Diesen Artikel teilen:

Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 10: Talents Connect

Christian-240x300Talents Connect ist ein junges Online-Jobportal, dass nach dem Prinzip einer Partnerbörse funktioniert: Bewerber und Arbeitgeber werden nach gemeinsamer Passung “gematcht“, also einander vorgeschlagen. Dabei zählt nicht nur die fachliche Komponente, sondern auch die Persönlichkeit des Bewerbers. Aktuell berichteten Die Süddeutsche und Die Zeit über diesen neuartigen Ansatz. Innerhalb eines Jahres hat sich das Start-Up somit zum Shooting Star unter den Online-Jobbörsen gemausert. Auch wir waren neugierig auf Talents Connect und interviewten Pressesprecher Christian Brand auf der Messe Zukunft Personal für unseren Jobbörsen-Check.

 

Martin Salwiczek: Hallo Christian, schön das Du Zeit für das Interview gefunden hast. Talents Connect ist ein junges Online-Jobbörsen-Portal. Was steht hinter Eurem Slogan „Du bist mehr als Dein Lebenslauf“?

 

Christian Brand: So ein Lebenslauf schaut ja in die Vergangenheit und reduziert dich darauf, was du bisher gemacht oder auch nicht gemacht hast. Der Mensch, der deinen Lebenslauf in der Hand hält muss versuchen, anhand dieses Papiers Schlüsse über dein Potenzial zu ziehen. Unser Ansatz ist eine Jobbörse die in die Zukunft schaut, wir nennen das "Predictive Recruiting", also vorhersehende Personalplanung. Dafür beziehen wir verstärkt Soft Skills in das Matching zwischen Arbeitgebern und Bewerbern ein.

Jobbörse mit neuem Ansatz - „Du bist mehr als Dein Lebenslauf“

Martin Salwiczek: Wie funktioniert das genau?

"Denn was du in der Vergangenheit geleistet hast, das ist dein Lebenslauf, doch was du in der Zukunft zu leisten in der Lage bist, wird durch deine Motivation, deine Persönlichkeit, dein Selbst bestimmt."

Christian Brand: Das funktioniert nicht anders wie eine Partnerbörse. Beide Seiten beantworten eine Reihe von Fragen bei denen die Persönlichkeit im Vordergrund steht. Denn was du in der Vergangenheit geleistet hast, das ist dein Lebenslauf, doch was du in der Zukunft zu leisten in der Lage bist, wird durch deine Motivation, deine Persönlichkeit, dein Selbst bestimmt. Das ist das was wir in den Vordergrund stellen, damit Menschen in Ihrem Job glücklich werden und auch lange in einem Unternehmen bleiben, was für die Unternehmen in den meisten Fällen auch sehr wünschenswert ist.

 

Martin Salwiczek: Das heißt der Lebenslauf spielt dann keine Rolle mehr?

 

Christian Brand: Der spielt auch eine Rolle, wir unterscheiden zwischen harten Filtern und dem Soft Skill Matching. Erstere müssen schon passen. Bin ich als Bewerber ein Bachelor und ein Unternehmen sucht für eine Stelle explizit einen Master, werden die beiden nicht gematcht. Wir filtern vorab nach weiteren Kriterien wie zum Beispiel dem gewünschten Ort. Will ich nur in München arbeiten, werde ich natürlich nicht mit einem Kölner Unternehmen gematcht.

Prinzip Partnervermittlung – Was willst Du, wie bist Du?

Martin Salwiczek: Wie funktioniert das genau mit dem Soft Skills Matching? Ein junger Berufseinsteiger weiß ja häufig gar nicht wo seine persönlichen Stärken liegen.

 

Christian Brand: Wir stellen ziemlich einfache Fragen und haben dafür drei Fragetypen entwickelt:

  1. Eine Rangfolge, was einem im Job wichtig sein könnte. Zum Beispiel ob dir Kreativität wichtiger ist als Prozessorientierung.
  2. A/B-Fragen mit zwei Antwortmöglichkeiten: Wie würdest du intuitiv in bestimmten Situationen reagieren?
  3. Notenvergabe für Selbsteinschätzung. Bist du eher Teamplayer oder stiller Einzelkämpfer?

Sehr ähnliche Fragen werden dann den Arbeitgebern gestellt in Bezug auf die Anforderungen an die Stelle. Die Antworten beider Seiten vergleicht und bewertet dann ein Algorithmus, den wir speziell dafür entwickelt haben.

 

Martin Salwiczek: Was passiert im nächsten Schritt wenn ich als Bewerber mit einem Unternehmen gematcht werde? 

 

Christian Brand: Bestehen mindestens 51 % Übereinstimmung wird beiden Seiten das Ergebnis als so genannter "Talent Score" gezeigt. Ich sehe dann das Unternehmen mit der entsprechenden Stelle und dem Score, sowie eine Detail-Übersicht, wie sich der Talent Score zusammensetzt. Sagt mir das Ergebnis zu, kann ich den Button „Proaktiv bewerben“ drücken und der Personaler erhält eine Kontaktanfrage mit den Daten des Bewerbers. Ab dem Zeitpunkt haben es dann Bewerber und Personaler selbst in der Hand, Talents Connect stellt in erster Linie nur den Kontakt her.

 

Ein Clou dabei ist: Auch der Arbeitgeber bekommt bei passendem Matching die am besten geeigneten Kandidaten angezeigt, wobei die Daten der Talents Connect-Nutzer stets anonymisiert sind. Hat das Unternehmen Interesse, kann der Personaler den Kandidaten kontaktieren. Dieser hat von sich aus dann die Option, dem Unternehmen seine Kontaktdaten zu geben – oder eben nicht.

Fokus auf persönliche Eigenschaften hilft bei der beruflichen Orientierung

Martin Salwiczek: Das unterscheidet sich vom Ansatz ja schon sehr stark von den „klassischen Jobbörsen“. Wie steht es aber mit den sozialen Business-Netzwerken wie XING? Da habe ich als Unternehmen sogar freien Zugang auf die Bewerberprofile mit den jeweiligen Daten und angegebenen Soft Skills. Welchen Vorteil haben Unternehmen und Bewerber sich trotzdem bei Talents Connect anzumelden?

 

Christian Brand: Gerade für den Bewerber ist XING meistens nur in eine Richtung geeignet: Er zeigt wer er ist, was er im Lebenslauf gemacht hat und in welche Richtung er möchte. Mit der Hoffnung, dass aktiv suchende Personaler auf ihn aufmerksam werden und ihn kontaktieren. Andersrum kann man sich zwar auch Jobs empfehlen lassen, das mache ich ja auch, um zu testen, was ich angeboten bekomme. Die Angebote basieren allerdings bislang noch auf einem sehr rudimentären Matching, ganz ohne Soft Skills.

Gerade Berufseinsteiger, die noch gar nicht genau wissen, in welche Richtung sie wollen, bekommen Orientierung. Der Bewerber weiß dann, dass es insbesondere auf seine persönlichen Eigenschaften ankommt.

Die meisten Plattformen matchen einfach den Lebenslauf auf die Stellenanzeige. Deshalb bekomme ich zum Beispiel PR-Jobs angeboten weil ich in meinem Profil angegeben habe, dass ich mal ein PR-Volontariat gemacht habe. Da will ich aber gar nicht mehr arbeiten. Wir sind da durch das in die Zukunft schauende Soft Skill-Matching einfach einen Schritt weiter.

Gerade Berufseinsteiger, die noch gar nicht genau wissen, in welche Richtung sie wollen, bekommen Orientierung. Der Bewerber weiß dann, dass es insbesondere auf seine persönlichen Eigenschaften ankommt.

 

Martin Salwiczek: Stichwort Berufsorientierung: Gilt Euer Angebot denn nur für Berufseinsteiger? Es gibt ja auch viele erfahrene Arbeitnehmer, die überlegen sich beruflich neu zu orientieren. 

 

Christian Brand: Der Schwerpunkt von Talents Connect liegt aktuell auf der Gruppe der Berufseinsteiger und "Young Professionals". Für Menschen, die ihren ersten oder zweiten Job suchen, haben wir die meisten Angebote auf der Plattform. Aber wir vermitteln immer wieder auch Berufserfahrene, besonders im Umfeld der technischen Berufe wie Maschinenbau oder IT.

 

Martin Salwiczek: Ein anderer Leitspruch auf Eurer Plattform lautet: „So funktioniert Jobsuche heute“. Hat die klassische Bewerbungsmappe ausgedient?

 

Christian Brand: Im Optimalfall bewerben sich Unternehmen heute bei mir, nicht umgekehrt. Das wird in Zukunft noch viel mehr so sein. Als Bewerber kann ich mich in sozialen Netzwerken mit den passenden Stichwörtern für Unternehmen auffindbar machen. Bin ich mir nicht sicher, wofür ich gefunden werden will, nutze ich Talents Connect mit dem Soft-Skill-Matching und gebe Unternehmen hier die Möglichkeit mich anzusprechen. Wir setzen dabei auf Langfristigkeit, indem wir unseren Nutzern es ermöglichen, ihr Profil regelmäßig anzupassen. Denn bestimmte persönliche Prioritäten verändern sich im Laufe des Berufslebens. Somit bewahren sie sich eine bestimmte Flexibilität, die für den dynamischen, sich schnell wandelnden Arbeitsmarkt notwendig ist.

Talents Connect kennenlernen

Martin Salwiczek: Welchen Mehrwert bietet Eure Plattform seinen Nutzern über das Matching hinaus?

 

Christian Brand: Man kann Talents Connect auf vielen Events antreffen, auf fast allen Jobmessen in Deutschland, einigen IHK-Azubi-Speed-Datings und den Recruiting-Sport-Veranstaltungen von SoS-Events. Dort ermöglichen wir Interessenten, ein Live-Matching mit teilnehmenden Unternehmen durchzuführen. Das schafft eine gute Orientierung, denn die Bewerber sehen schnell, welche der vielen Unternehmen vor Ort am besten zu ihnen passen. So können sie ihre Zeit gut investieren, das System funktioniert hier wie ein Wegweiser. Mit dem Talent-Score gehen sie dann an die entsprechenden Stände und haben einen super Gesprächseinstieg. Wer kurzfristig Zeit hat, kann uns am kommenden Wochenende den 07.02. und 08.02. auf der Jobmesse in Dortmund kennenlernen.

 

Martin Salwiczek: Eine abschließende Frage: Wie rekrutiert ihr eigentlich selbst nach Mitarbeitern?

 

Christian Brand: Natürlich über unsere Plattform! Wir sind über 30 Mitarbeiter und haben fast alle Kollegen in den letzten sechs, sieben Monaten über die Plattform gewonnen. Wenn wir eine Stelle zu vergeben haben, wird die auf Talents Connect ausgeschrieben, auf unserem Blog beworben und in den sozialen Netzwerken geteilt.

 

Anstatt sich klassisch zu bewerben, legen die Interessenten ein Profil bei uns an. Sie werden nur dann zum Vorstellungsgespräch eingeladen, wenn sie einen hohen Talent-Score aufweisen. Das funktioniert hervorragend. Aktuell suchen wir wieder neue Mitarbeiter. Wer Interesse hat, kann es ja mal über unsere Plattform ausprobieren.

 

Martin Salwiczek: Christian, vielen Dank für das Gespräch!

 

 

 

 

 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Lars Hahn, Martin Salwiczek und Gastautoren.

 

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

 

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

 

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

 

 

Diesen Artikel teilen:

2 Kommentare

[…] ähnlichen Ansatz verfolgt die von Zaborowski lobend erwähnte Jobplattform Talents Connect, in der Bewerber und Arbeitgeber sowohl nach fachlichen als auch persönlichen Kriterien […]


[…] Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 10: Talents Connect […]


Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.