Schlagwort: Arbeitswelt

#WSXD: Was kann ich von New Work und Work Smart lernen?

Das Triptychon des WSXD

Das Triptychon des WSXD, erstellt von MOWOMIND

Die Zukunft und Veränderung der Arbeitswelt, Digitalisierung, New Work, Work Smart – Begriffe, die momentan in aller Munde sind, aber nicht jeder mit Leben füllen kann. Damit sich dies ändert, hat die migosens GmbH den WorkSmart Experience Day (WSXD) ins Leben gerufen, der erstmalig am 10.10.2019 im Impact Hub Ruhr in Essen stattgefunden hat.

Die Veranstalter gehen nämlich nicht vom New-Work-Gedanken aus – „der Art und Weise WIE man arbeitet und miteinander umgeht“ – sondern spricht bewusst von Work Smart. Der Hintergrund ist, dass „Work Smart kein Projekt [beschreibt], indem wir neue Tools einführen, sondern einen Kulturwandel hin zu einer modernen und potenzialfördernden Arbeitsumgebung.“

Da wir uns stetig über die Zukunft der Arbeit und ihre Auswirkungen auf die Berufswelt und Jobsuche austauschen, waren wir von der LVQ gerne Kooperationspartner dieses Events. Angela Borin und Lars Hahn waren für uns vor Ort und haben nicht nur die Arbeitskultur von Morgen hautnah erlebt, sondern auch mit Fachleuten diskutiert und Neues über New Work und Work Smart gelernt.

In interaktiven Workshops und tiefgründigen Diskussionen mit anderen Teilnehmenden haben sie sich zur Zukunft der Arbeit inspirieren lassen und spannende Impulse erhalten. Im heutigen Beitrag berichten sie vom Event, ihren Eindrücken und verraten Ihnen, was Sie als Berufs-, Quer- oder Wiedereinsteiger*in oder aber auch als Weiterentwicklungsinteressierte für sich mitnehmen können. Unter dem Hashtag #WSXD können Sie den Verlauf der Veranstaltung auf Twitter sogar nachverfolgen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , ,

Wir reden über die Zukunft der Arbeitswelt! Demnächst auf dem #WSXD19 #SmartWork

AWorkSmart Experience Day - Wir reden über die Arbeitswelt.lle reden vom Wandel der Arbeitswelt. Wir bei der LVQ tun das regelmäßig und zwar mit Neugier und Zuversicht.

Ob technische Herausforderungen durch die Digitalisierung, die damit verbundenen kulturellen Veränderungen oder die demografisch verursachten Umwälzungen in den Unternehmen: Wir sind alle mittendrin, in einer sich rasant, dynamisch verändernden Arbeitswelt. Stichworte sind „Zukunft der Arbeit“, „Future of Work“, „New Work“ oder „Arbeiten 4.0“.

Auf dem WorkSmart Experience Day19 treffen sich am 10.10.2019 Experten und zahlreiche Akteure aus Politik und Wirtschaft im Impact Hub Ruhr Essen und diskutieren und beleuchten Themen wie moderne Arbeitswelten, die Arbeitskultur von morgen und smarte agile Methoden. Wir freuen uns über diese von der migosens GmbH und Impact Hub Ruhr organisierten Veranstaltung mitten im Ruhrgebiet und unterstützen den #WSXD19 gerne als offizieller Partner.

New Work in der Arbeitswelt – für jeden und für jede Branche?

Mit dabei sind beim #WSXD19 unter anderem bekannte New-Work-Vordenker wie Markus Väth, Inga Höltmann oder Doppel(t)spitze. In Keynotes, Pitches, Workshops und Vorträgen inspirieren sie und weitere Weiterlesen ›

Getagged mit: ,

Jobsuche in der Krise? Keine Panik! 5 Tipps für die Bewerbung in der Rezession

In der Rezession geht es bergab, auch mit dem Arbeitsmarkt.

Rezession: In der Krise geht es bergab.

Rezession in aller Munde.

Wer die Wirtschaftsteile der Medien aktuell aufmerksam verfolgt, spürt mehr und mehr, dass eine aufkommende Wirtschaftskrise angekündigt wird. Mit ihr wird sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt verschlechtern. Noch sind die Arbeitslosenzahlen so niedrig wie lange nicht mehr. Jedoch werden sie steigen, sagen die Experten.

Krise mit Ansage!

Noch geht es uns – der Wirtschaft und dem Arbeitsmarkt – trotz Klimakrise, Handelsstreit und Brexit relativ gut. Viele Indikatoren deuten allerdings auf eine kommende Rezession hin.

Der so viel zitierte Ifo-Geschäftsklima-Index, der die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Unternehmen erfragt, ist seit zwei Jahren stetig gefallen. Besonders stark zurück gingen die Geschäftserwartungen. Auch Google-Trends zeigt, dass der Begriff „Rezession“ in der Google Suche derzeit so stark gesucht wird wie lange nicht mehr und ist somit ein guter Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

New Work vs. Arbeiten 4.0. Zwei Ansätze zur Zukunft Ihrer Arbeit.

New WorkWie sieht meine Arbeitswelt in Zukunft aus? Wie werde ich persönlich arbeiten? Welche Fähigkeiten brauche ich? Was will ich überhaupt?

Viele Menschen denken über die Zukunft unserer Arbeitswelt nach. Neben ein paar Arbeitsweltforschern, New Work-Beratern und Arbeitsmarktpolitikern befassen sich auch Menschen in Zeiten des Jobwechsels und der beruflichen Verunsicherung damit, wie sich unsere Arbeitswelt in Zukunft gestalten wird. Macht doch Arbeit – oder auch das Fehlen von Arbeit – für die meisten Menschen einen großen Teil ihres Lebens aus. Unter dem Aspekt der Zukunft unserer Arbeit geht es meistens um Themen wie Digitalisierung, Disruption, radikale Veränderung von Geschäftsmodellen und gesellschaftlicher Wertewandel.

Und immer dann, wenn ich meine berufliche Situation verändern möchte oder muss, wird die Frage nach der Zukunft meiner Arbeitswelt besonders wichtig: „Wie geht es beruflich mit mir weiter? Wo geht die Reise hin?“

Deshalb skizziere ich in dieser Kolumne die zwei hierzulande meistdiskutierten Ansätze zur Zukunft unserer Arbeitswelt: New Work und Arbeiten 4.0. Mich interessiert besonders, welche Leitfragen den beiden Perspektiven zugrunde liegen und was Sie daraus ziehen können, falls Sie sich gerade mit der Jobsuche oder Bewerbung befassen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Über Hashtags, Drohnen und Krisenkommunikation – die Feuerwehr Duisburg im Social Web

Karsten Ophardt ist der Social-Media-Manager der Feuerwehr Duisburg.
Um seine Kenntnisse zu vertiefen und neue Ideen für seine Arbeit zu bekommen, hat er die Weiterbildung zum Social Media Manager (IHK) bei der LVQ gemacht.

Wie es der Zufall so will, initiierten die Feuerwehren am 11.02. („112“), also während des Kurses, deutschlandweit ein „Twittergewitter“. Zwölf Stunden lang wurden unter #112live Berichte von Notfall-Einsätzen über den Kurznachrichtendienst Twitter abgesetzt. Die Feuerwehr Duisburg machte unter dem zusätzlichen Hashtag #duisburg112 mit.

Kurzerhand lud Karsten die Teilnehmer des Kurses zur Feuerwehr ein, um einen Einblick in die Medienarbeit und den Arbeitsalltag der Feuerwehr zu erhalten. Natürlich ließen wir uns da nicht zwei Mal bitten. Zusammen mit Dozent Andre Meißner und den angehenden Social-Media-Managern machten wir uns auf den Weg zur Feuerwehr nach Duisburg. Darüber möchten wir in unserem heutigen Beitrag berichten.

Von Angela Borin und Martin Salwiczek Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Seiten: 1 2 3 4 5 6

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog