Schlagwort: Absolventen

Jobsuche mit interkulturellem Hintergrund. 5 Tipps für Bewerber

71 Nationen – Die LVQ spiegelt den melting pot des Ruhrgebiets gut wider.

Der Arbeitsmarkt wird auch in Deutschland immer globaler. Und das nicht erst seit gestern. Fachkräftemangel-Diskussion und Enge auf dem Arbeitsmarkt durch den Demografischen Wandel verstärken diesen Trend. Aktuellen Diskussionen und Aktivitäten um Gewinnung von ausländischen Fachkräften zeigen dies. In diesem Artikel beleuchten wir den Arbeitsmarkt in unserer Region und geben 5 Tipps für Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.

In vielen Branchen gibt es den grenzübergreifenden Austausch von Fachkräften bereits seit Jahrzehnten, wenn nicht seit Jahrhunderten. Der Ruhrgebietsbergbau speiste sich über Jahrzehnte von Zuwanderern. Auch der Handel ist ein klassisches Beispiel. Rohstoffe wurden seit je her aus fernen Ländern importiert. Hier an Rhein und Ruhr war das Treiben stets rege. Duisburg ist bekannt als alte Hafenstadt und Dortmund – hätten Sie’s gewusst? – war sogar Mitglied der Hanse.

Internationaler Arbeitsmarkt Rhein-Ruhr

Spätestens mit der Industrialisierung aber wuchs die Internationalität der Region. Arbeiter wurden zuerst aus Polen, später aus den Mittelmeerländern angeworben. Die meisten blieben und trugen zum heutigen Bild des Ruhrpotts als Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Berufsorientierung als Lebensaufgabe – ein Erfahrungsbericht

Berufsorientierung2014 ist das Jahr der Berufsorientierung. Ausgerufen hat es Joachim Diercks vom Recruiting-Spezialisten Cyquest in seinem Recruitainment-Blog. Da wir fast täglich mit Menschen in der Berufsorientierungsphase arbeiten, haben wir uns dazu entschieden, an seiner Blogparade teilzunehmen.

Ich freue mich persönlich besonders, dass ich diese Aufgabe übernehmen kann. Denn mit dem Thema Berufsorientierung habe ich jetzt schon länger aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zu tun – als Berufsanfänger, als Personaler und jetzt als Berater in der Erwachsenenbildung. Daher möchte ich Sie in diesem Artikel auf einen persönlichen Rückblick mitnehmen.
Wir schauen dazu erstmal zwei Monate zurück. Es ist der 29.11.2013, Karrieretag des Instituts für Soziologie der Universität Duisburg-Essen. Mehr als 200 Studierende Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

9 Fragen an Sylvia Förster – Teilnehmerin der LVQ-Absolventenoffensive

Syliva Förster_www.lvq.de Regelmäßig kommen Absolvent/innen von Seminaren und Weiterbildungen der LVQ in dieser Rubrik zu Wort. Sie berichten über Ihre Erfolge und Erfahrungen nach ihrer Weiterbildung. Wie die Weiterbildung zur Social Media Managerin IHK nach einer langen Odyssee durch mehrere Praktika zur Festanstellung führt, beschreibt Sylvia Förster im Interview. Frau Förster absolvierte im im Rahmen unserer Absolventenoffensive eine mehrmonatige Weiterbildung mit anschließendem Praxisprojekt in einer gemeinnützigen Stiftung und startet direkt nach der LVQ-Zeit bei einer Berliner Agentur durch. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,

9 Fragen an Silke Loers, Absolventin Social Media Manager IHK

Loers Social Media Manager IHK www_lvq_deRegelmäßig kommen Absolvent/innen von Seminaren und Weiterbildungen der LVQ in dieser Rubrik zu Wort. Sie berichten über Ihre Erfolge und Erfahrungen nach ihrer Weiterbildung. Diesmal im Interview: Silke Loers, Beraterin aus Hamburg, die im Januar 2012 das berufsbegleitende Seminar „Social Media Manager IHK“ erfolgreich absolvierte. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Arbeitsmarkt für Hochschulabsolventen – Einstieg durch LVQ-Absolventenoffensive

AgenturDer Arbeitsmarkt für Hochschulabsolventen und Akademiker hat sich in den vergangenen Jahren stetig verbessert. Besonders sie profitieren vom wirtschaftlichen Aufschwung. Ein Jahr nach Studienabschluss sind nach der Studie des Instituts für Hochschulforschung (HIS) nurmehr 4% eines Jahrganges auf Jobsuche.

In absoluten Zahlen allerdings sind dies für den Abschlussjahrgang 2009 immerhin über 13.500 Hochschulabsolventen mit einer Zeit der Jobsuche von mindestens einem Jahr.

Besonders Absolventen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften oder mit speziellen Studienabschlüssen („Orchideenfächer“), tun sich bisweilen schwer mit dem Jobeinstieg. Allerdings geht es bisweilen auch Jungakademikern aus den Natur-, Ingenieur- oder gar Wirtschaftswissenschaften so. Unsicherheiten beim Übergang von Diplom- zu den Bachelor-/Masterstudiengängen tun ihr Übriges. Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,
Seiten:  1 2 3 4

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog