Bewerbungsfoto: „Gesicht zeigen – Authentisch sein“ Tipps vom Profi-Fotografen Björn Kesting

Bewerbungsfoto-FotografDas Bewerbungsfoto ist auch heutzutage eines der wichtigsten Elemente der Bewerbungsmappe. Obwohl es nicht verpflichtend ist, ein Foto den Bewerbungsunterlagen beizufügen, wird es von Personalverantwortlichen nach wie vor zur Auswahl herangezogen.

Ganz gleich ob in den klassischen Bewerbungsunterlagen – Lebenslauf, Deckblatt – oder in den Onlineportalen und sozialen Netzwerken, ein gutes Bewerbungsfoto oder Profilbild gehört während der Jobsuche einfach dazu.

So hat eine von XING in Auftrag gegebene Umfrage unter ca. 500 Personalern ergab, dass das Foto das für sie wichtigste Element des XING-Profils ist.

Weil das Foto nach wie vor so bedeutend ist, bieten wir regelmäßige Fotoshootings beim Fotografen Björn Kesting im LVQ Bildungszentrum an. Wir nutzten die Chance, ihn am Rande des letzten Fototermins darüber zu befragen, welche Kritierien für ein Bewerbungsfoto wichtig sind.

Lars Hahn: Hallo Herr Kesting, schön das Sie Zeit für das Interview gefunden haben. Was ist das wichtigste für ein Bewerbungsfoto?

Bjoern Kesting: Zuerst sollte man überlegen, wofür bewerbe ich mich? Welche Stellen? Wer ist meine Zielgruppe? Für welche Unternehmen bewerbe ich mich? Sind z.B. die Anforderungen eher konservativ oder modern?

Lars Hahn:  Was sollte man generell bei Fotos beachten?

Bewerbungsfotos sollten authentisch sein

Bjoern Kesting: Man sollte authentisch sein. Ist es die Krawatte oder das offene Hemd? Im Zweifel sollte man lieber ein bißchen schickeres Outfit wählen. Am besten ein legereres und ein schickeres. Frauen im Kostüm und in der legeren Bluse. Männer mit und ohne Krawatte. Aber schick.

Lars Hahn:  Eins mit, eins ohne?

Bjoern Kesting: Genau dann kann ich je nach Bewerbung auch mal wechseln. Aber seriös. Keine Urlaubs- oder Ganzkörperfotos.

Lars Hahn:  Und zu Formaten und Farbe oder Schwarzweiß?

Professionalität und Individualität

Bjoern Kesting: Das ist durchaus eine Frage der Vorliebe und der jeweiligen Persönlichkeit. Manchen steht Farbe einfach besser, bei einigen ist aber Schwarzweiß richtig gut. Genauso ist es mit dem Format: Manche sind Querformat-Typen.

Lars Hahn:  Es gab ja so Phasen – so Trendphasen, wo man zum Beispiel „erfolgsorientiert“ den Kopf auf die Hand stützte. Wie schätzt du das ein?

Bjoern Kesting: Ich würde es unbedingt klar lassen. Solche Trends mag nicht jeder. Und außerdem lenkt es von der Person und Persönlichkeit ab.

Lars Hahn: Und der Gesamteindruck?

Bjoern Kesting: Männer sollten frisch rasiert sein, oder mit Bart. Gepflegter Eindruck sollte sein. Frisörgang vorher ist nicht verkehrt. Seriösität sollte vorherrschen.

Lars Hahn: Und wenn ich mich jetzt gar nicht fotogen finde? Was mache ich denn dann?

Bjoern Kesting: Wenn die Grundhaltung so ist, ist es schwierig. Aber die Notwendigkeit ist eben da.

Bewerbungsfoto: Wichtig ist, dass der Fotograf kommuniziert

Dann sollte ich einen Fotografen finden, der mit mir kommuniziert und die Angst auch einfach nimmt und mich unterhält.

Es ist eben ein gestelltes Foto. Meine Art ist, die Angst vor dem „Müssen“ zu nehmen.

Lars Hahn: Worauf sollte ich bei der Auswahl eines Fotografen achten?

Bjoern Kesting: Wichtig ist, dass ich mir die Bilder auswählen kann aus mehreren Fotos. Dass der Fotograf berät, aber der Kunde sagt „das möchte ich“. Super ist, wenn mir drei, vier gefallen, die ich dann auch noch mal mit Freunden oder Familie bespreche

Lars Hahn: Jetzt braucht man auch noch Fotos für die Profile im Internet. Gibt es einen Unterschied zwischen XING-Profilfoto und klassischem Bewerbungsfoto?

Bewerbungsfotos: Immer mehr Gesicht

Bjoern Kesting: Das Format ist häufig anders. XING hat jetzt quadratische Fotos. Die Tendenz ist auch hier, immer mehr Gesicht und immer weniger Körper zu zeigen, was auch mit den kleinen Fotos zu tun hat, die man manchmal sieht.

Lars Hahn:  Der Trend geht zu mehr Gesicht?

Bjoern Kesting: Genau. Manchmal wird auch die Stirn angeschnitten. Das ist aber auch wieder eine Frage des Geschmacks. Aber kein Personaler wird Sie deswegen aussortieren.

Lars Hahn: Bjoern Kesting, vielen Dank für das informative Gespräch!

Bildnachweis: (C) Bjoern Kesting, bkphotographie

 

Hier schreiben Lars Hahn, Martin Salwiczek und Gastautoren.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Jobsuche, Karriere
2 Kommentare auf “Bewerbungsfoto: „Gesicht zeigen – Authentisch sein“ Tipps vom Profi-Fotografen Björn Kesting
  1. Alexander sagt:

    Gute Bewerbungsfotos – die auch noch authentisch wirken – brauchen einfach etwas mehr Zeit zum Eingewöhnen auf die ungewohnte Situation. Deshalb meine zusätzliche Empfehlung: nehme Sie sich Zeit für ein Bewerbungsfoto – mindestens 30 Minuten – besser sogar 60 Minuten.

  2. Maja sagt:

    Herzlichen Dank für das Interview! Ich bin der genau gleichen Meinung.
    Aufgrund der Komplexität rund um Bewerbungsfotos, hat sich die Firma CV Pics nur auf Bewerbungsfotos spezialisiert. Ich war dort in Juli und fand es super! Unkompliziert, einfach zu buchen, ein sehr freundlichen Fotograf und hochwertige Bewerbungsbilder! Ich kann es nur weiterempfehlen falls jemanden auch in München etwas sucht :)
    Liebe Grüsse
    Maja

1 Pings/Trackbacks für "Bewerbungsfoto: „Gesicht zeigen – Authentisch sein“ Tipps vom Profi-Fotografen Björn Kesting"
  1. […] Das richtige Business-Profilfoto zu wählen ist gerade während der Jobsuche und Bewerbung für viele ein herausforderndes Unterfangen. Welche Kniffe und Tipps man dabei beherzigen kann, beantwortete uns kürzlich Fotograf Bjoern Kesting hier im Blog. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog