Geisteswissenschaften studiert? Wie Sie den Berufseinstieg schaffen

1487837213_14488Der Mythos des akademischen Taxifahrers macht seit Jahren die Runde. Zu theoretisch, zu verkopft, zu weit weg vom „realen Berufsleben“ seien die Sozial- und Geisteswissenschaften sagen die einen. Andere wiederum preisen die Vorteile der Geisteswissenschaftler an: „Mit Freude sehe ich, welche Begabungen in Geistes- und Sozialwissenschaftlern stecken, mit welchem Tiefgang in diesen Fächern gelehrt wird. Das brauchen wir dringend. Unternehmen sind Gebilde, die nicht geistige Routine stupide reproduzieren, sondern wo man substantiell Themen hinterfragen muss,“ sagte der ehemalige Personalvorstand der Telekom Thomas Sattelberger in einem vielbeachteten Interview mit der FAZ.

Dennoch: Für viele Geisteswissenschaftler  gestaltet sich der Berufseinstieg schwierig. Blickt man auf die öffentlichen Stellenbörsen, sind zum Studiengang passende Stellen rar gesät. So arbeiten Geisteswissenschaftler häufig in Berufen, die mit dem Studium nur ansatzweise etwas zu tun haben. Bis es zur Festanstellung kommt, wechseln sich Praktika, Volontariate und Traineestellen mit Phasen der Arbeitslosigkeit, befristeten Projekten, oder Gelegenheitsjobs ab.

Weiterbildungen nach dem Studium können ein wichtiger Baustein sein, um die Chance auf eine Festanstellung zu erhöhen. Diese lassen sich sogar durch die Agentur für Arbeit finanzieren.

In diesem Beitrag zeigen wir, wie der berufliche Einstieg für Geisteswissenschaftler gelingen kann und welche Rolle Weiterbildungen dabei spielen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Jobsuche

Deutschlands beste Arbeitgeber? Immer die gleichen?!

lars-hahn-foto

Lars Hahn bloggt als Geschäftsführer seit der ersten Stunde auf LVQ.de. Hier schreibt er über Weiterbildungsthemen für Fach- und Führungskräfte, gibt Einblicke in die Zukunft unserer Arbeitswelt und interviewt Experten zu den Themen der LVQ. Dies tut er informativ und meist sachlich.
In seinem Blog Systematisch Kaffeetrinken hingegen ist er dafür bekannt, klare Kante zu Arbeitsmarkt-, Karriere- und Weiterbildungsthemen zu zeigen. Dadurch hat er sich zum gefragten Redner, Interviewpartner und Autor gemausert. So nimmt er zum Beispiel in den XING-Themenportalen „XING-Klartext“  und „XING-Spielraum“ Stellung zu aktuellen Arbeitsmarkt-Themen. Das er dies auch hier auf LVQ.de tut, war also nur eine Frage der Zeit.

Der heutige Artikel ist der Auftakt seiner monatlich erscheinenden Kolumne. In diesem Beitrag setzt er sich mit der Wahl Deutschlands bester Arbeitgeber 2017 auseinander und erklärt, warum sich Bewerber manchmal wie Lemminge verhalten.  (Martin Salwiczek)

Nun ist es also raus: Deutschlands beste Arbeitgeber 2017 sind unter anderem Bayer, Audi, BMW, Google, Adidas. Die üblichen Verdächtigen also. Wieder so ein Standard-Ranking?

Die Zeitschrift Focus ermittelte gemeinsam mit dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu und den Experten von statista, wer Top-Arbeitgeber in Deutschland ist.

Befragt wurden Mitarbeiter von über 2.000 Unternehmen – große und mittlere verschiedener Branchen, wie zufrieden sie mit ihrem Arbeitgeber sind. Neben klassischen Online-Befragungen wurden auch XING-Mitglieder interviewt und Bewertungen aus kununu hinzugezogen.

Herausgekommen ist eine Liste von 1.000 Top-Arbeitgebern, nach Branchen geordnet und in große und mittlere Unternehmen aufgeteilt. Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Arbeitsmarkt, (verdeckter)

„Netzwerken erweitert den Horizont“ – Projektmanagerin und LVQ–Absolventin Tamara Wyszynski im Interview

Tamara WyszynskiDie Diplom-Wirtschaftsgeografin Tamara Wyszynski absolvierte Anfang 2015 für drei Monate eine Weiterbildung bei der LVQ.
Heute ist sie als Projektmanagerin bei einem der weltweit größten Energie-Mischkonzerne tätig und ehrenamtliche Vorsitzende eines Business-Clubs für junge Frauen.
Im Interview unterhalten wir uns mit ihr über das Berufsbild des Projektmanagers und sprechen darüber, warum gerade Berufseinsteiger während der Jobsuche netzwerken sollten.

Martin Salwiczek: Hallo Frau Wyszynski, schön dass Sie Zeit für das Interview gefunden haben. Erzählen Sie uns doch bitte von Ihnen.

Tamara Wyszynski: Gerne. Mein Name ist Tamara Wyszynski, ich bin 33 Jahre und komme aus Düsseldorf. Ich habe Wirtschaftsgeografie studiert und nach verschiedenen Auslandsstationen arbeite ich jetzt als Projektmanagerin bei einem globalen Unternehmen im Bereich Energie, Dampfturbinen. Außerdem bin ich ehrenamtliches Vorstandsmitglied im Business and Professional Women Club Köln. Dort leite ich den Young Bereich. 2015 war ich für drei Monate zur Weiterbildung bei der LVQ.

Martin Salwiczek: Wie kam es damals zu der Weiterbildung?

Tamara Wyszynski: Ich hatte zu dem Zeitpunkt eine langwierige Fußverletzung und war nicht arbeitsfähig. Durch die Weiterbildung konnte ich diese Phase gut für mich nutzen und meine bisherigen Arbeitserfahrungen mit dem Projektmanager-Kurs fachlich vertiefen. Zusätzlich war meine zweite Weiterbildung, der Social Media Manager, sehr hilfreich für meine Netzwerkaktivitäten. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Erfolgsgeschichten

Neue Serie: Weiterbildung während der Jobsuche – durch Bildungsgutschein in den Job

wordle„2017 wird das Jahr der Weiterbildung“,

verkündeten wir in unserem letzten Blogbeitrag des Jahres 2016. Vor allem für Jobsuchende oder von der Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen stehen die Chancen gut wie nie, sich durch eine Weiterbildung für einen neuen Job zu qualifizieren. Dies ist möglich durch den Bildungsgutschein, dem Förderungsinstrument der Agentur für Arbeit, durch das Weiterbildungskosten zu 100 Prozent finanziert werden können. Durch entsprechende Fördermaßnahmen stehen die Chancen für einen Bildungsgutschein besonders gut, sowohl für qualifizierte Fach- und Führungskräfte, als auch für Hochschulabsolventen geistes- oder naturwissenschaftlicher Fächer.

Bei der Auswahl einer geeigneten Weiterbildung bestehen oft Fragen und Unsicherheiten. Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir uns vorgenommen für eine kleine Serie in unserem Blog:

  • Welche Weiterbildung lohnt sich für wen?
  • Welche Qualifikationen werden auf dem Arbeitsmarkt, in den jeweiligen Branchen, gefordert?
  • Welche Weiterbildungen passen zur jeweiligen Fachrichtung oder Berufserfahrung?
  • Welche Zertifikate können bei der Jobsuche Türen öffnen?

Weiterbildungen mit Bildungsgutschein für Ingenieure und Naturwissenschaftler

Im Prinzip nehmen wir mit dieser Serie einen Faden wieder auf und schließen an bereits bestehende Beiträge in diesem Karriereblog an. In den vergangenen Jahren schauten wir uns bereits an, welche Weiterbildungen sich für Ingenieure und Naturwissenschaftler lohnen.

So sagte LVQ Geschäftsführer Dr. Winfried Jäger im Artikel Weiterbildung für Ingenieure:

 „Heute ist man schlauer als in den 90ern, als man aus technisch begeisterten Ingenieuren gegen ihre Fähigkeiten und Neigungen Kaufleute zu machen versuchte. Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit sind heute zwei typische Managementthemen, die auch wirklich zum Berufsbild eines Ingenieurs passen. Sie eignen sich auch für erfahrenere Ingenieure, die hier thematisches Neuland betreten.“

Die Aussage bezog sich insbesondere auf Ingenieure, die einen Quer- oder Wiedereinstieg suchen. Dass dieses Thema auch andere Zielgruppen wie Kaufleute, Journalisten oder Verkäufer betrifft, werden sie in den anstehenden Beiträgen sehen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Weiterbildung

Jobmessen und Karrieretage im Überblick – Der LVQ Messekalender

2014-11-21 10.35.46

Jobmessen und Karrieretage 2017 – mit aktuellen Veranstaltungsterminen für Jobsuche und Weiterbildung in NRW, steigen wir ins neue Jahr ein.
Sowohl Berufseinsteigern, als auch erfahrenen Fachkräften kann der direkte Kontakt mit potenziellen Arbeitgebern den notwendigen Karriereschub liefern.

Im Dialog entscheidet nämlich nicht das Papier, sondern Ihre Persönlichkeit. Dabei sind es nicht immer die vorher geplanten Gespräche, die den nötigen Erfolg bringen. Häufig eröffnen sich in lockeren, informellen Gesprächen Chancen, mit denen Sie vorher nicht gerechnet hätten.

Sowohl Karrieremessen als auch Fachmessen sind überdies die idealen Orte neue Kontakte zu knüpfen und damit Ihr berufliches Netzwerk zu erweitern. Sie können hier die Gespräche „üben“, falls Sie noch wenig Erfahrung beim Netzwerken haben.

Damit der Messebesuch positiv verläuft, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Das Internet bietet viele Möglichkeiten der Informationsgewinnung über potenzielle Gesprächspartner. In unserer XING-Serie berichteten wir, wie wertvoll die Rubrik XING-Events für die Messevorbereitung ist.
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Jobsuche, Netzwerke(n)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 30 31 32

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog