Diesen Artikel teilen:

Wie Sie sich durch XING mit Arbeitgebern vernetzen - XING für die Jobsuche Teil 24

 

(Aktualisierter Fassung des ursprünglichen Beitrags vom 11.09.2015: Einige Inhalte des ursprünglichen Beitrags sind aufgrund technischer Änderung von XING am Profil nicht mehr aktuell. Einige neue Erkenntnisse sind dazu gekommen. Hier die aktualisierte Version des Beitrags).

 

Damit hatte Thorsten E. nun wirklich nicht gerechnet, als er die Mail in seinem XING-Postfach sah und öffnete: Schwarz auf Weiß stand dort die Einladung zum Telefoninterview. Für eine Stelle, auf die er sich gar nicht klassisch beworben hatte.

 

Was war passiert? Über die „klassische“ Jobsuche wollte es mit den Bewerbungen nicht so wirklich klappen, also experimentierte Thorsten mit XING. Zunächst optimierte er sein Profil, gestaltete seine Aktuelle Position interessant und füllte die Felder „Ich biete“ und „Ich suche“ mit relevanten Keywords aus. Dann legte er los und begann XING aktiv zu nutzen, sich zu vernetzen, in Gruppen zu beteiligen und potenzielle Arbeitgeber zu recherchieren.

 

Schon bald sah er den Besuch des Geschäftsführers eines Startups auf seinem Profil. Als der ihn ein zweites Mal besuchte, wurde er aktiv. Thorsten E.:

 

"Ich habe ihn auf den Profilbesuch hingewiesen und gefragt, ob man sich vernetzen sollte. Während der Jobsuche hab ich das immer so gemacht und bin auch recht erfolgreich mit dieser Methode gewesen, habe einige Stellenausschreibungen bekommen und Gesprächsangebote.

Es stellte sich heraus, dass er einen Mitarbeiter für das Marketing sucht.

Chefs haben wenig Zeit. Ich glaube, die mögen es, wenn man Ihnen die Schreibarbeit etwas erleichtert und sofort Interesse bekundet."  

 

Die Schreibarbeit konnte sich Thorsten E. danach sparen. Auf das Telefoninterview folgten das Vorstellungsgespräch und danach der Job.

Die Ansprache von Arbeitgebern auf XING funktioniert

Das Beispiel von Thorsten E. ist real. Kurz vor seinen neuen Job war er Weiterbildungsteilnehmer bei der LVQ.

 

Aktualisierung vom 21.06.2018:Genauso wie Nadine F., die jahrelang als Produktmanagerin tätig war. Nach ihrer Elternzeit suchte sie nach einer neuen Marketing-Stelle in Teilzeit, die in Stellenbörsen eher rar gesät sind. Also musste sie neue Wege gehen: Sie sah die Stellenanzeige eines großen Lebensmittel-Discounters, der zwei Werkstudenten im digitalen Marketing suchte. Anstatt sich initativ für den digitalen Bereich zu bewerben, schrieb sie den Leiter Digital des Discounters auf XING an und fragte, ob man nicht anstelle zweier Werkstudenten eine qualifizierte Marketingspezialistin in Teilzeit einstelle wolle. Leider waren die beiden Stellen bereits besetzt, aber der Leiter Digital bat Nadine F. um ihren Lebenslauf, damit er sie seinem Netzwerk empfehlen könne.

 

Das Beispiel von Thorsten E. zeigt  Die beiden Beispiele zeigen, dass viele Arbeitgeber die Ansprache über XING begrüßen, teilweise sogar erwarten.

Im letzten Artikel berichteten wir über die XING-Gruppen und stellten unter anderem die Gruppe Bewerbung und Recruiting vor. Hier gibt es eine Diskussion (Stichwort „Personaler XING“ im Gruppensuchschlitz eingeben) zu dem Thema, in dem viele Personaler die Ansprache via XING befürworten.

Eine wichtige Voraussetzung ist dabei ein aussagekräftiges und wahrheitsgemäßes Profil. Der Arbeitgeber sollte auf einen Blick erkennen können, was Sie ihm fachlich und persönlich bieten können. Fatal sind falsche Angaben. Spätestens im Vorstellungsgespräch werden diese zum Bumerang. Viele Recruiter wissen auch schon vorher, woran sie falsche Profile erkennen. Im Blog „Intercessio“ hat Barbara Braehmer dazu einen interessanten Beitrag über Fake-Profile geschrieben.

5 Tipps zum Networking mit Arbeitgebern

Folgende fünf praxiserprobte Tipps geben wir Ihnen, um sich mit potenziellen Arbeitgebern zu vernetzen.

 

1) Beteiligen Sie sich aktiv in fachspezifischen Gruppen

In unserem letzten Artikel haben Sie gelesen, warum XING-Gruppen wichtig sind für die Jobsuche. Auch wenn regelmäßige Aktivitäten in den einzelnen Gruppen nicht verpflichtend sind, so sind sie doch sehr zu empfehlen. Vor allem in fachspezifischen Gruppen machen Sie auf sich aufmerksam wenn Sie:

  • eine Vorstellungsmail schreiben,
  • Fachbeiträge schreiben,
  • Beiträge anderer (vor allem potenzieller Arbeitgeber) kommentieren und weiterempfehlen.

2) Bereiten Sie sich auf Events mit den Listen der Eventteilnehmer aktiv vor

Einige Gruppen haben eigene Veranstaltungen oder verweisen auf passende Events. Nutzen Sie diese Möglichkeit, um sich mit potenziellen Arbeitgebern im Vorfeld zu verabreden und dort zu vernetzen. Schauen Sie sich auch den XING-Eventmarkt an. Dort finden Sie Teilnehmerlisten, mit denen Sie sich aktiv auf das zielgerichtete Netzwerken vorbereiten können.

 

3) Schreiben Sie aktiv Mitarbeiter aus Unternehmensprofilen an

Wie Sie die richtigen Menschen für Ihre Jobsuche finden, haben wir in Teil 14 unsere Serie beschrieben. Nicht immer muss es der Geschäftsführer oder Personaler sein. Manchmal lohnt es sich eher Personen anzuschreiben, mit denen man fachlich auf Augenhöhe ist oder mit denen man Gemeinsamkeiten teilt. Schauen Sie sich dazu die Mitarbeiterprofile auf den Unternehmensseiten an.

Ergreifen Sie die Initiative und nehmen Sie Kontakt auf, sofern folgende Kriterien erfüllt sind. Der potenzielle Kontakt hat in seinem Profil...:

  • Aktualisierung vom 21.06.:...den Vermerk, dass er "Premiummitglied" ist. Diese Angabe sehen Sie rechts neben dem Foto. Natürlich können Sie auch Basis-Mitglieder bei XING kontaktieren, die Wahrscheinlichkeit einer Antwort ist jedoch geringer als bei Premium-Nutzern. Basis-Mitglieder nutzen XING in der Regel weniger aktiv. Dazu kommt, dass XING seit einiger Zeit die Funktionen von Basis-Mitgliedern eingeschränkt hat. So sieht man nur eine bestimmte Anzahl erhaltener Nachrichten oder Kontaktanfragen. Ihre Nachricht oder Kontaktanfrage wird also möglicherweise gar nicht gesehen.
  • ...einen hohen Aktivitätsindex, sofern er angezeigt wird (Aktualisierung vom 21.06.:den Aktivitätsindex hat XING mit Einführung der XING-Visitenkarte abgeschafft)
  • …inhaltliche, fachliche oder persönliche Anknüpfungspunkte, die Sie zur Kontaktaufnahme verwenden können,
  • …ein aussagekräftiges, sichtbares Netzwerk,
  • …die Bereitschaft zur Vernetzung oder zum Austausch unter „Ich suche“ oder „Ich biete“ angegeben.

In Teil 21 unserer Serie finden Sie einige Formulierungstipps.

 

4) Lassen Sie sich über gemeinsame Kontakte empfehlen

Eine der wichtigsten Funktionen bei XING ist die Ansicht der Kontakte zweiten Grades. Filtern Sie Ihre Suchergebnisse danach, ob Sie über gemeinsame Kontakte verfügen. Fragen Sie bei Ihrem gemeinsamen Kontakt nach wie eng der Kontakt ist und lassen Sie sich empfehlen.

 

5) Schreiben Sie Besucher Ihres Profils aktiv an

Es gibt so einige Empfehlungen und Formulierungsvorschläge für den Umgang mit Profilbesuchern. Manchmal ist aber weniger mehr, wie beim anfangs beschriebenen Beispiel von von Thorsten E. Der Wortlaut seiner Mail war nämlich ziemlich simpel:

 

„Hallo Herr R.,

mir ist Ihr Profilbesuch aufgefallen. Wenn Sie

möchten, können wir uns gerne auf Xing vernetzen.

 

Viele Grüße

Thorsten E.“

 

Das war zwar wenig spektakulär, funktioniert hat es wie gesagt trotzdem.

 

Welche Beispiele aktiven Netzwerkens haben Sie bei XING erlebt? Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.

Zur kompletten Serie "XING für Jobsuchende":   I. Das XING-Profil
  1. XING für Jobsuchende. Teil 1: Neue Serie - XING für Jobsuchende
  2. XING für Jobsuchende: Teil 2: Was ist XING eigentlich?
  3. XING für Jobsuchende. Teil 3: Was trage ich als aktuelle Position ein?
  4. XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen
  5. XING für Jobsuchende. Teil 5: Profilfelder "Ich suche" und "Ich biete"
  6. XING für Jobsuchende. Teil 6: Berufserfahrung optimiert darstellen
  7. XING für Jobsuchende. Teil 7: Kategorie Ausbildung optimiert eintragen
  8. XING für Jobsuchende. Teil 8: Kategorie Qualifikationen, Sprachen und Co.
  9. XING für Jobsuchende. Teil 9: Warum Interessen bei XING so wichtig sind
  10. XING für Jobsuchende. Teil 10: Das XING-Portfolio für die Jobsuche
II. Jobsuche mit XING
  1. XING für Jobsuchende. Teil 11: Lohnt sich die XING-Premiummitgliedschaft?
  2. XING für Jobsuchende. Teil 12: Erweiterte XING-Suchfunktion nutzen
  3. XING für Jobsuchende. Teil 13: Suchtechnik für XING
  4. XING für Jobsuchende. Teil 14: Suchtipps - Wie finde ich die richtigen Kontakte?
  5. XING für Jobsuchende. Teil 15: XING-Kontakte 2. Grades für die Jobsuche nutzen
  6. XING für Jobsuchende. Teil 16: XING-Unternehmensprofil - Türöffner für die Jobsuche
III. Netzwerken mit XING
  1. XING für Jobsuchende. Teil 17: Netzwerken für die Jobsuche mit XING
  2. XING für Jobsuchende. Teil 18: XING Netzwerk aufbauen - Erste Kontakte mit dem eigenen Bekanntenkreis gewinnen
  3. XING für Jobsuchende. Teil 19: XING-Netzwerk erweitern mit Kontakten zweiten Grades
  4. XING für Jobsuchende. Teil 20: Kontakteaufnahme bei XING - Tipps zum Umgang mit Profilbesuchern
  5. XING für Jobsuchende. Teil 21: Wie spreche ich Nicht-Kontakte bei XING an?
  6. XING für Jobsuchende. Teil 22: Wie Sie mit XING-Events Ihr Netzwerk erweitern
  7. XING für Jobsuchende. Teil 23: XING-Gruppen. Warum sie wertvoll für Karriere und Jobsuche sind
  8. XING für Jobsuchende. Teil 24: Wie Sie sich auf XING aktiv mit Arbeitgebern vernetzen
IV. XING Stellenmarkt
  1. XING für Jobsuchende. Teil 25: Wie sich der XING-Stellenmarkt von anderen Jobbörsen wesentlich unterscheidet
  2. XING für Jobsuchende. Teil 26: XING-Stellenmarkt: 5 Tipps für eine bessere Jobsuche
  3. XING für Jobsuchende. Teil 27:  27 XING-Tipps für die Jobsuche

 

 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Lars Hahn, Martin Salwiczek und Gastautoren.

 

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

 

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

 

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

 

 

 

Diesen Artikel teilen:

2 Kommentare

[…] Sie gezielt Mitarbeiter Ihres Zielunternehmens an, die Sie kennen (Sie finden sie bisweilen in den Businessnetzwerken wie XING, Facebook oder offline im Bekanntenkreis). Oft werden Stellen besetzt über Empfehlungen aus dem […]


[…] Wie Sie sich auf XING aktiv mit Arbeitgebern vernetzen […]


Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

Mitarbeiter

Autor

Martin Salwiczek

halt als Berater und Dozent einen engen Draht zu den Teilnehmern der LVQ. Daraus zieht er Ideen für seine Beiträge und findet immer wieder interessante Interviewpartner. Zudem ist Martin XING-Spezialist und hat unter anderem die XING-Serie für die Jobsuche geschrieben.