Was ist XING eigentlich? XING für Jobsuchende Teil 2

Was ist XING eigentlichIm zweiten Teil unserer Serie „XING für Jobsuchende“ möchten wir erklären, was XING überhaupt ist. Für welche Zwecke ist XING gemacht? Wie kann ich es nutzen?
Eine Zeit lang warb XING etwas provokativ mit dem Slogan „Für Privates gibt’s Facebook, für Berufliches gibt’s XING!“ Facebook-Kritiker sollten jetzt nicht die Hände über den Kopf zusammenschlagen. Der Satz trifft ziemlich gut was beide gemeinsam haben, aber auch voneinander unterscheidet. Beides sind Soziale Netzwerke, die es deren Mitgliedern erlauben, sich mit eigenen Kontakten zu vernetzen, zu kommunizieren und mit Ihnen Inhalte zu teilen. Während Facebook  jedoch den Schwerpunkt auf den privaten Austausch hat, beschreibt sich XING selbst als:
„…das berufliche Netzwerk für berufliche Kontakte.(…) Berufstätige aller Branchen vernetzen sich auf XING, suchen und finden dort Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen. Mitglieder tauschen sich online in über 45.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING Events“ (Aus dem XING-Hilfebereich).

Die Beschreibung als berufliches Netzwerk sollten Sie sich verinnerlichen, wenn Sie XING zur Jobsuche nutzen möchten. Wir gehen darauf noch mal an späterer Stelle ein. Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Jobsuche mit interkulturellem Hintergrund. 5 Tipps für Bewerber

71 Nationen – Die LVQ spiegelt den melting pot des Ruhrgebiets gut wider.

Der Arbeitsmarkt wird auch in Deutschland immer globaler. Und das nicht erst seit gestern. Fachkräftemangel-Diskussion und Enge auf dem Arbeitsmarkt durch den Demografischen Wandel verstärken diesen Trend. Aktuellen Diskussionen und Aktivitäten um Gewinnung von ausländischen Fachkräften zeigen dies. In diesem Artikel beleuchten wir den Arbeitsmarkt in unserer Region und geben 5 Tipps für Bewerber mit interkulturellem Hintergrund.

In vielen Branchen gibt es den grenzübergreifenden Austausch von Fachkräften bereits seit Jahrzehnten, wenn nicht seit Jahrhunderten. Der Ruhrgebietsbergbau speiste sich über Jahrzehnte von Zuwanderern. Auch der Handel ist ein klassisches Beispiel. Rohstoffe wurden seit je her aus fernen Ländern importiert. Hier an Rhein und Ruhr war das Treiben stets rege. Duisburg ist bekannt als alte Hafenstadt und Dortmund – hätten Sie’s gewusst? – war sogar Mitglied der Hanse.

Internationaler Arbeitsmarkt Rhein-Ruhr

Spätestens mit der Industrialisierung aber wuchs die Internationalität der Region. Arbeiter wurden zuerst aus Polen, später aus den Mittelmeerländern angeworben. Die meisten blieben und trugen zum heutigen Bild des Ruhrpotts als Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,

Berufsorientierung als Lebensaufgabe – ein Erfahrungsbericht

Berufsorientierung2014 ist das Jahr der Berufsorientierung. Ausgerufen hat es Joachim Diercks vom Recruiting-Spezialisten Cyquest in seinem Recruitainment-Blog. Da wir fast täglich mit Menschen in der Berufsorientierungsphase arbeiten, haben wir uns dazu entschieden, an seiner Blogparade teilzunehmen.

Ich freue mich persönlich besonders, dass ich diese Aufgabe übernehmen kann. Denn mit dem Thema Berufsorientierung habe ich jetzt schon länger aus ganz unterschiedlichen Perspektiven zu tun – als Berufsanfänger, als Personaler und jetzt als Berater in der Erwachsenenbildung. Daher möchte ich Sie in diesem Artikel auf einen persönlichen Rückblick mitnehmen.
Wir schauen dazu erstmal zwei Monate zurück. Es ist der 29.11.2013, Karrieretag des Instituts für Soziologie der Universität Duisburg-Essen. Mehr als 200 Studierende Weiterlesen ›

Getagged mit: , , ,

Neue Serie – XING für Jobsuchende Teil 1

XING-Serie LVQSeit jeher unterstützen wir unsere Kursteilnehmer begleitend zur Weiterbildung bei der Jobsuche. Noch vor einigen Jahren stand sowohl bei der Einzelberatung, als auch den Bewerbertrainings die Bewerbungsmappe im Vordergrund. Seit mehr als drei Jahren ist verstärkt das Internet mit seinen Möglichkeiten der Jobsuche dazu gekommen. Und damit meinen wir nicht nur die Jobbörsen, die es mittlerweile seit ungefähr 20 Jahren gibt.

Vielmehr bergen die Sozialen Medien ein enormes Potenzial für Jobsuchende, den verdeckten Arbeitsmarkt für sich zu erschließen. Allem voran hat das berufsbezogene soziale Netzwerk XING mit seinen aktuell circa 14 Millionen Mitgliedern (Stand: 01/2014) sowohl bei Personalern, als auch Bewerbern eine exponierte Stellung eingenommen. Entsprechend nimmt XING sowohl in Workshops, als auch in der Einzelberatung eine wichtige Rolle bei der LVQ ein.

 

„Wir wollen mit dieser Serie sowohl XING-Einsteiger, als auch erfahrene XING-Nutzer erreichen, denen das Business-Netzwerk noch nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat.“ Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,

Der Social Media Manager – Handbuch für Ausbildung und Beruf. Buchrezension.

LVQ-Der-Social-Media-ManagerEin Buch mit dem Titel „Der Social Media Manager“ hat Vivian Pein geschrieben. Ein Buch! Ganz echt mit Papier, hartem Cover und vielen Seiten.

Aber ein Buch für Social Media Manager (bzw. angehende)?
Ein Social Media-Buch?
So richtig aus Papier und Pappe?
Noch nicht mal ein e-book?
Hält das denn lange?
Social Media ändert sich doch schneller, als so ein Buch gedruckt ist.

Vivian Pein hat es sich also getraut, so eins zu schreiben: „Der Social Media Manager – Handbuch für Ausbildung und Beruf“. Wir haben es gelesen. Denn auf dem Umschlag steht „Erfahren Sie alles, was ein Social Media Manager braucht! Sie lernen alle Grundlagen für erfolgreiches Social Media Management kennen.“

Kompendium für alle Aufgaben eines Social Media Managers

Das machte uns natürlich Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , ,
Seiten:  1 2 3 ... 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog