Lernen mit Begeisterungsfaktor. Barcamp Düsseldorf 2018 #barcampDUS

Lernen und Weiterbildung gehören zu unserem Berufsalltag. Dabei gibt es ein besonderes Lernformat, das uns schon seit Jahren immer wieder begeistert: Das Barcamp. Entsprechend groß war unsere Vorfreude auf das sechste Barcamp Düsseldorf bei der Rheinischen Post, dass wir letztes Wochenende wieder als einer der Sponsoren begleiten durften. Wieder wurden unsere Erwartungen mehr als erfüllt: Tolle Akteure, spannende Themen und viele Aha-Erlebnisse haben wir aus dem Wochenende mitgenommen. Im heutigen Beitrag fassen wir unsere Eindrücke des Barcamp Düsseldorf 2018 zusammen.

Wundertüte Barcamp: Immer mehr drin, als man erwartet

Barcamps haben in unserem Blog mittlerweile eine eigene Unterkategorie, in der wir über unsere Erkenntnisse und Erlebnisse berichten. Da können Sie im Detail nachlesen, was eigentlich ein Barcamp ist. Soviel nur schon mal an dieser Stelle: Ein Barcamp ist ein Veranstaltungsformat zu (meist digitalen) Fachthemen, das das klassische Konferenzformat komplett auf den Kopf stellt und einen intensiven Wissensaustausch und Netzwerken auf Augenhöhe ermöglicht.

So geschah es am vergangenen Wochenende in den Räumlichkeiten der Rheinischen Post in Düsseldorf. Die fast 200 Teilnehmer gestalteten an zwei Tagen ein Programm aus über 60 Workshops:

Barcamp Düsseldorf_LVQ

So sah am Freitag der Sessionplan für das Barcamp Düsseldorf aus.

Digitale Themen rund um Facebook, Podcasts, Blogs und Bitcoins standen im Vordergrund. Ergänzt wurden Sie durch viele praktische „Sessions“, aus denen jeder Teilnehmer was ziehen konnte…

  • „ 9 Tipps für Erfolgsmessung und Optimierung von Social Media“,
  • „Vorträge, Talks, Präsentationen die hängen bleiben“,
  • „Workhacks für agiles Arbeiten“,
  • „Updates fürs Bewusstsein“,
  • „Roadmap zum Traumjob“,
  • „Plötzlich Chefin“,

…um nur einige zu nennen. Gerade der Themenmix macht Barcamps so spannend, oder wie es Ulrike Dümpelmann ausdrückt:

 

Barcamp Düsseldorf_tweet

So funktioniert Lernen mit Begeisterungsfaktor.

Über Blogger, Personaler und CEO – Was wir mitgenommen haben

Auch wir konnten es uns wieder nicht nehmen lassen, ein paar Sessions anzubieten, unser Wissen mit den Teilnehmern zu teilen und von den Feedbacks zu lernen. Den Beginn machten wir mit der Vorstellung dieses Blogs, der dieses Jahr sein fünfjähriges Jubiläum feiert. Unter anderem diskutierten wir die Frage, wie man unterschiedliche Zielgruppen inhaltlich über einen Corporate-Blog erreichen kann.

Steffi Kowalski fasst die Session sehr schön in einer Sketchnote zusammen:

Sketch-Note von Stefanie Kowalski

In unserer zweiten Session rief Lars Hahn die Personaler und HR-Interessierten unter den Barcamp-Besuchern zusammen: „Recruiting, HR + Social Media Manager: Es ist kompliziert“ war das Thema. Er stellte die Frage in den Raum, ob Personaler in Zukunft Social Media Kompetenzen benötigen. Die Diskussion ergab, dass eigentlich kein Weg dran vorbei führt.

 „Sollten Geschäftsführer und CEO in den Social Media präsent sein?“ war eine Frage, die uns in einer weiteren Session beschäftigte. Vorbilder wie Daimler-Chef Zetsche und Siemens-Vorstand Kaeser taugen für den mittelständischen Geschäftsführer da nur bedingt.

Markenbotschafter sind viele Unternehmensleiter seit eh und je, neuerdings sind nur die Anforderungen an sie gestiegen. Die Bandbreite schwankt zwischen gar nichts posten und verstimmende Tweets versenden. Eine Herausforderung für Juristen und Social Media Manager. Letztere hätten die Aufgabe die Führungskräfte zu begleiten und beraten.

Die Eingangsfrage wurde so beantwortet:

(Kennen-)Lernen mit Begeisterungsfaktor

Wie man sieht, fällt es uns schwer, unsere Begeisterung für das Barcamp-Format zu verbergen. Das liegt auch nicht zuletzt daran, dass es uns für uns ein ganz wichtiger Ort geworden ist um Menschen wieder zu treffen, die wir meist im digitalen Raum begegnen.

Zwar ist die Zeit zwischen den Sessions meist kurz, doch wir freuen uns über jede Möglichkeit, die wir uns mit anderen austauschen können. Sind die von uns besuchten Barcamps mittlerweile gar eine Art „Alumni-Treffen“ mit Dozenten, Teilnehmern und Absolventen der LVQ geworden. Man trifft überdies viele Menschen persönlich, die man aus Internet und Medien schon kannte. Daher freuen wir uns schon auf „unser“ nächstes Barcamp, das wir als LVQ sponsern. Am 23. und 24.03.2019 findet nämlich im Essener Unperfekthaus das 12. Barcamp Ruhr statt. Wir sind dabei!

Wir können jeden Leser empfehlen, sich selber einen Eindruck zu verschaffen und mitzumachen. Bis zum nächsten Barcamp!

P.S.: Noch mal ein dickes, dickes Lob an die Organisatoren der Veranstaltung. Danke auch an Katja Evertz, die uns freundlicherweise das Foto für das Titelbild zur Verfügung gestellt hat. Sehr gerne verweisen wir auf ihre komplette Fotogalerie.

P.P.S.: Auf der Barcampliste finden Sie übrigens die Termine der meisten Barcamps in Deutschland. Dort wird auch die Themenbreite deutlich. Neben den themenoffenen Barcamps gibt es spezielle zu Gesundheit, Marketing, Tourismus, Programmierung, Sozialer Arbeit, Coaching, Katastrophenschutz und so weiter.

 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Martin Salwiczek , Lars Hahn und Gastautoren.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog