#bcruhr12 – Faszination BarCamp

11. BarCamp Ruhr
Eindrücke vom letztjährigen BarCamp Ruhr

Bald ist es wieder so weit: Das von uns hochgeschätzte BarCamp Ruhr geht in seine 12. Runde und wir sind wieder mit dabei. Am 23. und 24.03.2019 treten wir in Essen nicht nur als Sponsor, sondern auch als Teilnehmer auf, denn auch wir lernen immer wieder gerne dazu.

Während es für einige Teilnehmer das erste BarCamp sein wird, sind wir längst alte Hasen. Und trotzdem ist es doch immer wieder aufregend und impulsgebend sich mit alten Bekannten, aber besonders auch mit neugierigen, neuen Gesichtern auszutauschen. Wir dürfen daher gespannt sein und freuen uns schon jetzt auf zwei inspirierende Tage mit tollen Sessions.

Damit diese neuen Gesichter vorab schon Mal einen Eindruck bekommen, wollen wir in diesem Beitrag ein bisschen ausholen und erzählen, was das Format BarCamp besonders macht und wer dort anzutreffen ist.

Was sind BarCamps?

Jeder kennt sie: die klassische Konferenz. Vorher abgesprochene Vorträge werden von gebuchten Speakern gehalten. Das Rahmenprogramm ist also Monate im Voraus vom Veranstalter oder Sponsor festgesetzt worden. Die Zuhörer befinden sich oftmals in einer Art Vorlesung, zu der erst am Ende einige Fragen gestellt werden dürfen.

Anders das BarCamp oder die sogenannte „Unkonferenz“. Am jeweiligen Veranstaltungstag finden sich die Teilnehmer ein und beschließen mehr oder weniger spontan den Rahmen des Tages. Vorgebuchte Referenten? Fehlanzeige! Entscheidend ist, dass die Teilnehmer das Programm gemeinsam erarbeiten. So kann ein jeder seine Wünsche einfließen lassen. Das Ergebnis sind faszinierende Spontan-Präsentationen, anregende Diskussionsrunden und unkonventionellere Workshops. Der rege Wissensaustausch ist schließlich das oberste Ziel eines jeden BarCamps, begleitet von Networking, neuen Inspirationen und spannenden Ideen.

Jeder Teilnehmer kann Sessionvorschläge machen und sich einen der begehrten Zeitslots „abgreifen“, um als Leiter durch seinen Themenvorschlag zu führen. Die älteren Hasen überlassen dabei den Neuankömmlingen gerne mal das Feld, sollten zu viele Themen den Rahmenplan „sprengen“. Denn Lernen, das kann man eben am besten „beim einfach machen“, nicht wahr? Unter dem Strich wollen wir schließlich alle ein lehrreiches, aber auch spaßiges Wochenende miteinander verbringen. Ganz ohne den einen Speaker, dafür immer auf Augenhöhe.

„Ist das denn was für mich“, fragen Sie sich?

Unsere Gegenfrage lautet: „Warum denn nicht?“ Entstanden als BarCamp mit dem Themenschwerpunkt „Digitale Welt“, also Social Web und Internet, gibt es heute die unterschiedlichsten Themen-BarCamps. Mit Sicherheit auch in Ihrer Branche. Probieren Sie es getreu dem Motto: „Man lernt nie aus“, doch einfach mal. Besonders da die meisten BarCamps durch Sponsoren getragen werden, Karten daher günstig oder sogar kostenlos erworben werden können und die Termine meist am Wochenende stattfinden. Vielleicht sind neue Anregungen für Sie dabei.

Gerade wenn Sie aber beruflich in der digitalen Welt Zuhause sein müssen, sind „klassische“ BarCamps eine tolle Idee, um sich in gemütlicher, freundlicher Runde über berufsbezogene Themen auszutauschen und wertvolle, neue Anstöße mitzunehmen.

Eine gute Übersicht über alle momentan geplanten BarCamps finden Sie in dieser Liste, die Sie sowohl nach Terminen, Regionen oder Themen anordnen können, um das richtige BarCamp für sich herauszufiltern.

Warum nehmen wir als LVQ teil?

Und genau wegen dieser Vielfalt und den gebotenen Entfaltungsmöglichkeiten für jeden Einzelnen, sind wir so begeistert von diesem Veranstaltungsformat. Die Teilnehmer wollen von sich aus aktiv mitgestalten, supporten und inspirieren sich gegenseitig und schaffen somit eine neue Art des Lernens. In einem kreativen Miteinander entstehen tolle gemeinsame Projekte, die wiederum spannende Impulse und Ideen in die Köpfe der Teilnehmenden pflanzen und damit auch uns als Sponsoren inspirieren. Wie könnten wir als Lernort beruflicher Weiterbildung da nicht Fan des Formats BarCamp sein?

Darüber hinaus freuen wir uns auch immer wieder neue Kontakte zu knüpfen, aber auch alte Bekannte wiederzutreffen. Es ist kein Geheimnis, dass das BarCamp mittlerweile ein kleiner inoffizieller Alumni-Treff der LVQ geworden ist. Networking steht für uns mit an oberster Stelle. Nicht umsonst predigen wir das immer wieder in unseren Erstberatungen, Kursen und hier in unserem Blog.

Weiteres Lesefutter zum Thema BarCamp

Wer aufgeregt kurz vor seinem ersten BarCamp steht oder noch immer mit der Entscheidung hadert, an selbigem teilzunehmen, kann sich in folgenden Artikeln weiter in die Materie BarCamp einfühlen:

P.S.: Wir freuen uns auf alle bekannten und neuen Gesichter sowie unsere Mitsponsoren, u.a. [.ruhr], Bambule Webdesign, die Rhein Schafe und die GLSBank. Bis nächste Woche Samstag!

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog