Diesen Artikel teilen:

Besonders in den letzten Zügen des Studiums oder spätestens wenn das Studium tatsächlich erfolgreich abgeschlossen, aber noch kein Job in Sicht ist, kommt die Frage auf: „Wie geht es nun weiter?“ Während die einen sich in Stellenportale stürzen, um mit den richtigen Keywords den zu sich passenden Job zu entdecken, möchten sich andere persönlich informieren, mit Arbeitgebern in Kontakt treten und mit passenden Ansprechpartnern die eigenen beruflichen Perspektiven beleuchten und abstecken.

Speziell Jobmessen und Karrieretage nehmen in dieser Phase der Orientierung einen essenziellen Platz ein. Gerade hier finden sich gebündelt entsprechende Informationen zu Berufseinstieg und Bewerbungsprozess – samt besagter, persönlicher Ansprechpartner. Doch wie verhält es sich, wenn durch Corona diese hilfestellende Präsenz-Eventform entfällt? Wie können Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen trotz fehlender Kontaktmöglichkeiten mit Unternehmen persönlich ins Gespräch kommen?

Die Frage beantworten wir in diesem Artikel über Online-Messen und digitale Karrieretage und erklären, wie Sie sich als Berufseinsteigerin oder Berufseinsteiger auch diese virtuelle Form der jobbezogenen Messe zu Nutze machen können. Was es zu beachten gilt, welche Online-Karrieretage und digitalen Messen 2021 für welche Zielgruppen „ins Haus stehen“ und welche Tipps wir für einen erfolgreichen Online-Messebesuch in petto haben, klären wir im heutigen Beitrag.

Digitale Karrieretage und Online-Messen für Berufseinsteiger: Welche Formate gibt es?

Während viele Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger sich über die Nützlichkeit von privaten Online-Meetings im Klaren sind, vergessen sie in der derzeitigen Situation schnell, dass auch berufliche Unterstützungsangebote – digital besucht aus dem eigenen zu Hause – Mehrwert bringen können. Natürlich kann der Eindruck entstehen, dass es der Online-Messe an persönlichem Charakter fehlt, jedoch holen virtuelle Messen – verstärkt seit März 2020 – auch in diesem Punkt dank verbesserter technischer Zugänge auf. Mittlerweile gibt es verschiedene Formate von Online-Messen:

  • den 1:1 Chat,
  • den Voice-Call und
  • das Videogespräch.

Über die jeweilige digitale Messeform sollten Sie sich als Messebesucherin oder Messebesucher vorab informieren, um sich bestens darauf vorzubereiten und gerade in puncto eigener Technik, aber auch Dresscode nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Ein deutliches Pro für Online-Messen in Corona-Zeiten

Doch welche Vorteile bringen digitale Karrieretage und Online-Messen denn nun tatsächlich mit sich? Der offensichtlichste Punkt ist hier natürlich der kontaktlose und sichere Besuch der Messe zur Informationsgewinnung. Zudem bieten virtuelle Karrieretage und Messen Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteigern die Chance, sich optimal auf die derzeitigen Anforderungen am Arbeitsmarkt vorzubereiten – sowohl fachlich als auch technisch: Speziell seit Beginn der Corona-Pandemie haben sich sowohl Kundengespräche als auch interne Meetings schwerpunktmäßig in den virtuellen Bereich verschoben. Die Belegschaft arbeitet vermehrt aus dem Homeoffice.

Vorab einen Eindruck von einer solchen Situation zu gewinnen und diese eigeninitiative, virtuelle Geschäftskommunikation und Arbeitsweise aus dem eigenen zu Hause heraus kennenzulernen, das ist einer der großen Vorteile, die digitale Karrieretage und Online-Messen Ihnen derzeit bieten können. Was zusammengefasst für dieses Format spricht:

  • Üben von Online-Gesprächen: Proaktiv haben Sie als Berufseinsteigerin oder Berufseinsteiger die Chance, essenzielle Informationen durch Online-Gespräche zusammenzutragen und sich mit digitaler Kommunikation im beruflichen Kontext vertraut zu machen.
  • Unterstützung für die Jobsuche: In Online-Vorträgen und Workshops wird oftmals eine bunte Palette verschiedener wichtiger Bewerbungsaspekte beleuchtet. Das reicht von Tipps zum Lebenslauf über Profiloptimierung bei XING und LinkedIn bis hin zu Suchstrategien für die Jobsuche. Darüber hinaus können Sie hilfestellende Beratungen in Anspruch nehmen, die mit Ihnen Ihre Perspektiven, möglicherweise fehlende Skills und passende Weiterbildungsprogramme erörtern – insbesondere angeboten auf (Weiter-)Bildungsmessen.
  • Informationen aus erster Hand – das persönliche Gespräch: Trotz Corona haben Sie die Möglichkeit in einem privaten Chat-, Voice- oder Videogespräch mit potenziellen Arbeitgebern – auch dem Wunscharbeitgeber – ins Gespräch zu kommen. In einem solchen Dialog können Sie erfahren, welchen Bedarfen und Herausforderungen sich das Unternehmen gegenübersieht, um so wichtige Informationen für Ihre Bewerbung zu sammeln.
  • Netzwerken: Anknüpfend an den vorhergegangenen Punkt bietet sich während des Gesprächs oder im Nachgang die Möglichkeit zur beruflichen Vernetzung bei XING und/oder LinkedIn. So knüpfen Sie bereits erste beruflich relevante Kontakte und kennen möglicherweise bereits Entscheider im Unternehmen.
  • Keine Ablenkung: Als charmanter Vorteil gegenüber Präsenzmessen, bei denen andere Besuchende sich möglicherweise in Ihr Gespräch einmischen oder diesem lauschen, befinden Sie sich bei Online-Messen und -Karrieretagen zu zweit im abgeschirmten Raum. Hier können Sie sich voll und ganz auf Ihren Gesprächspartner konzentrieren, um die für Sie relevanten Themen zu besprechen. Gemeinsam mit dem nachfolgenden Punkt durchaus auch ein sehr positiver Vorteil für eher Introvertierte.
  • Gewohnte Umgebung: Speziell beim erstmaligen Besuch einer Online-Messe können die vielen Eindrücke und Menschen für den ein oder anderen einschüchternd wirken und letztlich kommt es zu keinem Gespräch. Aus dem eigenen zu Hause und mit der nötigen Sicherheit können Sie sich Online-Messen in Ihrem Tempo erschließen, um das meiste für sich mitnehmen zu können.
  • Fachliche Auffrischung und Vertiefung: Auch Fachmessen und Branchenevents lohnen einen Besuch, da Sie hier durch Fachvorträge und -diskurse erste Einblicke in die Praxis erlangen und sich ein besseres Bild Ihres angestrebten Berufsfelds machen können. Zudem bekommen Sie hier auch gleich einen Eindruck, mit welchen Veranstaltungen und Lerninhalten Sie sich im späteren Berufsalltag up-to-date halten können. Oftmals ist die ein oder andere Fachmesse für Unternehmen typischerweise ein jährlich wieder zu besuchendes Event.

5 Tipps, die Sie vor und während des Online-Messebesuchs beherzigen sollten

Damit Ihr Online-Messebesuch erfolgreich verläuft und Sie eine Menge für sich mitnehmen können, gibt es einige Punkte, auf die Sie achten sollten:

1. Vorbereitung ist das halbe (berufliche) Leben

Sorgen Sie – je nach Eventform – für die passende Technik: Eine stabile Internetverbindung sollte sowohl für Chat als auch für Videogespräch vorliegen. Für letzteres spielen aber natürlich auch die Punkte Kamera, Licht, Hintergrund, Audio sowie Dresscode eine tragende Rolle.

2. Mit Online-Recherche und passenden Keywords zum (Wunsch-)Arbeitgeber

Ob bereits eine vage oder noch keine Vorstellung: Setzen Sie sich vorab oder im Laufe einiger Messebesuche mit Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Interessen auseinander, um Ihre Keywords, die anvisierte Zielbranche und möglicherweise ein Wunschunternehmen herauszukristallisieren. Das hilft Ihnen auch bei Ihrer Online-Stellensuche. Ihrem Wunscharbeitgeber könnten Sie sogar in Social Media folgen und herausfinden, bei welchem Online-Event Sie ihn persönlich antreffen können.

3. Abgleich der eigenen Skills mit den Chancen am Arbeitsmarkt

Um das meiste von Online-Messen mitzunehmen, lohnt neben den Vorträgen und Workshops auch ein Einzelgespräch mit den potenziellen Arbeitgebern. Hier lassen sich Ihre Fähigkeiten mit den Anforderungen des Unternehmens oder sogar der Branche und somit des Arbeitsmarktes hervorragend abgleichen. Darüber hinaus können Sie aber auch Ihre Fragen klären, einen positiven bleibenden Eindruck hinterlassen und sich Ihre gesammelten Informationen in Ihrer späteren Bewerbung zu Gute kommen lassen.

4. Knüpfen erster beruflicher Kontakte

Notieren Sie sich bereits während Ihrer Gespräche die Namen und Firmen Ihrer Ansprechpartner, um spätestens im Anschluss an die Online-Messe Kontaktanfragen mit Nachricht via XING oder Linkedin zu versenden und so auch als Berufseinsteiger Ihr Netzwerk zu erweitern. Im XING-Artikel zum Umgang mit Profilbesuchern gibt Martin Salwiczek hilfreiche Tipps, wie Sie diese Nachricht angehen können.

Bonustipp: Wie in den Vorteilen bereits erwähnt lohnt daher auch der Besuch von Fachmessen. Hier finden Sie wohlmöglich keine Stellenausschreibungen, können aber von nicht öffentlich ausgeschriebenen Stellen erfahren. Außerdem können Sie sich in Ihrem angestrebten Berufsumfeld Einblicke verschaffen und Ihr Netzwerk erweitern. Beachten Sie allerdings, dass Fachmessen durchaus mit Kosten verbunden sein können.

5. Informieren Sie sich über Weiterbildungsmöglichkeiten

Bewerbungsmappenchecks sind in dieser Zeit eher schwierig, dennoch helfen beispielsweise auch Blicke Richtung Weiterbildungsanbieter, um die im dritten Punkt herausgefilterten Arbeitsmarktanforderungen in kurzer Zeit zu erwerben. Der Vorteil: Innerhalb der Weiterbildung erhalten Sie bei qualitativ hochwertigen Angeboten immer auch Unterstützung hinsichtlich Bewerbung und Co.

Online-Messen: Eine gute Ergänzung zur Präsenzform

Während einige Vorteile sich erst durch die Technik ergeben, sind andere schon lange integrale Bestandteile von Messen in ihrer ursprünglichen Form: den Präsenzmessen. Sicherlich fehlt bei Online-Messen und -Karrieretagen nach wie vor die absolut persönliche, informelle Komponente des Zwiegesprächs, dennoch helfen sie in diesen Corona-Zeiten am Ball zu bleiben: Als Berufseinsteigerin oder Berufseinsteiger können Sie mit potenziellen Arbeitgebern in Dialog treten und sich so mit den aktuellen Anforderungen am Arbeitsmarkt auseinandersetzen.

Auf diese Weise lernen Sie schon vor Berufseintritt einiges über den derzeitigen Berufsalltag und üben sich in wichtigen technischen sowie Soft Skills, um sowohl in Bewerbung als auch im Job mitzuhalten. Zudem bauen Sie dank Online-Messen erste berufliche Kontakte auf und erweitern Ihr Netzwerk.

Online-Messen & -Karrieretage 2021

Einige Messen sind nach wie vor als Präsenzmessen deklariert, ist jedoch eine für Sie spannende Messe dabei, sollten sie die Entwicklung im Auge behalten: Einige Messen werden nach wie vor verschoben, aber andere finden plötzlich virtuell statt. Zudem lohnt auch ein Blick auf die Seite Ihrer eigenen Universität hinsichtlich der virtuellen Angebote zu (Fakultäts-)Karrieretagen.

Im Folgenden haben wir einige virtuelle (Fach-)Messen und Online-Karrieretage zusammengetragen, die Sie für die technische Übung, die fachliche Vertiefung oder das Kennenlernen von und das Vernetzen mit potenziellen Arbeitgebern nutzen können:

(Digitale) Job- und WeiterbildungsmessenDatumUhrzeitZielgruppeDig.
VDI nachrichten Recruiting Tag19.-20.05.13-18;
9-14
Ingenieur*innen
1. Digitale Weiterbildungsmesse Mittlerer NiederrheinDo, 20.05.10-15

Kund*innen der
Agentur für Arbeit
und des Jobcenters

Jobwunder19.-20.05.10-16Absolvent*innen
aller Fachrichtungen
KarriereTag 202117.-27.05.14-18Geisteswissen-
schaftler*innen
Karrieretag Frankfurt    Do, 27.05.11-16Jurist*innen
meet@nordDo, 27.05.12-17Absolvent*innen
aller Fachrichtungen
Women & workSa, 29.05.10-16Frauen
StellenwerkDi, 08.06. Absolvent*innen
aller Branchen
Treffpunkt08.-09.06.9.30-16Absolvent*innen
aller Fachrichtungen
1. Digitale Weiterbildungsmesse BerlinDo, 10.06.9-13Kund*innen der
Agentur für Arbeit
und des Jobcenters
1. Digitale Bildungsträger-Messe Elbe-Weser-RaumDi, 22.06.10-16Kund*innen der
Agentur für Arbeit
und des Jobcenters
3. bonding virtual career fairMi, 23.06.10-16Primär MINT &
Wirtschaftswissen-
schaft, aber auch
andere Fachrichung-
en
ScieCon DigitalDo, 24.06. Naturwissenschaft-
ler*innen
1. Digitale Weiterbildungsmesse GießenDi, 29.06.10-15Kund*innen der
Agentur für Arbeit
und des Jobcenters
Car Connects DigitalMi, 07.07.10-15Ingenieur*innen
Jobmesse Düsseldorf21.-22.08.10-17Alle interessierten
Besucher*innen
Karrieretag KölnDo, 26.08.10-17Alle interessierten
Besucher*innen

VDI Recruiting Tag Dortmund

Fr, 03.09.11-17Ingenieur*innen
Jobmesse EssenSa, 04.09.10-16Alle interessierten
Besucher*innen
Karrieretag EssenFr, 17.09.10-17Alle interessierten
Besucher*innen
Jobvector Career DayDo, 23.09.9-17Primär Naturwissen-
schaftler, auch
Ingenieure
Online-KarrieretagDi, 12.10.ab 10Interessenten der
Digitalbranche
(geeignet für z.B.
Geisteswissenschaftler)
     
Virtuelle FachmessenDatumUhrzeitZielgruppeDig.
Re:publica20.-22.05. Konferenz rund um
das Web 2.0
expopharm Düsseldorf22.-25.09. 9-18Fachmesse rund um
den Apothekenmarkt
ALUMINIUM Düsseldorf28.-30.09. Weltleitmesse für
Aluminium und seine
Anwendungsindustrien
Rehacare Düsseldorf06.-09.10. Internationale
Fachmesse
für Rehabilitation
und Pflege
Print & Digital Convention 202120.-21.10. Kongress-Messe zur
Unternehmens-
kommunikation
und der Print-/Digital-
technologien
hyb.
A + A Düsseldorf26.-29.10. Fachmesse rund um
Sicherheit und
Gesundheit bei
der Arbeit
Medica & Compamed Düsseldorf15.-18.11. Fachmessen im
Bereich Medizin
und Gesundheits-
technologie

 

 

 


 


 

 

 

 

 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Unsere Artikel werden verfasst von unserem Redaktionsteam bestehend aus Angela Borin, Lars Hahn und Martin Salwiczek.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Für Berufstätige bietet die LVQ Business Akademie entsprechende Weiterbildungen. Der Fokus liegt auf der Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie un

Diesen Artikel teilen:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Kommentar
Foto Angela Borin

Autor

Angela Borin

ist Mitarbeiterin in der Online-Kommunikation und im Online-Marketing bei der LVQ. Als Berufseinsteigerin schreibt sie insbesondere über Berufsorientierung und Jobsuche.