Fortbildung & Seminare für Berufstätige

Gefahrgutbeauftragter Grundschulung

Sobald ein Unternehmen an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt ist und ihm Pflichten als beteiligter in der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt oder in der Gefahrgutverordnung See zugewiesen sind, muss es mindestens einen Sicherheitsberater für die Beförderung gefährlicher Güter (Gefahrgutbeauftragter) schriftlich bestellen.
Gefährliche Güter sind insbesondere Explosivstoffe, Gase, entzündbare Flüssigkeiten und Feststoffe, luft- bzw. wasseraktive, entzündliche, giftige, ansteckungsgefährliche radioaktive, ätzende und umweltgefährdende Stoffe oder Gegenstände. Abfälle mit diesen Eigenschaften können ebenfalls Gefahrgut sein.

Zielgruppe

  • Unternehmen, die an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt sind
  • Mitarbeiter, die mit der Auftragsbearbeitung, Verpackung, Logistik und Auftragsempfang zu tun haben

Lehrgangsinhalte

Die Schulung der Gefahrgutbeauftragten nach der Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV) besteht aus einem allgemeinen Teil und einem oder mehreren besonderen Teilen (Straßen-, Eisenbahn-, Binnenschiffs- und Seeverkehr), in denen die erforderlichen Sonderkenntnisse für die einzelnen Verkehrsträger vermittelt werden. Die Schulungsanforderungen sind durch Paragraph 5 der GbV vorgegeben.

 

Der Grundlehrgang zum erstmaligen Erwerb des Schulungsnachweises umfasst den

  • Allgemeinen Teil (10 UE)
  • Besonderen Teil (20 UE) für einen Verkehrsträger

Der 3-Tageslehrgang umfasst den Allgemeinen Teil und den Besonderen Teil ‘Straße’ und erfüllt somit die Anforderungen an den Gefahrgutbeauftragten für den Verkehrsträger ‘Straße’.

 

 

Weitere Teile sind:

  • Verkehrsträger Schiene (10 UE)
  • Verkehrsträger See (10 UE)

Abschluss und Prüfung
Die gemäß § 6 GbV vorgeschriebene Prüfung wird durch die IHK durchgeführt. Nach bestandener Grundprüfung stellt die IHK dann einen EG-Schulungsnachweis gemäß Paragraph 4 der GbV mit einer Geltungsdauer von 5 Jahren aus.

Termin

Grundlehrgang: 17.-19.10.2016 in Essen

Besondere Teil Schiene: 20.10.2016

Besonderer Teil See: 21.10.2016

Der 5-Tageslehrgang umfasst neben dem Allgemeinen Teil, dem Besonderen Teil Straße und Schiene zusätzlich den besonderen Teil ‘See’ und erfüllt somit die Anforderungen an den Gefahrgutbeauftragten für den Verkehrsträger ‘Straße’, ‘Schiene’ und ‘See’.

Ort

Triple Z; Essen Katernberg

Kosten Grundlehrgang

720,00 € Lehrgangsgebühr (inkl. gesetzl. MwSt.,

ADR Buch und GB Prüfungsfragenbuch)

Kosten für jeden weiteren Teil (Schiene, See)

285,60 inkl. MwSt. inkl. Buch

140,00 € IHK-Prüfungsgebühr zzgl. gesetzl. MwSt. (Grundgebühr). Die Prüfung wird im zeitlichen Abstand zum Lehrgang erfolgen. Die Prüfungsgebühr kann je nach Kammer variieren.

Auffrischung Gefahrgutbeauftragter

18.10.2016 bis 19.10.2016

Flyer

LVQ_BA_Gefahrgutbeauftragter_Grundschulung_2016

LVQ_BA_Gefahrgutbeauftragter_10-2016

Zertifizierte Weiterbildung   Zertifizierte Weiterbildung

Kontakt zur Beratung

Vorname, Name*:

E-Mail*:

Telefon:

captcha

Ansprechpartner Business Akademie

Ihr Ansprechpartner: Dorothee Düking
Dorothee Düking
Leitung, Kundenberatung

Tel.: 0208 99388 32
Fax: 0208 99388 99
E-Mail: dd@lvq.de

Ihr Ansprechpartner: Anja Külkens
Anja Külkens
Seminarorganisation, Kundenberatung

Tel.: 0208 99388 19
Fax: 0208 99388 99
E-Mail: ak@lvq.de

Empfehlen Sie uns weiter