Schlagwort: Jobsuche

Sommerloch? Bewerbung und Jobsuche in der Urlaubszeit

Bewerbung und Jobsuche in der Urlaubszeit

Bewerbung und Jobsuche in der Urlaubszeit?

Die Sommerzeit erscheint Bewerbern oft wie verschenkte Zeit. So nimmt die Zahl der veröffentlichten Stellenanzeigen im Sommer signifikant ab.

Viele Bewerber berichten, dass Bewerbungsverfahren im Sommer länger dauern – Büros sind leerer, Kapazitäten bisweilen beschränkt. Man munkelt, dass das Sommerloch bereits Mitte Juni beginnt und sich letztlich bis Mitte September hinzieht: Die Jobsuche im Juli und August ist besonders zäh.

Wir haben uns die Frage gestellt: Wie können Bewerber das Sommerloch für ihre Jobsuche und Bewerbung nutzen? Dafür möchten wir Ihnen in diesem Beitrag 7 Tipps mit in die Sommerzeit geben. Weiterlesen ›

Getagged mit: ,

Warum das Bewerbungsanschreiben längst überholt ist. 5 Tipps für Alternativen zum Anschreiben.

Das Bewerbungsanschreiben ist ein Folterinstrument für viele Jobsuchende. 55 Prozent der Bewerber sagen, das Anschreiben sei eine große Hürde bei Bewerbungen, wie kürzlich eine Umfrage feststellte „Anschreiben verfassen ist für mich wie Zahnschmerzen.“

In der alten Welt sagt jetzt der selbstbewusste Personalchef: „Da müssen Sie durch! Ich kann schließlich aus 268 Bewerbungen auswählen! Aus dem Anschreiben finde ich heraus, ob der Bewerber zu uns passt!“.

Ach ja? Ich halte es da eher mit Recruitingspezialist Henrik Zaborowski, der schon lange sagt, dass Anschreiben nicht zur Personalauswahl taugen, weil sie zu Mutmaßungen verleiten und mitnichten objektiv bewertet werden können.

Objektive Kriterien bei Personalauswahl durch Anschreiben?

Wie denn auch?

Da sitzen qualifizierte Technik-Experten vor einem weißen Blatt digitalen Papiers und üben sich in Bewerbungsprosa, obwohl sie mitnichten Germanisten, sondern zum Beispiel Ingenieure sind. Es kaufen sich hochdotierte berufserfahrene Professionals eine mehr oder weniger kompetente Erstellung des Anschreibens bei kommerziellen Anbietern ein – total authentisch. Oder – für mich am schlimmsten – fachlich und menschlich geeignete Bewerber scheitern in der Vorauswahl, weil sie ihr Anschreiben zwar authentisch aber eben hölzern oder zu ehrlich formuliert haben.

Immer noch verlangen viele Unternehmen genau die Art von Anschreiben, an der so manche Bewerber scheitern:

Nach der AIDA-Formel Aufmerksamkeit erheischend, sich selbstmarketinglike verbiegend, dem Arbeitgeber den Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Volltreffer! Was man von Lukas Podolski und Mario Basler für die Jobsuche lernen kann

Endlich geht es los! Wieder startet ein Fußball-Event. Die Nation ist im Ausnahmezustand. Büros schließen früher wenn Deutschland spielt. Tippspiele machen die Runde.

Auch wir bei der LVQ freuen uns auf die Ausnahme-Zeit. Es ist eine schöne Abwechslung zu unseren beruflichen Alltag mit Themen wie Jobsuche, Weiterbildung und beruflichem Erfolg. Als wir neulich beim Pausengespräch darüber philosophierten, wie man eine WM gewinnt, kamen wir schnell auf die beliebten Zitate berühmter Fußballer. Und siehe an: So weit liegen die Erfolgsfaktoren beim Fußball und der Jobsuche gar nicht auseinander. 

Was man sich während der Fußball-WM für die Jobsuche abgucken kann, haben wir mit einem Augenzwinkern in diesen elf Fußballer-Weisheiten zusammengefasst.

11 Fußballer-Weisheiten für die Jobsuche

1) „Ob Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien.“ – Andy Möller

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

„Ich würde meinen Job nicht mehr tauschen wollen“- Quereinsteigerin und Fachkraft für Arbeitssicherheit Silke Krieger im Interview

Silke Krieger (50) war über 20 Jahre in der Keramikbranche tätig. Da der Bereich kaum noch Stellen hergab, sattelte sie auf den Bereich Arbeitssicherheit um. Dabei war sie anfangs sehr skeptisch, ob sie in dem Bereich überhaupt tätig sein wollte. Seit über einem Jahr ist sie nun Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der ASG Ingenieure GmbH in Neuwied. Wie sie ihre anfängliche Skepsis ablegte und den Quereinstieg schaffte, erzählt sie in diesem Interview.

Martin Salwiczek: Hallo Frau Krieger, danke dass Sie sich die Zeit nehmen. Die Vorstellungsrunden aus der LVQ-Zeit kennen Sie ja noch, also stellen Sie sich doch bitte auch kurz unseren Lesern vor.

Silke Krieger: Gerne! Mein Name ist Silke Krieger, jetzt 50 Jahre alt, während meiner Weiterbildung war ich 48. Ich bin gelernte Keramikingenieurin mit über 20 Jahren Erfahrung in der Keramikbranche in verschiedenen Aufgabenbereichen. Nach acht Jahren im letzten Unternehmen passte es nicht mehr, und ich musste mir etwas Neues überlegen. Ich wohne in einer Region, in der die Keramikindustrie auf dem Rückzug ist, so dass klar war, dass ich in dem Bereich nicht mehr unterkomme. Wegziehen wollte ich nicht, also musste ich mir etwas anderes überlegen. Die Agentur für Arbeit machte mir Weiterbildungsvorschläge, die in Richtung Vertrieb gingen, da ich in diesen Bereich zuletzt gearbeitet habe… Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Hören Sie auf, sich zu bewerben! Jobsuche im verdeckten Stellenmarkt

In diesem Beitrag erfahren Sie, weshalb es während der Jobsuche hilfreich sein kann, sich nicht zu bewerben. Es geht hier um die bewusste Jobsuche im verdeckten Stellenmarkt.

Kennen Sie das Spiel „Die Reise nach Jerusalem“?

Kinder laufen im Kreis um Stühle und müssen sich bei einem Signal oder stoppender Musik auf einen Stuhl setzen. Immer ist ein Stuhl zu wenig da und ein Kind scheidet aus. Zuletzt ergattert eines den letzten Stuhl.

So ähnlich geht auch das Bewerbungsritual, nur mit verschärften Bedingungen. Anstelle von zwei finalen Bewerbern, wollen Nzig Jobsuchende eine Stelle, wobei eben von Anfang an nur ein Stuhl frei ist (Nzig steht für 5zig, 4zig, 7zig).

Denn das ist die Wahrheit: Trotz vielfach beschworenen Fachkräftemangels bewerben sich im offenen Stellenmarkt relativ viele Menschen auf eine einzige Stelle.

Mittlerweile dürfte bekannt sein: Der offene Stellenmarkt Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 18 19 20

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog