XING-Privatsphäre richtig einstellen - *Update 2019

User is private

XING für die Jobsuche:
Zu viel Privatheit schadet dem Zweck.



(Ursprünglicher Beitrag vom 06.03.2014)


„Ich will nicht im Internet gefunden werden.“


„Meine ehemaligen Kollegen sollen nicht sehen, dass ich noch arbeitssuchend bin.“


„Wenn ich einmal meine Daten bei XING eingegeben habe, kriege ich die doch nie wieder raus.“


Vermutlich sind auch Ihnen diese oder ähnliche Bedenken vor dem Anlegen des XING-Profils gekommen, sonst würden Sie diesen Beitrag vermutlich nicht lesen. So wie Ihnen geht es vielen anderen Menschen, die sich davor scheuen ein XING-Profil anzulegen. Im Gegensatz zu Facebook oder Instagram sehen sie durchaus einen beruflichen Nutzen in XING (gerade in Phasen der Jobsuche oder der beruflichen Neuorientierung), scheuen aber die digitale Öffentlichkeit und haben Sorge um ihre Daten.


Der große Unterschied zwischen XING und anderen Netzwerken wie Facebook, Instagram oder LinkedIn: XING ist ein deutsches Unternehmen und unterliegt somit einem der strengsten Datenschutzgesetze weltweit. Entsprechend können XING-Nutzer nicht nur bestimmen wer welche personenbezogenen Daten sehen darf, sondern haben ebenso ein Recht auf eine ausführliche Datenauskunft und eine gründliche Datenlöschung. Wie Sie Ihre Privatsphäre bei XING optimal einstellen, bevor Sie Ihr Profil bearbeiten, verraten wir im heutigen Beitrag unserer XING-Serie beschäftigen.


 

Einstellungen in der XING-Privatsphäre vornehmen


(Aktualisierung vom 21.05.2019: XING hat in den letzten Jahren einige Änderungen in der Menüführung der Privatsphäre vorgenommen. Zudem sind einige neue Punkte hinzugekommen. Das impliziert auch einige Änderungen in den Einstellungen. Diese sind im Folgenden hervorgehoben. Nicht mehr aktuelle Informationen sind durchgestrichen).


Sollten Sie Ihr Profil neu angelegt haben oder sich nach längerer Zeit wieder auf XING eingeloggt haben, wird XING Sie direkt dazu animieren Ihre Profildaten auszufüllen oder zu aktualisieren.


Allein für ein sichereres Gefühl empfiehlt es sich jedoch, zunächst die Privatsphäre-Einstellungen anzuschauen. Denn ACHTUNG: In der Grundeinstellung ist Ihr XING-Profil in Suchmaschinen wie Google, und für Nicht-Mitglieder auffindbar. Zudem wird ohne Änderung der Privatsphäre-Einstellungen jede Aktion die Sie bei XING ausführen für Ihre Kontakte sichtbar. Dies kann gerade dann unangenehm werden, wenn Sie nach längerer Zeit Ihr XING-Profil aktualisieren und alle Ihre Kontakte darüber informiert werden, dass Sie gerade nach einer neuen Stelle suchen.


  • Ignorieren Sie also die folgenden Handlungsaufforderungen von XING und klicken Sie zuerst rechts oben in der grünen Kopfleiste auf das Zahnrad-Symbol (siehe Abbildung), um in die Einstellungen zu gelangen.




  • Dort finden Sie den Reiter „Privatsphäre“, der sich in die Bereiche „Profileinstellungen“„Ihr Profil“Allgemeine Einstellungen“, „Ihre Aktivitäten“, „Gruppen“ und „Externe Applikationen„Datenschutz“ unterteilt.


 

Profil-Einstellungen Ihr Profil: Arbeiten an Ihrem XING-Profil


Haben Sie Ihr Profil noch nicht vollständig angelegt oder möchten es nach längerer Zeit aktualisieren, sollten Sie den Bereich „Ihr Profil“ zunächst möglichst verdeckt halten. Sprich:


  • Ihre Auffindbarkeit in Suchmaschinen,

  • das Portfolio,

  • die Aktivitäten.

  • den Aktivitätsindex.


WICHTIGER HINWEIS: Dies bedeutet nicht, dass Ihr XING-Profil ausgeschaltet ist. Zwar ist es in Suchmaschinen nicht auffindbar, sucht man Sie jedoch namentlich bei XING, ist Ihr Profil für andere Nutzer auffindbar.


Update 21.05.2019

Wie Ihre Privatsphäre zu Beginn eingestellt sein sollte:




Hier noch einige Erläuterung zu den Punkten „Kontaktliste“, „Gruppen“ und „Aktivitäten“:


  • Kontaktliste: Viele Arbeitssuchende schalten „Kontakte sind sichtbar für“ auf „niemand“. Der Zweck  von XING ist jedoch das Netzwerken, d.h. das Erschließen von neuen Kontakten über die eigenen Kontakte. Das funktioniert aber nur, wenn man seine Kontakte zumindest an „Kontakte und deren Kontakte“ freigibt. Nur spezielle Berufsgruppen wie Headhunter oder Rechtsanwälte sollten ihre Kontakte für „niemand“ freigeben, um ihre Klienten zu schützen.

  • Gruppen: Was es mit den Gruppen auf sich hat, erfahren Sie in einem separaten Beitrag. Wichtig hier: Sie können festlegen, welche Gruppenmitgliedschaften auf Ihrem Profil sichtbar sind und welche nicht. Letzteres kann Sinn machen bei Mitgliedschaften in politischen oder privat interessenorientierten Gruppen.

  • Aktivitäten: Dieser Punkt führt häufig zu Verwirrungen, da er mit der Privatsphäre- Einstellung „Ihre Aktivitäten“ > „Aktualisierungen“ (siehe unten) verwechselt wird. Meinen diese Benachrichtigungen an Ihre Kontakte, ist an dieser Stelle ein auf Ihrem XING-Profil sichtbares Aktivitätenprotokoll (siehe Abbildung) gemeint das unter anderem alle Ihre Profiländerungen, Statusmeldungen und neue Kontakte zusammenfasst. So können Besucher Ihres Profils bis zum Zeitpunkt Ihrer Registrierung alle Aktionen zurückverfolgen.




Haben Sie ein aussagekräftiges Profil erstellt, ist eine spätere Sichtbar-Schaltung der einzelnen Bereiche empfehlenswert. So erhöhen Sie die Sichtbarkeit und Attraktivität Ihres Profils für potenzielle Arbeitgeber.


Ein Satz hier noch zum Aktivitäts-Index. Die Prozentzahl errechnet sich aus den verschiedenen Aktivitäten, wie der Häufigkeit des Logins, der Bearbeitung des Profils, dem Hinzufügen von Kontakten, usw. Ein hoher Index führt eher dazu, dass ein Besucher Ihres Profils Kontakt mit Ihnen aufnimmt. Ein niedriger Index hingegen kann darauf hindeuten, dass Sie XING nicht wirklich aktiv nutzen und eine Kontaktaufnahme unbeantwortet bleiben könnte. Die Sichtbarkeit des Indexes sollten Sie daher danach richten, wie aktiv Sie XING nutzen.


Anmerkung (21.05.2019): Den Aktivitätsindex bei XING gibt es nicht mehr.

Ihre Aktivitäten – Andere sehen was Sie bei XING tun


Aktualisierungen


Hier sollten Sie vor allem dann ein Auge drauf werfen, wenn Sie bereits ein Profil haben und es ändern möchten. In der Grundeinstellung werden Ihre Kontakte nämlich über jede Änderung informiert, die Sie an Ihrem Profil vornehmen. Ändern Sie zum Beispiel die Felder „Ich suche“ und „Ich biete“ oder Ihre Profilinformationen neben dem Foto, so wird jede Änderung angezeigt, auch wenn Sie ein Feld drei oder vier Mal bearbeiten.




Die Informationen „Meine Profil-Aktualisierungen“,  „Meine Berufserfahrung“ und „Meine Visitenkarte“ (Anmerkung 21.05.2019: Die Visitenkarte ist ein neuer Bereich bei XING. Hier zum Artikel)  empfehlen wir auf „nicht sichtbar“ zu schalten, wenn Sie Ihr Profil neu anlegen oder überarbeiten. Schalten Sie die Aktivitäten jedoch wieder frei, wenn Sie fertig sind. Fügen Sie zum Beispiel einen neuen Arbeitgeber, eine erworbene Qualifizierung oder ein aussagekräftiges Gesuch (z.B. „neue Herausforderung in der Pharmazie“) hinzu, kann es von Nutzen sein wenn Ihr Netzwerk davon erfährt.


Überlegen Sie sich genau, welche weiteren Informationen Sie Ihrem Netzwerk mitteilen möchten. Wir empfehlen jedoch die übrigen Aktivitäten sichtbar zu lassen. Ihre Kontakte können von Ihren Aktivitäten nur profitieren, indem sie zum Beispiel auf interessante Events, Gruppen oder Links aufmerksam gemacht werden.


Beiträge & Kommentare



Im nächsten Feld können Sie Ihre Beiträge in öffentlichen XING-Gruppenund zu bestimmten News-Artikeln für Suchmaschinen sichtbar machen. Sind Sie zum Beispiel Qualitätsmanager und schreiben fachlich interessante Beiträge in der Gruppe „Qualitätsmanagement in der Produktion“, können Sie das prima für die Darstellung Ihrer Expertise nutzen. Immer häufiger googeln Personaler nach Kandidaten, die in die engere Auswahl für eine Position kommen. Mit einem professionellen XING-Profil und den Nachweis ihrer fachlichen Kompetenz durch gute Gruppenbeiträge oder News-Kommentare hinterlassen Sie einen guten ersten Eindruck.


Nachrichten


Hier können Sie festlegen, wer Ihnen Nachrichten über XING schreiben darf. Als Jobsuchender ist es empfehlenswert, nach Ersteinrichtung von XING die Einstellung auf „alle Mitglieder“ zu setzen, unabhängig davon ob Ihr Profil komplett fertig ist oder nicht. Sonst verbauen Sie sich die Chance, von einem potenziellen Arbeitgeber angesprochen zu werden.


Datenschutz (Update vom 21.05.2019)


Wie bereits erwähnt grenzt sich XING von anderen sozialen Netzwerken durch die strikte Einhaltung deutscher Datenschutzbestimmungen ab. In der Rubrik „Datenschutz“ haben Sie die Möglichkeit ein Datenarchiv anzufordern, können festlegen inwieweit Ihre Aktivitäten zu Werbezwecken genutzt werden dürfen („Tracking“) oder bestimmen, wie mit Ihren XING-Daten im Falle des Ablebens verfahren werden soll.


Profil deaktivieren (Update vom 21.05.2019)


Seit kurzem ist es möglich, dass XING-Profil für bestimmte Zeit zu deaktivieren, zum Beispiel bei längeren beruflichen Auszeiten. Diese Einstellung finden Sie in den Einstellungen unter dem Menüpunkt „Nutzerkonto“ unten. Das Profil können Sie einen, drei, sechs oder zwölf Monate deaktivieren. Im Nutzerkonto können Sie die Löschung Ihres XING-Profils veranlassen.

Sichtbarkeit Ihrer Daten für andere Mitglieder


Update 21.05.2019


Verlassen Sie nun den Bereich Einstellungen und wechseln Sie in die Ansicht Ihres Profils. Klicken Sie dazu auf Ihr Profilbild links oben. Alle Angaben die Sie nun auf Ihrem Profil sehen, sind auch für Profilbesucher sichtbar. Eine komplette Deaktivierung des Profils ist nur wie oben beschrieben möglich.


Die Bearbeitung Ihrer Kontaktdaten können Sie unter dem Punkt „Visitenkarte bearbeiten“ vornehmen.




Unterschieden wird in geschäftliche und private Kontaktdaten. Tragen Sie nur die geschäftlichen Kontaktdaten, bzw. die Pflichtfelder Ort, Bundesland, Land ein.


Haben Sie bereits ein Profil und dort weitere Kontaktdaten eingetragen, so können Sie diese hier auch wieder löschen. Das macht zum Beispiel dann Sinn, wenn noch die Kontaktdaten vom ehemaligen Arbeitgeber drin stehen.

Möchten Sie überprüfen, welcher Ihrer Kontakte welche Daten ersehen kann, finden Sie die entsprechende Einstellung im Bereich „Kontakte“ in der linken Navigationsleiste des Profils. Gehen Sie dafür in Ihre Kontaktübersicht. Klicken Sie bei den jeweiligen Kontakten auf „Mehr“ und dann auf „Datenfreigabe bearbeiten“ den Pfeil rechts und dann „Datenfreigabe bearbeiten“.

Zwischen Sicherheit und Sichtbarkeit


XING bietet Ihnen die nötige Freiheit, um auf Ihre persönlichen Daten zu achten. Für jeden Ihrer Kontakte können Sie definieren, welche Daten er sehen darf. Zudem können Sie selbst festlegen, welche Ihrer Aktionen für Ihr Netzwerk sichtbar ist. Diese Einstellungen sollten Sie regelmäßig, spätestens bei Änderungen Ihres Werdegangs überprüfen.


Halten Sie sich dabei immer wieder vor Augen, dass XING eine Netzwerkplattform ist, bei der es darum geht berufliche Kontakte zu knüpfen. Bei einem stark abgeschotteten Profil, können potentielle Arbeitgeber zu wenig über Sie erfahren oder Sie vielleicht gar nicht finden. Finden Sie hier Ihren persönlichen Mittelweg.


Haben Sie noch Fragen zu den Privatsphäre-Einstellungen bei XING? Wir freuen uns auf Ihre Beiträge.







Zur kompletten Serie "XING für Jobsuchende":

I. Das XING-Profil

  1. XING für Jobsuchende. Teil 1: Neue Serie - XING für Jobsuchende

  2. XING für Jobsuchende: Teil 2: Was ist XING eigentlich?

  3. XING für Jobsuchende. Teil 3: Was trage ich als aktuelle Position ein?

  4. XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen

  5. XING für Jobsuchende. Teil 5: Profilfelder "Ich suche" und "Ich biete"

  6. XING für Jobsuchende. Teil 6: Berufserfahrung optimiert darstellen

  7. XING für Jobsuchende. Teil 7: Kategorie Ausbildung optimiert eintragen

  8. XING für Jobsuchende. Teil 8: Kategorie Qualifikationen, Sprachen und Co.

  9. XING für Jobsuchende. Teil 9: Warum Interessen bei XING so wichtig sind

  10. XING für Jobsuchende. Teil 10: Das XING-Portfolio für die Jobsuche


II. Jobsuche mit XING

  1. XING für Jobsuchende. Teil 11: Lohnt sich die XING-Premiummitgliedschaft?

  2. XING für Jobsuchende. Teil 12: Erweiterte XING-Suchfunktion nutzen

  3. XING für Jobsuchende. Teil 13: Suchtechnik für XING

  4. XING für Jobsuchende. Teil 14: Suchtipps - Wie finde ich die richtigen Kontakte?

  5. XING für Jobsuchende. Teil 15: XING-Kontakte 2. Grades für die Jobsuche nutzen

  6. XING für Jobsuchende. Teil 16: XING-Unternehmensprofil - Türöffner für die Jobsuche


III. Netzwerken mit XING

  1. XING für Jobsuchende. Teil 17: Netzwerken für die Jobsuche mit XING

  2. XING für Jobsuchende. Teil 18: XING Netzwerk aufbauen - Erste Kontakte mit dem eigenen Bekanntenkreis gewinnen

  3. XING für Jobsuchende. Teil 19: XING-Netzwerk erweitern mit Kontakten zweiten Grades

  4. XING für Jobsuchende. Teil 20: Kontakteaufnahme bei XING - Tipps zum Umgang mit Profilbesuchern

  5. XING für Jobsuchende. Teil 21: Wie spreche ich Nicht-Kontakte bei XING an?

  6. XING für Jobsuchende. Teil 22: Wie Sie mit XING-Events Ihr Netzwerk erweitern

  7. XING für Jobsuchende. Teil 23: XING-Gruppen. Warum sie wertvoll für Karriere und Jobsuche sind

  8. XING für Jobsuchende. Teil 24: Wie Sie sich auf XING aktiv mit Arbeitgebern vernetzen


IV. XING Stellenmarkt

  1. XING für Jobsuchende. Teil 25: Wie sich der XING-Stellenmarkt von anderen Jobbörsen wesentlich unterscheidet

  2. XING für Jobsuchende. Teil 26: XING-Stellenmarkt: 5 Tipps für eine bessere Jobsuche

  3. XING für Jobsuchende. Teil 27: 27 XING-Tipps für die Jobsuche


 


Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Martin Salwiczek, Lars Hahn und Gastautoren.


Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.


Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.


Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

21 Kommentare

Peter
01. Mai 2019

Problematisch finde ich, das Vorgesetzte über die Premiumeinstellungen jederzeit die Aktivität auf xing monitoren können und das auch nutzen. Gibt es dafür eine Lösung?


Martin Salwiczek
08. Mai 2019

Hallo Peter, kannst Du genauer beschreiben was Du meinst? Man kann über die Privatsphäre-Einstellungen ja die Aktualisierungen und das Aktivitätenprotokoll auf nicht sichtbar stellen. Diese Funktionen sind jedoch unabhängig von der Premium-Mitgliedschaft.

 

Gruß,

Martin


[…] XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen […]


[…] XING Privatsphäre richtig einstellen › LVQ. Karriere-Blog – LVQ.de06.03.2014 – Teil 4 unserer Serie XING für Jobsuchende – Wie setze ich die … Das funktioniert aber nur, wenn man seine Kontakte zumindest an „Kontakte … […]


[…] XING Privatsphäre richtig einstellen › LVQ. Karriere-Blog – LVQ.de06.03.2014 – Teil 4 unserer Serie XING für Jobsuchende – Wie setze ich die … jede Aktion, die Sie bei XING ausführen, für Ihre Kontakte sichtbar. Ignorieren … […]


Martin
12. Juni 2016

Hallo!

 

Sehe ich es richtig, dass das Profil selber jedoch immer und für jeden sichtbar ist? Kann man das nicht sperren?


Martin Salwiczek
13. Juni 2016

Guten Morgen Martin,

 

ja das ist richtig. Für XING-Nutzer ist es immer sichtbar. Du kannst lediglich einstellen, dass es in Suchmaschinen nicht auffindbar ist.

 

Sperren kann man das nicht.

 

Gruß,

Martin


Pjotr Hellr
30. Mai 2016

Hallo Männer von LVQ,

das ist doch mal eine Infoquelle für die Arbeit mit XING - praxisnah, nachvollziehbar und m.E. nicht nur für Leute auf Jobsuche - Respekt! Trotzdem eine Frage zum Thema Jobsuche: Gibt es eine Möglichkeit, seine Berufserfahrung auf "arbeitssuchend" oder "Marketing-Experte, sofort verfügbar" o. dgl. zu ändern, ohne dass die Veränderung automatisch an alle Kontakte weitergeleitet wird?


Martin Salwiczek
31. Mai 2016

Hallo Pjotr,

 

danke für den tollen Kommentar. Zu Deiner Frage: Ja, die gibt es:

 

1) Du gehst in Einstellungen > Privatsphäre

2) Bei "Ihre Aktivitäten" rechts den "Bearbeiten"-Button klicken

3) "Ihre Kontakte werden auf der XING-Startseite über folgende Neuigkeiten informiert":

Haken raus nehmen bei:

- Berufserfahrung

- Stammdaten, Foto und geschäftliche Kontaktdaten

4) Nicht vergessen zu speichern und anschließend die Änderungen wieder sichtbar zu machen.

 

Viele Grüße,

Martin


[…] XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen […]


[…] Stellen Sie die Privatsphäre gezielt für die Jobsuche ein Ist Ihr Profil fertig erstellt, empfehlen wir Ihnen sich zu öffnen: […]


[…] XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen […]


[…] XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen […]


[…] XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen […]


[…] XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen […]


[…] XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen […]


[…] Netzwerk für andere sichtbar zu machen (Wie Sie das machen, erfahren Sie in unseren Artikel zu den Privatsphäre-Einstellungen bei XING). So können Ihre Kontakte genauso von Ihrem Netzwerk profitieren wie umgekehrt. Dies macht den […]


[…] Zum vorherigen Artikel “XING-Privatsphäre richtig einstellen“ […]


[…] Wie schütze ich meine Privatsphäre? […]


07. März 2014

Vielen Dank für diesen Artikel. Man lernt doch nie aus ... deswegen habe ich ihn auch auf meiner Webseite verlinkt. Über einen Backlink bei passender Gelegenheit würde ich mich auch freuen.

 

Viele Grüße

Martina Martens

MM-Datenschutz


Lars Hahn
10. März 2014

In der Tat. Auch wir lernen über die Privatshäre-Einstellungen von XING und Co immer noch dazu. Und vielen Dank für die Verlinkung.


Schreibe einen Kommentar

Kommentar