Warum wir den Bewertungslink zu Qype und Yelp gelöscht haben

Yelp Qype ausser BetriebUPDATE, 02.12.2013

Zur Ehrenrettung von Yelp sei gesagt, dass sie den einzig negativen Beitrag über uns zwischenzeitlich gelöscht haben, weil er offensichtlich gegen Inhaltsrichtlinien von Yelp verstieß. Außerdem sind drei „gute“ Bewertungen inzwischen durch den Filter gekommen. Wir haben also Glück gehabt. Andere Unternehmen bisher weniger. Bleibt abzuwarten, ob Yelp mit seinem Konzept auf lange Sicht erfolgreich ist.

Heute schreiben wir über ein Lehrstück, welche Fallstricke durch die  Social Media auf ein Unternehmen warten können.

Denn bis auf weiteres haben wir auf unserer Webseite den Hinweis auf das Kundenbewertungsportal Qype entfernt. Hintergrund ist die Schließung der deutschen Plattform Qype und die Überführung deren Daten auf das amerikanische Mutter-Portal Yelp.

Hintergrund: Kundenempfehlungen werden für das Marketing von Unternehmen immer wichtiger. Während 90 Prozent der Kunden Empfehlungen von Bekannten trauen, sind es etwa 70 Prozent der Kunden bei Verbraucherbewertungen. Zum Vergleich: Marketing und Werbeaktivitäten liegen bei etwa 20 Prozent. Für die LVQ ist ein Kunden-Bewertungsportal damit ein wichtiger Faktor, um Vertrauen zu schaffen.

Wenn es denn funktioniert. Der Übergang von Qype zu Yelp ist bisher nämlich Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Bewerbung schreiben lassen – Pro und Contra

Darf man Bewerbungen schreiben lassen - Pro und ContraJochen Mai fragte bei Karrierebibel.de in die Runde der Bewerbungstrainer und –coaches: „Ist ein vom Profi geschriebenes Anschreiben ein Plagiat?

Noch bevor wir den (lesenswerten) Artikel überhaupt ganz gelesen hatten, diskutierten wir, ob man das darf: „Sich die Bewerbung durch einen Profi erstellen lassen“. Wir, in diesem Fall Martin Salwiczek und Lars Hahn, haben in unserem Bildungszentrum fast täglich mit Menschen zu tun, die sich in der Phase der Jobsuche befinden. Wir hatten durchaus kontroverse Meinungen zu dem Thema und kamen schließlich doch auf einen gemeinsamen Nenner. Das Gespräch trug sich in etwa so zu: Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Mit Karriere und Weiterbildung – die neue Internetpräsenz der LVQ

LVQ Neustart WebseiteDas Internet hat sich in den letzten Jahren ganz schön verändert. Social Media mit ihren Kommunikationsmöglichkeiten haben an Bedeutung gewonnen. Die Google-Suche wird immer raffinierter und belohnt mittlerweile vor allem Unternehmen, die Inhalte für Menschen anstatt für Suchmaschinen anbieten. Uns als LVQ ist das recht, denn kommunizieren und Inhalte bieten – das machen wir gerne. Und jetzt ist es endlich soweit:

Wir eröffnen heute offiziell unser Blog „Karriere und Weiterbildung“!

Das Blog ist Teil unserer neuen Webseite, die wir nach vielen Gesprächen mit unseren Kunden noch benutzerfreundlicher und übersichtlicher gestaltet haben.

Im Blog teilen wir unser Wissen mit Ihnen. Wir geben Tipps und Informationen zu den Themen Weiterbildung, Jobsuche und Karriere. Und wir nehmen Sie mit in das Geschehen unseres Hauses, damit Sie Weiterlesen ›

Getagged mit: , ,

„Manche Themen liegen eben in der Luft“. 2 Jahre Social Media Manager IHK bei der LVQ

LVQ Social Media Manager Dozent Lapehn„Manche Themen liegen eben in der Luft“, meinte Hans Michaelsen, Geschäftsführer des Bereichs Aus- und Weiterbildung der IHK Ruhr bereits 2010. Wir sprachen darüber, dass man Social Media als Unternehmensaufgabe durch eine Weiterbildung vermitteln sollte.

Ein Jahr später gingen wir dann mit zwei Kursen zum Social Media Manager IHK an den Start. Wir konnten mit der LVQ damals das bundesweit gültige Curriculum im Arbeitskreis der DIHK mitgestalten und hatten die ehrenvolle Aufgabe, den allerersten Kurs überhaupt durchzuführen.

In 70 Stunden konzentrierte Vermittlung von Wissen und Tools in Sachen Social Media. Praxisnah und nach Bedarfen der Unternehmen ausgerichtet. Dass das ein Balanceakt sein würde, war uns bewusst. Umso gespannter waren wir auf die Rückmeldungen der Absolventen. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Wie die Arbeitswelt die Anforderungen an Personaler und Bewerber verändert

Arbeitswelt 2.0
Der Arbeitsmarkt unterliegt einer Reihe von Veränderungsprozessen: Demografischer Wandel, Fachkräftemangel, Veränderungen von Werten der jüngeren Generationen sowie ein Branchenstrukturwandel. Dieses Bündel von Entwicklungen wirkt sich auf das Rollenverständnis von Arbeitgebern und Bewerbern aus und beginnt dieses umzukehren.

Personalbeschaffung und Personalbindung rücken immer mehr in den Aufgabenfokus von Personalern und erfordern ein ganz neues Skill-Set. Doch auch Bewerber müssen sich auf die Veränderungen einstellen, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu wahren. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Seiten:  1 2 3 ... 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog