Wann brauche ich LinkedIn für die Jobsuche und den Beruf?

LinkedIn für die JobsucheLinkedIn ist – weltweit gesehen – das größte soziale Business-Netzwerk mit mittlerweile ca. 300 Millionen Nutzern. In den meisten Ländern ist es auch das einzige Netzwerk, das ausschließlich für geschäftliche Zwecke, also auch Beruf und Jobsuche genutzt wird.

Die deutschsprachigen Länder – Deutschland, Österreich, Schweiz, gerne auch DACH abgekürzt – nehmen in dieser Hinsicht eine Sonderstellung ein. Mit XING gibt es hier ein Business-Netzwerk, das seit 10 Jahren stets mehr Reichweite hat als LinkedIn. So nutzen zurzeit über 7 Millionen Menschen XING und etwa 5 Millionen LinkedIn. Auch wenn nackte Zahlen wenig über die tatsächliche Nutzung im Alltag aussagen: Der Abstand wird knapper, liest man allenthalben wie zum Beispiel in der Wirtschaftswoche oder beim LinkedInsider Stephan Koß. Grund genug, dass wir uns hier im LVQ-Karriereblog neben unserer Serie zur Jobsuche mit XING auch einmal mit LinkedIn beschäftigen.

LinkedIn oder XING bei der Jobsuche?

LinkedIn bietet viele ähnliche Möglichkeiten wie XING. So kann man sich hier in einem professionellen Profil präsentieren, sich mit relevanten Kontakten vernetzen und nach interessanten Personen Ausschau halten. Also für wen ist denn nun LinkedIn wichtig? Müssen Sie etwa noch ein zweites Netzwerk neben XING pflegen? Oder ersetzen Sie gar Ihr XING-Profil durch eines bei LinkedIn?

LinkedIn wird auch im deutschen Sprachraum immer wichtiger, lautet der Tenor mancher Experten. Ganz gleich ob Berufstätige oder Jobsuchende, für beide Berufsgruppen sei LinkedIn mittlerweile unumgänglich. Viele andere Experten meinen hingegen, dass LinkedIn nur im Ausland oder bei Konzernen als Zielgruppe wichtig sei. Für alle anderen Zwecke in Deutschland, Österreich und der Schweiz sei XING ausreichend. Wie sieht es also jetzt genau mit LinkedIn aus?

Wer braucht LinkedIn bei der Jobsuche?

Schauen wir es uns detaillierter an, für wen LinkedIn zum Beispiel beim Jobsuchen wichtig ist.

Völlig unstrittig ist, dass LinkedIn bedeutsam ist beim Netzwerken und der Jobsuche im Bereich von

  • Internationalen Unternehmen
  • Jobs im nicht-deutschsprachigen Ausland
  • Deutschen Konzernen aber auch
  • Deutschen kleinen und mittleren Unternehmen, die weltweit agieren
  • Wissenschaftlern mit internationaler Scientific Community
  • eigenem bi- oder multikulturellem Hintergrund

5 Beispiele, bei denen die Nutzung von LinkedIn (neben XING) wichtig ist:

  1. Der CEO eines mittelständischen Weltmarktführers, der seinen Job wechseln möchte;
  2. Der finnischsprachige Kulturmanager, der im EU-Umfeld sucht;
  3. Die Aachenerin, die nebenan in Holland oder Belgien netzwerken möchte;
  4. Der Marketingfachmann eines DAX-30-Konzerns, der vor einem Jobwechsel steht; Die Professorin, die nach zwanzig Jahren Ausland in Deutschland wieder Fuß fassen möchte;
  5. Der Software-Entwickler, der international agierende Player ansprechen will.

Testen Sie LinkedIn für Ihre Jobsuche!

Wenn Sie nicht ausschließen können, dass Ihnen neben XING auch LinkedIn bei Jobsuche und Netzwerken helfen könnte:

  • Probieren Sie es aus und legen Sie probehalber ein brauchbares Profil an! Da Sie hierfür die Daten aus XING im großen und ganzen übernehmen können, ist es schnell erstellt.
  • Testen Sie, ob sich Ihr Netzwerk bei LinkedIn befindet.
  • Prüfen Sie, ob Sie interessante neue Kontakte bei LinkedIn finden, die Sie bei XING nicht finden würden.
  • Fragen Sie Personen in Ihrem Umfeld, ob und wie sie LinkedIn nutzen.
  • Gleichen Sie Ihr XING-Netzwerk und Ihr LinkedIn-Netzwerk ab und prüfen Sie auf Unterschiede und den zusätzlichen Nutzen eines zweiten Business-Netzwerkes.

Falls Sie dann bei LinkedIn nichts Neues erfahren, könnten Sie das Profil immer noch löschen oder brach lassen und sich mit XING zufrieden geben. In Einzelfällen ist es vielleicht umgekehrt der Fall.

Grundsätzlich funktioniert LinkedIn ähnlich wie XING. Viele unserer XING-Tipps können sie also analog auf LinkedIn anwenden. Besondere Spezialitäten von LinkedIn, wie das Prinzip von Recommendations und Endorsements schauen wir uns im nächsten Beitrag zu LinkedIn an.

Wie sieht es bei Ihnen aus?

Nutzen Sie LinkedIn für Jobsuche und Beruf?

Haben Sie darüber Erfolge?

Wie erleben sie den Unterschied zwischen LinkedIn und XING?

Schreiben sie uns Ihre Erfahrungen in den Kommentaren!

Bonus-Buch-Tipp: Karrierebeschleunigung durch LinkedIn

Bis vor kurzem gab es unzählige XING-Ratgeber und kaum ein Buch für das Thema LinkedIn und Karriere.

Umso erfreulicher, dass es mit dem Ratgeber „Karrierebeschleunigung mit LinkedIn“ endlich ein kompaktes Buch für deutsche Anwender gibt, die sich die Frage stellen, ob sie dieses Netzwerk brauchen und wie sie es anwenden.
Autor, Blogger und Berater Michael Rajiv Shah nähert sich der Antwort, indem er zuerst einmal die Funktion von LinkedIn als Netzwerk und Erfolgsraum beschreibt. Dabei berücksichtigt er, dass viele hiesige Anwender gerade durch die Unterschiede zu XING und Co. sich dem amerikanischen Netzwerk nähern. Im Mittelpunkt des Buches stehen Netzwerkgedanke, die Philosophie des „Employee Branding“ und der amerikanische Ansatz Empfehlungen zu nutzen. Richtig anschaulich wird das Buch durch viele Praxisbeispiele, Abbildungen und vor allen Dingen durch die Statements von Fachleuten, wie sie LinkedIn nutzen. Wer sich fragt, ob er LinkedIn braucht und wie er es dann einsetzt, ist mit diesem Ratgeber gut beraten. Wer generell netzwerken und dazu das Social Web nutzen möchte, findet ebenfalls hilfreiche Anregungen.

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Lars Hahn, Martin Salwiczek und Gastautoren.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Jobsuche, Karriere, Netzwerke(n)
3 Kommentare auf “Wann brauche ich LinkedIn für die Jobsuche und den Beruf?
  1. Guten Morgen aus Wien,

    na das ist ja in mehrfacher Hinsicht ein aufregender Beitrag, der zweifelnd beginnt und vor allem für mich als empfohlener Buchautor versöhnend endet. 😉

    Ich persönlich glaube, dass es keine pauschale Aussagen geben kann, ob XING oder LinkedIn für jemanden richtig ist. Die Antwort kann nur jeder für sich selber herausfinden, denn wir werden weder von XING, noch von LinkedIn die Zahlen erhalten, die Aufschluss über Erfolgsfaktoren in der einen oder anderen Plattform geben. Auch wird es darauf ankommen, welche Vorlieben die Recruiter der Branche in der man einen Job bekommen mag, tatsächlich haben.

    Betrachtet man XING und LinkedIn mit der Brille der Jobbörsen, so schein es so zu sein, dass mittlerweile auf LinkedIn mehr Jobangebote für D-A-CH geschaltet sind, als bei XING. Aktuelle Zahlen der DAX30 und XING-Keyaccounts Unternehmensprofile (206.000 Mitarbeiter bei XING) zeigen, wie überlegen LinkedIn den Jobmarkt in den B2B-Netzwerken anführt: 267 Jobs in DAX30 XING Profilen und 4.387 Jobs in DAX30 LinkedIn Profilen.

    Dennoch sind auch das nur Indikatoren. Sie sagen nichts über den individuellen/persönlichen Erfolg eines Jobsuchers aus! Daher klasse Rat: „Testen Sie LinkedIn für die Jobsuche!“ Auch gefällt es mir sehr gut, dass ein paar Fallbeispiele herausgearbeitet sind um zu sagen, wann es definitiv richtig ist sich um LinkedIn zu kümmern.

    Danke seh für den wichtigen Beitrag und die Empfehlung des Buches.

    Liebe Grüsse aus Wien
    der MiSha – Mi(chael Rajiv) Sha(h)

  2. Lars Hahn sagt:

    Danke MiSha, für den spannende und ausführlichen Kommentar. Wir sind uns einig: Wer wissen will, ob er LinkedIn braucht, probiert es am besten aus.

    Wobei unser Verdacht ist: Die meisten probieren es. Und lassen es anschließend wieder sein. Wo wir auch fragen, die Aktivität bei der Nutzung von LinkedIn ist durchweg geringer als die bei XING. Wie siehst Du es?

  3. David Nawrocki sagt:

    Bitte löschen Sie mein Account bei ihnen david.nawrocki84@gmail.com

4 Pings/Trackbacks für "Wann brauche ich LinkedIn für die Jobsuche und den Beruf?"
  1. […] Kontaktaufnahme in mehreren Netzwerken gleichzeitig. Wie gut, wenn Ihr XING-Kontakt Sie auch bei LinkedIn mit dem gleichen Profilbild fände. Bei anderen Plattformen, wie Twitter und Facebook, die […]

  2. […] LinkedIn für Jobsuche und Beruf und XING als soziales Netzwerk generell wichtig ist, darüber hatte ich schon mal an anderer Stelle […]

  3. […] Für das systematische Beackern des verdeckten Stellenmarktes benötigen Sie überdies unbedingt auch digitale Werkzeuge wie die sozialen Businessnetzwerke XING und LinkedIn. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog