Schlagwort: Karriere

Robo-Recruiting, künstliche Intelligenz und deren Auswirkungen für Jobsuche und Bewerbung

Robo-Recruiting auf der Jobmesse

Roboter als Recruiter?!

Künstliche Intelligenz und Digitalisierung haben längst Einzug gehalten in Bewerbung und Jobsuche. Denn bei der Personalgewinnung nutzen Recruiter heute selbstverständlich digitale Tools wie Recruiting-Software-Plattformen.

Die nächste Generation digitaler Helferlein ist bereits im Anmarsch: Automatisierte Chatbots führen erste Gespräche mit Bewerbern. Mittlerweile wählen gar künstliche Algorithmen selbständig die Kandidaten für die nächste Runde aus. Dies sind nur zwei Beispiele für sogenanntes Robo-Recruiting beziehungsweise „Künstliche Intelligenz im Bewerbungsprozess“, das auch der Bundesverband der Personalmanager als einen der HR-Trends für 2019 sieht.

Aber was bedeutet Robo-Recruiting konkret? Wählen jetzt süße, kleine Roboter mit Knopfaugen den richtigen Kandidaten für die ausgeschriebene Stelle aus dem virtuellen Stapel von PDF-Bewerbungen aus? Bedeutet Robo-Recruiting, dass künstliche Intelligenz (KI) den Menschen als Recruiter ersetzen wird?

Welche Bedeutung hat Robo-Recruiting für Bewerber? Welche Aspekte müssen Sie bei der Jobsuche in Zeiten von Digitalisierung und KI beachten?

In meiner heutigen Kolumne befasse ich mich mit Automatisierung und künstlicher Intelligenz. Außerdem zeige ich Ihnen die Auswirkungen für Ihre Bewerbungen bei der Jobsuche auf und gebe Tipps, wie Sie dieses Wissen für sich einsetzen können.

Robo-Recruiting: Herr Pepper ist es nicht!

Kennen Sie Pepper? Das ist der knuffige Roboter, der ständig auf Messen und Kongressen zum Thema Digitalisierung rumgereicht wird. Ich hatte auch schon das Vergnügen, ihn kennenzulernen. Wer nun aber als Bewerber bei Robo-Recruiting daran denkt, von humanoiden Robotern im Vorstellungsgespräch interviewt zu werden, wird vermutlich enttäuscht. Denn meist ist mit Robo-Recruiting eher etwas anderes gemeint. Nämlich die Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Jobmessen und Karrieretage im Überblick – Der LVQ Messekalender

Auf dieser Seite finden Sie einen stets aktualisierten Kalender mit allen relevanten Job- Karrieremessen und Fachtagungen in NRW 2019, damit Sie den Besuch von Job- und Karrieremessen in Ihre Bewerbungsstrategie einbinden können. Ergänzt haben wir ihn mit den wichtigsten Bildungsmessen, denn auch bei diesen können Sie auf potentielle Arbeitgeber treffen, sofern Weiterbildung und Arbeitsmarktintegration Ihre Branche ist.

Auf verschiedenen Veranstaltungen kommen Sie auch mit uns ins Gespräch. Viele unserer Weiterbildungsteilnehmer haben uns auf Messen kennengelernt und somit ihre Weiche für die berufliche Zukunft gestellt. Daher haben wir die Termine gekennzeichnet, bei denen Sie uns vor Ort antreffen. Und wenn wir keinen Stand vor Ort haben, dann verabreden Sie sich doch mit uns. Wir freuen uns auf darauf, Sie zu treffen.

Jobmessen und Karrieretage – Nutzen für die Jobsuche

Jobmessen und Karrieretage sind ein wichtiger, häufig auch entscheidender Bestandteil der Jobsuche. Da, wo man an der Karriereplattform von Unternehmenswebseiten scheitert, kann das persönliche Gespräch mit einem Personalverantwortlichen der entscheidende Türöffner sein. LVQ-Absolvent Dominik Timmerbeil machte folgende Erfahrung:

 „Zur Jobsuche hat bei mir ein Umdenken stattgefunden (…).Bei der Bewerbung auf Stellenanzeigen, ob jetzt online oder print, gab es kaum Resonanz und auch kein Feedback auf meine Bewerbungen. Dieses Vorgehen ist mittlerweile old-school. Wichtiger ist der persönliche Kontakt über Messen oder die direkte Ansprache von Menschen. Das ist zwar nicht jedermanns Sache, aber beim einfachen Schriftverkehr ist man nur ein Name auf einem Stück Papier. Die besten Bewerbungsunterlagen kommen einfach nicht an den persönlichen Auftritt heran.“

Auch Tamara Wyszynski, 2015 Teilnehmerin bei der LVQ, betont die Bedeutung von Netzwerkveranstaltungen: Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Wir werden alle länger arbeiten! Der Arbeitsmarkt für Ältere wandelt sich.

Als ich vor etwa 15 Jahren hier in der LVQ startete, durfte ich das Arbeitsmarkt-Projekt „50 Plus“ koordinieren. Das Ziel war es, für qualifizierte ältere Jobsuchende wieder einen Einstieg in den Arbeitsmarkt zu finden.

Sauerbier – Ältere über 50 Jahren galten Anfang der 2000er als quasi nicht vermittelbar. Ist ja auch nachvollziehbar, hatte doch die Blümsche Arbeitsmarktpolitik für Frühverrentung ab 50 gesorgt. Kaum ein Unternehmen stellte Ältere ein und „entsorgte“ die älteren und vielfach teuren Mitarbeiter.

Und die Betroffenen? So mancher Konzernmanager, Bergmann oder Kraftwerksingenieur, der es sich leisten konnte, legte es auf Frühverrentung an und genoss die Rente ab 50. Anderen drohte seit 2005 das Hartz IV-Schicksal. Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

„Ich habe mich für mehr Leben entschieden“ – Interview mit LVQ-Absolventin Anja Gellert über ihren Berufsweg

Anja Gellert hat eine besondere Verbindung zur LVQ:
Vor 18 Jahren lernte sie während ihrer Weiterbildung ihren Lebensgefährten kennen, mit dem sie bis heute zusammenlebt. Außerdem war die Weiterbildung Grundstein für eine Karriere im Qualitätsmanagement. Sie brachte es bis zu einer Führungsposition,  bis ein persönlicher Schicksalsschlag sie dazu bewog, etwas zu ändern.

Kürzlich bildete sie sich erneut bei der LVQ weiter. Ihr gelang, was vermehrt viele langjährige Führungskräfte sich wünschen: Sie konnte „downshiften“ und fand einen anspruchsvollen Job mit Fachaufgaben, ganz ohne Führungsverantwortung.

Im heutigen Interview sprechen wir mit ihr über „downshifting“, lebenslanges Lernen und natürlich auch über ihren persönlichen Bezug zur LVQ.


Von der Werkzeugmacherin zur Qualitätsmanagement-Leitung

Martin Salwiczek: Frau Gellert, schön Sie wiederzusehen. Das wievielte Mal sind sie jetzt eigentlich bei uns?

Anja Gellert: Jetzt das dritte Mal. Das erste Mal 2000, dann 2016 und jetzt erstmals als Angestellte für einen Auffrischungs-Kurs bei der LVQ-Business Akademie.

Martin Salwiczek: Erzählen Sie doch bitte etwas über sich.

Anja Gellert: Gerne, frei von der Leber: Ich bin 49 Jahre alt, in Deutschland geboren und habe italienische Wurzeln. Mein Berufsleben habe ich in dem Männerberuf Werkzeugmacherin begonnen. Nach der Ausbildung bin ich bei August Bilstein, heute Thyssen Krupp Bilstein, im Stoßdämpfer-Prototypenbau gelandet. Nach 13 Jahren habe ich dort gekündigt. Im Jahr 2000 startete ich bei der LVQ eine Weiterbildung zur technischen Fachwirtin, Qualitätsassistentin, Qualitätsbeauftragten und interner Auditorin. Das ging damals zehn Monate. Weiterlesen ›

Getagged mit: ,

Qualitätsbeauftragter TÜV – Weiterbildung mit Bildungsgutschein

Weiterbildung Qualitätsbeauftragter Bildungsgutschein

Qualitätsmanagement (QM) ist in der Arbeitswelt ein immerwährendes Thema, das branchenübergreifend an Bedeutung gewinnt. Entsprechend viele QM-Fachkräfte werden gesucht, sei es in der Automobilindustrie, in der Medizintechnik, im Gesundheitswesen, in der Logistikbranche oder der Lebensmittelherstellung. Als Qualitätsbeauftragter ist man für die  Einführung und Aufrechterhaltung eines Qualitätsmanagementsystems verantwortlich.

Die notwendige Qualifizierung für diese Aufgabe können sich arbeitssuchende Fachkräfte und Hochschulabsolventen mit dem Bildungsgutschein der Bundesagentur für Arbeit finanzieren lassen.
Deshalb stellen wir im heutigen Beitrag unsere Weiterbildung „Qualitätsbeauftragter TÜV“ vor. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog