Schlagwort: Akademiker

Tipp: Weiterbildung für Ingenieure per Bildungsgutschein

LVQ Ingenieur BildungsgutscheinEs begann alles in den 80er Jahren, im ehemaligen Straßenbahndepot der Mülheimer Verkehrsbetriebe. Hier fanden die ersten Aus-und Weiterbildungen im Rahmen von Qualitätssicherung und Qualitätsprüfungen statt. Alles noch ein wenig improvisiert und staubig. Mittlerweile hat die LVQ längst ihr eigenes Domizil gefunden. Der Weiterbildungsbetrieb läuft in geregelten Prozessen und angemessenem Ambiente. Ingenieure absolvieren heute Weiterbildungen zum Beispiel in Qualitätsmanagement oder Arbeitssicherheit. Wie dies auch für Ingenieure umzusetzen ist, dafür geben wir im letzten Abschnitt dieses Beitrags sieben Tipps.

Von Anfang an dabei: Ingenieure

Damals wie heute war Veranstalter des ganzen unser Mutterhaus, die LVQ Lehr- und Versuchsgesellschaft für Qualität. Seit mittlerweile über 30 Jahren absolvieren technische Fach- und Führungskräfte hier ihre Weiterbildung. Ingenieure vieler Fachrichtungen haben seitdem als Teilnehmer unser Haus besucht und erfolgreich Seminare und Kurse abgeschlossen. Geschult werden sie von einer Reihe Dozenten und Trainern, die ebenfalls Ingenieure aus unterschiedlichen Fachbereichen sind.

Schließlich sind mit Geschäftsführer Dr. Ing. Winfried Jäger und Ausbildungsleiter Helmut Fleck zwei Ingenieure in der Leitung der LVQ vertreten.

Weiterbildungsprogramme in der Ingenieurschwemme

Dabei erlebten die LVQ und „ihre“ Ingenieure durchaus wechselhafte Zeiten:

Besonders in den neunziger Jahren Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , ,

„Offen sein und an sich glauben“ – Wie Geisteswissenschaftler Tobias Quiram der Berufseinstieg gelungen ist

Tobias Quiram

Wie wichtig die innere Einstellung während der Jobsuche ist, sieht man beim Geisteswissenschaftler und LVQ-Absolventen Tobias Quiram.
Tobias erlebte während seines Berufseinstiegs die gängigen Vorurteilen über Geisteswissenschaftler. Sein Studium hinterfragte er jedoch nie. Und auch mit vermeintlichen Defiziten wie seiner körperlich sichtbaren Behinderung, beschäftigte er sich nicht groß. Tobias behielt immer den Glauben, dass er es schaffen wird. Dies zahlte sich aus: Ein Jahr nach seinem Studienabschluss bekam er seine erste Festanstellung als Mitarbeiter Online Kommunikation bei der Graf Recke Stiftung in Düsseldorf.

Im Interview erzählt Tobias über seinen Berufseinstieg, seine Weiterbildungszeit bei der LVQ und wie seine Arbeit bei der Graf-Recke-Stiftung aussieht.
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Geisteswissenschaften studiert? Wie Sie den Berufseinstieg schaffen

1487837213_14488Der Mythos des akademischen Taxifahrers macht seit Jahren die Runde. Zu theoretisch, zu verkopft, zu weit weg vom „realen Berufsleben“ seien die Sozial- und Geisteswissenschaften sagen die einen. Andere wiederum preisen die Vorteile der Geisteswissenschaftler an: „Mit Freude sehe ich, welche Begabungen in Geistes- und Sozialwissenschaftlern stecken, mit welchem Tiefgang in diesen Fächern gelehrt wird. Das brauchen wir dringend. Unternehmen sind Gebilde, die nicht geistige Routine stupide reproduzieren, sondern wo man substantiell Themen hinterfragen muss,“ sagte der ehemalige Personalvorstand der Telekom Thomas Sattelberger in einem vielbeachteten Interview mit der FAZ.

Dennoch: Für viele Geisteswissenschaftler  gestaltet sich der Berufseinstieg schwierig. Blickt man auf die öffentlichen Stellenbörsen, sind zum Studiengang passende Stellen rar gesät. So arbeiten Geisteswissenschaftler häufig in Berufen, die mit dem Studium nur ansatzweise etwas zu tun haben. Bis es zur Festanstellung kommt, wechseln sich Praktika, Volontariate und Traineestellen mit Phasen der Arbeitslosigkeit, befristeten Projekten, oder Gelegenheitsjobs ab.

Weiterbildungen nach dem Studium können ein wichtiger Baustein sein, um die Chance auf eine Festanstellung zu erhöhen. Diese lassen sich sogar durch die Agentur für Arbeit finanzieren.

In diesem Beitrag zeigen wir, wie der berufliche Einstieg für Geisteswissenschaftler (schließt die Gesellschafts-, Sozial- und „Orchideen“wissenschaften mit ein) gelingen kann und welche Rolle Weiterbildungen dabei spielen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

„Als Naturwissenschaftler kommst Du aus einer Schwarz-Weiß-Welt“ – Interview mit Dr. Christian Hartmann

Christian Hartmann, Chemiker

Christian Hartmann ist promovierter Chemiker und als Qualitätsbeauftragter bei einem großen Chemieunternehmen tätig. Die Stelle bekam er über eine Empfehlung der Bundesagentur für Arbeit. Dabei wollte er usprünglich gar nicht im Qualitätsmanagement arbeiten. Heute ist er glücklich und zufrieden mit seinem Job.

Im heutigen Interview erzählt er uns, welche Rolle seine Weiterbildung bei der LVQ für den jetzigen Job gespielt hat und mit welchen Schwierigkeiten er beim Berufseinstieg und der Jobsuche zu kämpfen hatte. Er gibt viele hilfreiche und mutmachende Tipps für Naturwissenschaftler, die ähnliche Schwierigkeiten bei der Jobsuche haben, wie er sie hatte.  Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Von der Biologin zur Redakteurin – Interview mit LVQ-Absolventin Dr. Stefanie Traeger

Biologin LVQ Stefanie TraegerRosenmontag in Köln bleiben die Büros geschlossen. So hatten wir die Gelegenheit, LVQ-Absolventin Stefanie Traeger an diesem Tag für ein Interview zu bekommen. Frau Traeger ist promovierte Biologin und seit November 2015 als Medizinische Projektleiterin und Redakteurin bei einer Werbeagentur mit Schwerpunkt Medical Marketing tätig. Die Stelle bekam Sie im Anschluss an ihre Weiterbildung bei der LVQ. Entscheidender Türöffner war die Weiterbildung zum Online Redakteur, die sie zunächst gar nicht im Blick hatte. Im heutigen Interview erzählt die Naturwissenschaftlerin von ihrem fachlichen Quereinstieg und gibt wertvolle Einblicke in ihre Phase der Jobsuche.

Martin Salwiczek: Liebe Frau Traeger, schön dass wir Zeit für das Interview gefunden haben. Berichten Sie doch mal unseren Lesern, was Sie jetzt beruflich machen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,
Seiten: 1 2 3

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog