GMP-Manager mit TÜV-Rheinland Zertifikat – Weiterbildung mit Bildungsgutschein

GMP - GMP-Manager TÜV Weiterbildung

GMP – Diese drei Buchstaben stehen für „Good Manufacturing Practice“, oder auch für Qualitätsmanagement in der Pharmaindustrie.
Für Berufsgruppen aus dem Life-Science-Bereich gehören GMP-Kenntnisse zu den wichtigsten Schlüsselqualifikationen auf dem Arbeitsmarkt.

Die Weiterbildung GMP-Manager mit TÜV-Rheinland Zertifikat vermittelt entsprechende Kenntnisse aus dem Bereich Good Manufacturing Practice und angrenzenden Themenbereichen. Sie erhöht die beruflichen Chancen für Bewerber aus dem Life-Science-Bereich erheblich. In unserem heutigen Blogbeitrag stellen wir unsere Weiterbildung GMP-Manager mit TÜV-Rheinland Zertifikat vor, die zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 Prozent gefördert werden kann.

 

GMP – Was steckt dahinter und wozu ist es gut?

Good Manufacturing Practice (GMP) heißt im Deutschen „Gute Herstellungspraxis“ und umfasst Richtlinien zur Qualitätssicherung in der Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen.

Auf den Punkt gebracht, geht es um Qualitätsmanagement in der Pharmaindustrie und somit die Sicherung der Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen. Dies geschieht durch nationale und europäische Regelwerke, in denen u. a. Anforderungen an Produktion, Hygiene, Räumlichkeiten, an Ausrüstung, an Dokumentation und Kontrollen festgelegt werden.  

Durch Good Manufacturing Practice (GMP) wird also sichergestellt, dass Arzneimittel wirksam und unbedenklich auf den Markt kommen.

GMP kommt somit die hohe Bedeutung bei, den Schutz von Patienten langfristig zu gewährleisten.

GMP auf dem Arbeitsmarkt – hoher Bedarf an qualifizierten Fachkräften

Der Bedarf an gut qualifizierten Fachkräften ist bei einer solch verantwortungsvollen Funktion entsprechend hoch. Mit Blick auf die Online-Stellenbörsen findet man eine Vielzahl an Berufsbildern, die mit Good Manufacturing Practice (GMP) zu tun haben (3297 Stellen bei Indeed deutschlandweit, Stand November 2018):

  • Mitarbeiter Qualitätskontrolle Pharma
  • GMP Compliance Expert
  • Laborant in der Qualitätskontrolle
  • Mitarbeiter Qualitätsmanagement
  • Coordinator Quality
  • et cetera

So unterschiedlich die Stellen zum Teil sind, eines haben sie meist gemeinsam: Von Bewerbern werden Kenntnisse im Bereich Good Manufacturing Practice (GMP) oder Erfahrungen im GMP-regulierten Umfeld erwartet. Das sind Anforderungen, die gerade Hochschulabsolventen aus dem Life-Science-Bereich  selten erfüllen können. An der Stelle helfen meist Praktika oder Weiterbildungen.

GMP-Manager mit TÜV-Rheinland Zertifikat – Weiterbildung für Naturwissenschaftler

Seit über 30 Jahren bildet die LVQ Menschen im Bereich Qualitätsmanagement weiter, zum großen Teil im geförderten Bereich. Für gut- und hochqualifizierte Arbeitssuchende werden die Weiterbildungskosten von der Agentur für Arbeit durch einen Bildungsgutschein komplett übernommen.

Waren die meisten Weiterbildungsteilnehmer bei der LVQ ursprünglich aus technischen und betriebswirtschaftlichen Berufsfeldern, kamen in den letzten Jahren immer mehr Naturwissenschaftler dazu. Der Bedarf an Weiterbildungen im Pharma-Bereich stieg somit, vor allem im Bereich Good Manufacturing Practice (GMP).
Entsprechend haben wir das Weiterbildungsangebot mit dem GMP-Manager TÜV ausgebaut, den wir in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland konzipiert haben.

Der Lehrgang ist deutschlandweit die erste Good Manufacturing Practice (GMP) Weiterbildung, die mit einem TÜV-Zertifikat abschließt und richtet sich sowohl an Hochschulabsolventen aus dem Life-Science-Bereich, die im Pharmabereich oder verwandten Bereichen arbeiten möchten, als auch an berufserfahrene Naturwissenschaftler, die aus angrenzenden Bereichen in die Pharmaindustrie wechseln möchten:

„GMP spielt sowohl in der Produktion von Arzneimitteln und Wirkstoffen, als auch in den Bereichen Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel oder Futtermittel eine große Rolle. Entsprechend groß ist das Spektrum an Naturwissenschaftlern, für die GMP-Kenntnisse interessant sind. Die Weiterbildung richtet sich sowohl an Biologen, Biotechnologen, Biochemiker und Pharmazeuten, als auch an Chemiker, Mediziner oder Ernährungswissenschaftler, um nur einige zu nennen“, so der Chemiker Dr. Thorsten Neuhaus, der den Lehrgang konzipiert hat. 

Inhalte der GMP-Weiterbildung

Die Weiterbildung findet in klassischem Präsenzunterricht im LVQ-Bildungszentrum in Mülheim an der Ruhr statt und dauert 20 Tage. Vermittelt werden die wichtigsten Anforderungen aus den nationalen und europäischen Regelwerken, wie zum Beispiel Anforderungen an die Produktion von Arzneimitteln, an Organisation und Führung, Personalanforderungen, Hygieneanforderungen oder Anforderungen an Gebäude, Anlagen und Ausrüstung. In den 20 Tagen sind drei Prüfungstage integriert. Diese umfassen einen Multiple-Choice-Test, der vom TÜV Rheinland durchgeführt wird, und die Gruppenpräsentation eines Praxisprojektes. Die Teilnehmer erhalten bei Bestehen der Prüfungen ein Zertifikat vom TÜV Rheinland.

Lernen von GMP-Spezialisten

Um einen möglichst hohen Praxistransfer zu gewährleisten, wurde bei der Auswahl der Dozenten darauf geachtet, dass sie entsprechendes praktisches und vor allem aktuelles Know-how mitbringen:

„Die Dozenten haben durchgehend Erfahrung in GMP. Wir haben Berater namhafter Pharmaunternehmen dabei, die GMP in Unternehmen umgesetzt und mit aufgebaut haben“, so Dr. Thorsten Neuhaus.

Gerade die Erfahrungswerte der Dozenten sind wichtig für die Teilnehmer, um auch praktische Tipps und Einblicke zu bekommen, die sie so für ihre Bewerbungen nutzen können.

Umfangreiche Wissensvermittlung im Bereich Qualitätsmanagement

Teilnehmer ohne Vorerfahrung im Bereich Qualitätsmanagement absolvieren als Grundlage für den GMP-Kurs die Weiterbildung zum Qualitätsbeauftragten TÜV. Hier werden grundlegende QM-Kenntnisse für GMP vermittelt und die Teilnehmer erhalten fundierte Kenntnisse im Qualitätsmanagement, die sie auch außerhalb des GMP-regulierten Umfeldes anwenden können:

„Grundlage jeglichen Qualitätsmanagements ist die Norm DIN EN ISO 9001. Diese ist branchenübergreifend und international weit verbreitet. Wir wollen unseren Teilnehmern ein breiteres Verständnis von Qualitätsmanagement außerhalb des pharmazeutischen Bereichs vermitteln, damit sie den Blick über den Tellerrand bekommen. Ich selbst habe während meines Studiums GMP als Qualitätsmanagement kennengelernt, damals wusste ich noch nicht, dass es noch viele andere Qualitätsmanagement-Modelle gibt“, ergänzt Dr. Thorsten Neuhaus.

Die Weiterbildung bei der LVQ ist so aufgebaut, dass Teilnehmer unterschiedliche Weiterbildungen kombinieren können, je nachdem, welche berufliche Ausrichtung sie haben. So sind auch Kombinationen aus Qualitätsmanagement, GMP und zum Beispiel Projektmanagement, Arbeitssicherheit oder Umweltmanagement möglich.

Bis zu sechs Monaten finanziert die Bundesagentur für Arbeit über den Bildungsgutschein.

GMP-Manager-Weiterbildung – berufliche Perspektive

Wie zu Beginn des Artikels beschrieben, ist der Bedarf für GMP-Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt vorhanden. Entsprechend groß sind auch die Chancen für einen beruflichen Einstieg oder auch Quereinstieg mit einer entsprechenden Qualifikation.

Beim vergangenen Karrieretag von Jobvector, dem größten Jobportal für Naturwissenschaftler, haben wir Marktforschung im kleinen Kreis betrieben und haben dortige Unternehmen nach deren Bedarf befragt. Durch die Bank weg wurden Kenntnisse von Bewerbern im Qualitätsmanagement und GMP als großes Plus gesehen.

Und auch Dr. Thorsten Neuhaus kann aus eigener Erfahrung bestätigen, wie wichtig Kenntnisse in GMP sind: „Ich war als Bewerber einmal selbst in der Situation, dass ich eine Stelle aufgrund fehlender GMP-Kenntnisse nicht bekommen habe. Und dabei hatte ich schon im anderen Kontext Berufserfahrung, auch als Führungskraft. Mit einer entsprechenden Qualifikation wäre das wahrscheinlich nicht passiert.“

Weitere Informationen über die Weiterbildungen mit Zeiten, Förderungsmöglichkeiten und Ansprechpartnern finden Sie hier.

 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Martin Salwiczek , Lars Hahn und Gastautoren.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

 

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog