Schlagwort: Karriere

Wiedereinstieg nach Elternzeit: Auf die eigenen Bedürfnisse hören – Interview mit LVQ-Mitarbeiterin Meie Jäger

Wiedereinsteigerin Meie Jäger

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eines der großen Themen unserer Arbeitswelt. Vor allem der Wiedereinstieg nach Elternzeit stellt für viele Angestellte eine Herausforderung dar.

Meie Jäger ist seit sechs Jahren bei der LVQ fest angestellt und hat diese schwierige Phase direkt zwei Mal erlebt. Aktuell arbeitet sie 32 Stunden die Woche und repräsentiert die LVQ im Außendienst.

Im heutigen Interview erzählt sie, wie sie Familie und Beruf vereinbart bekommt und gibt Tipps, wie der Wiedereinstieg auch unter erschwerten Bedingungen gelingen kann.

Martin Salwiczek: Meie, zu Beginn, erzähle doch mal über dich.

Meie Jäger: Ja gerne. Ich bin 38 Jahre alt und habe zwei Töchter, zwei und vier Jahre alt. Gelernt habe ich Werbekauffrau und nach der Ausbildung auch in dem Bereich ein Jahr in Frankfurt gearbeitet. Danach habe ich mich entschieden, Betriebswirtschaft in Duisburg zu studieren. Während des Studiums habe ich als studentische Mitarbeiterin bei der LVQ angefangen, und seit sechs Jahren bin ich hier fest angestellt. Insgesamt bin ich jetzt elf Jahre bei der LVQ. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Wie finde ich die richtige Weiterbildung? Tipps und Empfehlungen

Wie finde ich die richtige Weiterbildung_MS[Aktualisierter Beitrag vom 14.09.2016]

Weiterbildung hat bei Arbeitnehmern einen hohen Stellenwert für die berufliche Entwicklung und gewinnt in Zeiten der Digitalisierung rasant an Bedeutung. Laut der Studie Weiterbildungstrends 2018 der Studiengemeinschaft Darmstadt ist für das Arbeiten im digitalen Umfeld eine Weiterbildung sogar unabdingbar.

Unabhängig von den äußeren Bedingungen des Arbeitsmarktes, gibt es für die meisten Menschen drei Motivationen für eine berufliche Weiterbildung: Sie möchten erstens beruflich aufsteigen, zweitens ihre aktuelle Stelle erhalten und sichern, oder sie suchen drittens einen neuen Job und wollen durch eine Weiterbildung Ihre Chancen verbessern.

Auch Sie werden sich vermutlich nicht aus selbstloser Freizeitbeschäftigung heraus weiterbilden wollen, sondern um ein bestimmtes Karriereziel zu erreichen.

Deshalb ist es so wichtig, die für Sie richtige Weiterbildung zu finden. Denn es wäre bedauerlich, wenn Sie sich für den falschen Kurs entscheiden würden. Wenn die berufliche Weiterbildung für Sie gar keinen Nutzen hätte. Oder Sie beruflich in eine Richtung bringen würde, die gar nicht zu Ihnen passt.

Die richtige Weiterbildung finden

Die entscheidende Frage zu beantworten ist aber auch knifflig. Sie heißt: „Wie finde ich „die für mich“ richtige Weiterbildung?“ Vier Fragestellungen dazu sollten Sie bei Ihrer Recherche im Hintergrund haben: Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

Jobmessen und Karrieretage im Überblick – Der LVQ Messekalender

Auf dieser Seite finden Sie einen stets aktualisierten Kalender mit allen relevanten Job- Karrieremessen und Fachtagungen in NRW 2018, damit Sie den Besuch von Job- und Karrieremessen in Ihre Bewerbungsstrategie einbinden können. Ergänzt haben wir ihn mit den wichtigsten Bildungsmessen, denn auch bei diesen können Sie auf potentielle Arbeitgeber treffen, sofern Weiterbildung und Arbeitsmarktintegration Ihre Branche ist.

Auf verschiedenen Veranstaltungen kommen Sie auch mit uns ins Gespräch. Viele unserer Weiterbildungsteilnehmer haben uns auf Messen kennengelernt und somit ihre Weiche für die berufliche Zukunft gestellt. Daher haben wir die Termine gekennzeichnet, bei denen Sie uns vor Ort antreffen. Und wenn wir keinen Stand vor Ort haben, dann verabreden Sie sich doch mit uns. Wir freuen uns auf darauf, Sie zu treffen.

Jobmessen und Karrieretage – Nutzen für die Jobsuche

Jobmessen und Karrieretage sind ein wichtiger, häufig auch entscheidender Bestandteil der Jobsuche. Da, wo man an der Karriereplattform von Unternehmenswebseiten scheitert, kann das persönliche Gespräch mit einem Personalverantwortlichen der entscheidende Türöffner sein. LVQ-Absolvent Dominik Timmerbeil machte folgende Erfahrung:

 „Zur Jobsuche hat bei mir ein Umdenken stattgefunden (…).Bei der Bewerbung auf Stellenanzeigen, ob jetzt online oder print, gab es kaum Resonanz und auch kein Feedback auf meine Bewerbungen. Dieses Vorgehen ist mittlerweile old-school. Wichtiger ist der persönliche Kontakt über Messen oder die direkte Ansprache von Menschen. Das ist zwar nicht jedermanns Sache, aber beim einfachen Schriftverkehr ist man nur ein Name auf einem Stück Papier. Die besten Bewerbungsunterlagen kommen einfach nicht an den persönlichen Auftritt heran.“

Auch Tamara Wyszynski, 2015 Teilnehmerin bei der LVQ, betont die Bedeutung von Netzwerkveranstaltungen: Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Personal Branding und Markenbotschafter – Interview mit Dr. Kerstin Hoffmann.

Wann wird man als Person zur Marke? Mit dieser Frage beschäftigen auch wir uns bei der LVQ. Seien es unsere Weiterbildungsteilnehmer im Social Media Manager IHK, die sich Gedanken über ihr digitales Auftreten machen, oder die Mitarbeiter der LVQ, die auf der Webseite des Unternehmens erscheinen: „Eigentlich kann man nicht keine Personenmarke sein“, sagt Dr. Kerstin Hoffmann im heutigen Interview. Und das fängt bereits im kleinen Kreis an.

Dr. Kerstin Hoffmann gehört in Deutschland zu den bekanntesten Vortragsrednern, Bloggern und Beratern aus dem Bereich PR und (digitale) Kommunikation. Ihr Bestseller „Prinzip kostenlos. Wissen verschenken – Aufmerksamkeit steigern – Kunden gewinnen“, inspirierte auch uns bei der Gestaltung dieses Blogs.
In ihrem aktuellstem Buch „Lotsen in der Informationsflut. Erfolgreiche Unternehmenskommunikation mit starken Markenbotschaftern aus dem Unternehmen“, stellt Dr. Kerstin Hoffmann heraus, wie wichtig Personenmarken in Zeiten der der Digitalisierung sind. Dafür hat sie die Markenbotschafterschmiede gegründet, mit der sie gezielt Unternehmen und Personenmarken in diesem Thema unterstützt.

Doch was genau ist eigentlich eine Personenmarke? Wie baut man eine Online Reputation auf? Und wie wird man zum Markenbotschafter eines Unternehmens? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im heutigen Interview mit Dr. Kerstin Hoffmann nach.  Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Bewerbung: Mit Empfehlungsschreiben und Referenzen überzeugen

Empfehlungsschreiben oder Referenzen können eine Bewerbung entscheidend aufwerten. Im Gegensatz zum Arbeitszeugnis sind sie persönliche Bewertungen aus dem Arbeitsumfeld des Bewerbers und geben somit aussagefähige Informationen über den Kandidaten.
Da wenige Bewerber Empfehlungsschreiben oder Referenzen nutzen, sind sie eine gute Möglichkeit, sich einen Vorsprung gegenüber Konkurrenten um eine Position zu verschaffen.
Manche Bewerber sind sogar auf Referenzen oder Empfehlungsschreiben angewiesen. So zum Beispiel, wenn der vorherige Arbeitgeber insolvent gegangen ist und es versäumt wurde, ein Arbeitszeugnis anzufordern. Auch ehemalige Freiberufler oder Selbstständige die sich auf Angestelltenpositionen bewerben, sollten von Kunden oder Auftraggebern Referenzen einholen.

Nachdem wir in den vorherigen beiden Beiträgen auf das Arbeitszeugnis als Pflichtelement der Bewerbung eingegangen sind, schauen wir uns heute den Aufbau und die Besonderheiten von Empfehlungsschreiben und Referenzen an.   Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog