Diesen Artikel teilen:

Neustart bei der Jobsuche – 5 Tipps zur Optimierung Ihrer Bewerbungsstrategie

Im Frühjahr beginnt das Leben zu blühen. Der Oster-Sonntag leutet die Freudenzeit ein, der Frühling kommt in Fahrt und der Frühjahrsputz bringt neues Leben in die eigenen vier Wände – alles ist auf Neustart programmiert. Diese positive Stimmung lässt sich auch prima für die Jobsuche nutzen. Durch die Feiertage gewinnt man etwas Abstand, entwickelt neue Ideen beim Joggen, spricht mit der Familie. Jetzt zählt es in der Spur zu bleiben und den Schwung mitzunehmen.

Gerade wenn Sie nach längerer Suche auf der Stelle treten, kann ein „Neustart“ der Bewerbungsaktivitäten Sie wieder auf die richtige Spur bringen. Entwickeln Sie neue Ideen für die Jobsuche, hinterfragen Sie Ihre bisherige Bewerbungsstrategie.

Zunächst bedarf es jedoch eines ordentlichen „Frühjahrsputzes“ Ihrer bisherigen Aktivitäten. Wir geben Ihnen 5 Tipps, wie Sie mit wenigen Änderungen große Wirkung für Ihre Jobsuche erzielen können:

 

 

 

1) Überprüfen Sie kritisch Ihre Bewerbungsunterlagen

  • Spiegeln die Bewerbungsunterlagen dass wider, wofür ich wahrgenommen werden will?
  • Ist mein Bewerbungsfoto aktuell und vorzeigbar?
  • Gibt mein Lebenslauf das her, was ich in meinen einzelnen Stationen auch wirklich gemacht habe?
  • Ist mein Anschreiben aussagekräftig, oder hat es zu viele Floskeln?

Stellen Sie sich diese Fragen und bringen Ihre Unterlagen auf den neuesten Stand. Seien Sie mutig und überlegen sich, wie Sie als Personaler über die Unterlagen urteilen würden. Lassen Sie auch ein geschultes Auge drüber schauen.

 

2) Aktualisieren Sie Ihre Online-Profile

 

Ob Stepstone, Monster oder XING – Online-Dienste mögen aktuell gehaltene Profile und werten sie auf. So wie bei der Aktualisierung Ihrer Bewerbungsunterlagen, können Änderungen an Ihren Online-Profilen die Weiche in die richtige Richtung stellen. Sie werden besser gefunden. Fragen Sie sich: Sind die Keywords in der „Ich Suche“ – „Ich Biete“-Kategorie bei XING noch aktuell? Ist bei Stepstone noch der aktuelle Lebenslauf hinterlegt? Ist das Monster-Profil damals vollständig angelegt worden?

 

Tipp: Wenn Sie ein XING-Profil haben, dann legen Sie ein Portfolio an, sofern noch nicht geschehen. Mit den richtigen Keywords erhöht es Ihre Chancen von Recruitern gefunden zu werden. Mein Kollege Lars Hahn hat in seinem Blog dazu einen hilfreichen Artikel geschrieben. Über das Portfolio werden wir auch noch in unserer Serie XING für Jobsuchende schreiben.

 

3) Gehen Sie raus um Gespräche zu führen

 

Die Zeit des Wintertrübsals ist vorbei. Menschen gehen raus, lachen mehr und kommunizieren offen. Dies ist die beste Zeit um Jobmessen, Fachvorträge, oder andere interessante Events zu besuchen und über den direkten Kontakt mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. Erste Informationen finden Sie im LVQ-Messekalender.

 

4) Kontaktieren Sie Ihre Personaldienstleister

 

Vielleicht sind Sie bei  Personaldienstleistern gelistet, die sich schon eine Zeit nicht mehr bei Ihnen gemeldet haben. Rufen Sie Ihren Ansprechpartner an. Weisen Sie auf Ihre neue Qualifizierung, den aktualisierten Lebenslauf oder Ihre neue Ausrichtung hin. So rufen Sie sich wieder ins Gedächtnis und der Personaldienstleister denkt an Sie, wenn er ein passendes Angebot hat.

 

5) Erweitern Sie Ihr Netzwerk

 

Hierfür bietet sich XING hervorragend an. Um das volle Potenzial zu nutzen, empfehlen wir die Premium-Mitgliedschaft. Die können Sie auch temporär für drei Monate in Anspruch nehmen. Mit der erweiterten Suche können Sie sehr gut filtern und Personaler oder beruflich interessante Kontakte finden. Laut einer kürzlichen Umfrage in einer XING-Personaler-Gruppe begrüßen Personaler es, wenn Sie von Bewerbern bei XING angeschrieben werden.

 

Nutzen Sie diese Möglichkeit. Setzen Sie sich Wochenziele für die Anzahl Ihrer neuen Kontakte, neuer Gruppenbeiträge oder -mitgliedschaften.

 

Was immer Sie auch als Erstes machen – nehmen Sie sich jetzt die Zeit an den Dingen zu arbeiten, die Sie sich schon länger vorgenommen haben. Gehen Sie Schritt für Schritt vor, erstellen Sie sich idealerweise einen Wochenplan. Dann können auch kleine Änderungen große Wirkung erzeugen und Sie sind schneller im Job als die österliche Freudenzeit endet – die geht immerhin 50 Tage.

 

Haben bei Ihnen kleine Veränderungen bei den Bewerbungsaktivitäten schon mal große Effekte erzielt? Schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Ihre Beiträge.

Diesen Artikel teilen:

1 Kommentare

[…] in die Jobsuche zu bekommen. Zudem kann Sie als Hilfestellung dienen, wenn Sie sich bei Ihrer Jobsuche in einer Sackgasse befinden. Das kann unter Umständen daran liegen, dass Sie in der Vorbereitung nicht alle relevanten Fragen […]


Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

Mitarbeiter

Autor

Martin Salwiczek

ist bei der LVQ als Berater, Dozent und Projektmanager beschäftigt. Durch seine Dozententätigkeiten und Coachings hat er einen engen Draht zu den Teilnehmern der LVQ. Daraus zieht er Ideen für seine Beiträge, interviewt die Absolventen und hat spannende Geschichten zu erzählen.