Beginn und mit herzlichem Lachen aller Sessionverwirklicher:innen und Teilnehmer:innen verbunden, ist aber der Weg auf unsere Bühne, der auch digital die aktuelle Lage voll im Blick hat.

#10JahreSMMLVQ: Ein ganz besonderer Tag für uns

Nachdem unsere wagemutigen Sessionverwirklicher:innen die Bühne für die Vorstellung ihres Vortrags für sich eingenommen haben und der Sessionplan steht, geht es auch schon los. Die kleinen Avatare wirbeln durcheinander, schlendern zu ihren Mülheimer Ruhrpott-Räumen und die dazugehörigen Teilnehmer:innen plaudern fröhlich über alte Zeiten und gönnen sich einen gemeinsamen (virtuellen) Kaffee. Zusammen starten wir entweder bei Christian Müller oder Lars Hahn in einen für uns faszinierenden und ganz besonderen Tag, der sich durch Herzensthemen und Erfahrungsaustausche zu den verschiedensten Bereichen bunt und herzlich gestalten wird. Ein kurzer Plausch mit Meie Jäger, einer der Event-Organisatorinnen und unsere heutige Koordinationszentrale, bekräftigt den Eindruck:

LVQ-Klassentreffen trifft es eigentlich nicht ganz. Es hat vielmehr etwas total heimeliges, ein richtig freudiges Wiedersehen. Bei jedem Teilnehmer und jeder Teilnehmerin spüren wir ein warmes Gefühl und diese Wertschätzung für die Arbeit, die wir uns gemacht haben. Die Leute freuen sich mit uns. Das hatte ich mir gewünscht und das hat geklappt.

Vom phygitalen Miteinander und digitalen Formaten

Während die Barcampler:innen mit Christian Müller die spannende Reise vom Angestellten zum Kleinunternehmer nachzeichnen, ziehen andere mit Lars Hahn im wahrsten Sinne phygital um die Häuser und durch unser Haus in Mülheim:

Das ist echt abgefahren, dass wir gemeinsam physisch und digital zugleich – eben phygital – einen Spaziergang durch unsere Gegend machen. Mit der Smartphone-Cam führe ich die Teilnehmenden durch Ruhrpott-Schrebergärten. Cool, dass dabei gleich noch ein Erfahrungsaustausch über Work-Life-Balance und Qualitätszeit in der digital geprägten Arbeitswelt entstand, in der alle zu Teilgebenden wurden. Wir haben alle noch was dazu lernen können, ganz Barcamp eben.

Das hat geradezu nach einer entsprechenden Führung durch unsere virtuelle LVQ geschrien, sodass die Teilnehmer:innen sich in der darauffolgenden Spontan-Session mit Marvin Müller ein großes Bild vom digitalen Haus in Gather.Town samt ihrer Easter Eggs machen konnten. Es ist – wie für viele andere – das erste Barcamp für unseren EDV-Leiter, der begeistert berichtet:

Gather.Town als Konferenztool fand ich so gut, dass ich selbst in meiner Freizeit noch viel Herzblut in die Gestaltung gesteckt und Easter Eggs und Geheimgänge eingebaut habe. Dieses ganze Format, in dem unsere Veranstaltung stattfand, klang einfach sehr spannend für mich und diese Freude, die darin steckte, hat unsere Alumni total begeistert.

Parallel tauschten sich Alumni gerade über das Thema Gründung aus und unser langjähriger Dozent Kai Heddergott wartete mit einer fulminanten Session zum Thema „Digitale Formate“ auf. Auf faszinierende Weise entführte er uns in die Hightech-Welt seines „Zauberkellers“ – wie Lars Hahn es in seinem Tweet auf den Punkt bringt.

Wir sind hier als Lehrende die eierlegenden Wollmilchsäue. Es kommt auf die richtige Technik und das passende Mindset für eine gelungene digitale Präsentation an. Da dürft Ihr gerne auch mal overacten, denn die Kamera braucht circa 20 Prozent mehr von uns als in Präsenz.“, gestikuliert Kai Heddergott betonend.

Und all das, ohne uns als Zuhörer aus den Augen zu verlieren. Was ein Entertainment für alle Lauschenden, meint auch Mara Janaschek:

Es war total beeindruckend, wie er die Session gemacht hat und seine Technik zu Hause installiert hat. Einfach zu zeigen, was da alles noch hinter dem Bildschirm ist – total moderatorenmäßig. Also nicht nur die eigene Person zu fokussieren, sondern zu zeigen, was es für eine gute Präsentation alles im Hintergrund noch braucht und dass aber jeder das machen kann. Jeden hat er versucht miteinzubeziehen und so die komplette Session interaktiv gestaltet: einfach Wahnsinn.

Dank Social Media und Internet nie wirklich weit weg

Und dann geht es langsam auch schon wieder dem Ende entgegen. Während einige Gesichter sich voller Wehmut bereits verabschieden und schon unserem nächsten Event entgegenfiebern, gönnen andere sich eine gemeinsame Kaffeepause, nehmen speziell Tik Tok unter die Lupe oder tauschen sich fleißig über das Zusammenspiel von privaten und beruflichen Social-Media-Accounts aus.

Auch die Themen Gaming und Reise vernetzen letztlich nochmal unsere Barcampler:innen miteinander, wie auch Marvin Müller feststellt: „Eigentlich wollte ich mich nur zu PC-Spielen austauschen, doch dann waren wir bei Pen & Paper ganz klassisch zuhause oder vernetztend über das Internet. Bei Sessions weißt Du eben nie, wo die Reise hingeht und genau das macht es so spannend und interaktiv.“

Das kann auch Angela Borin nur bestätigen: „Ich hatte von meiner Reise-Session noch gar kein so genaues Bild im Kopf – wenngleich viele farbenprächtige Motive im Gepäck. Doch hier hat die Session wirklich vom Austausch und vom Treiben lassen gelebt. Wir sind von England und Italien nach Abu Dhabi, Costa Rica, Japan und Australien gereist, haben Kulturen erkundet und festgestellt, dass es wunderbar ist, Freunde in aller Welt auf verschiedene Weisen kennenzulernen. Und glücklicherweise sind wir durch Social Media ja nie wirklich weit voneinander weg.

Engamore: #10JahreSMMLVQ ein voller Erfolg

Ein schönes letztes Wort, welches uns alle noch einmal zur Verabschiedung zusammenbringt. Heute haben wir alte Bekannte wiedergetroffen, aber auch neue Kontakte geknüpft und dank unserer Alumni gemeinsam ein Jahrzehnt „Social Media Manager:in (IHK)“ Revue passieren lassen. Viel ist passiert in der Zwischenzeit, haben wir doch von physischer Präsenz in den Online-Präsenzunterricht wechseln müssen. Und doch haben wir als LVQ heute etwas Fantastisches erlebt, das Lars Hahn nicht besser hätte auf den Punkt bringen können:

Ein toller Tag: Zum einen, weil so viele SMMLVQ-Wegbegleiter:innen heute dabei waren und zum anderen, weil wir so einen tollen persönlichen Austausch hatten in dieser phygitalen Gather.town-Welt. Wir nehmen das als Ansporn, unsere Weiterbildungen und Events, unser ganzes Tun, auch in Zukunft mit Engamore – Engagement und Amore – zu machen!

Mit viel Liebe und Freude haben wir als LVQ dieses virtuelle Barcamp aufgezogen und dank unserer Alumni einen herzerwärmenden Tag erleben dürfen. Besonders dankbar sind wir für all das liebe Feedback und das wunderbare „engamore“ einer Alumna, die eine Verschmelzung aus den Wörtern Engagement und Amore für uns und unser Event als passend erdacht hat. Ein Wahnsinnstreffer in unser LVQ-Herz. Vielen Dank für diesen tollen Tag! Wir fiebern schon jetzt einem weiteren Treffen entgegen und freuen uns, unsere Ehemaligen wiederzusehen – ob live vor Ort oder in Farbe am Bildschirm.


 

  

 

P.S.: Gerne möchten wir uns bei unserem kompletten LVQ-Team für die Planung und die tolle Umsetzung bedanken. Insbesondere danken wir aber unseren planerisch tätigen Kolleg:innen David Kriewaldt und Marvin Müller sowie Meie Jäger, die gerade erst selbst im letzten Social-Media-Kurs gesessen hat und frische Impulse für unsere Alumni mit in die Planungsrunde nehmen konnte. Außerdem gebührt der IHK für Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen unser Dank für die vielen Jahre unserer Kooperation, durch die wir bereits so lange die Weiterbildung „Social Media Manager:in (IHK)“ und weitere Lehrgänge durchführen dürfen. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre!


 


 

 

 

 

 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Unsere Artikel werden verfasst von unserem Redaktionsteam bestehend aus Angela Borin, Lars Hahn und Martin Salwiczek.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Für Berufstätige bietet die LVQ Business Akademie entsprechende Weiterbildungen. Der Fokus liegt auf der Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Diesen Artikel teilen:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Foto Angela Borin

Autor

Angela Borin

ist Mitarbeiterin in der Online-Kommunikation und im Online-Marketing bei der LVQ. Als Berufseinsteigerin schreibt sie insbesondere über Berufsorientierung und Jobsuche.