XING-Profilfelder „Ich biete“ und „Ich suche“ – XING für Jobsuchende Teil 5

XING Ich biete Ich suche

Die XING-Felder „Ich suche“ und „Ich biete“ sind Ihre öffentliche, digitale Pinnwand. Sie helfen beim Netzwerken und  der Selbstvermarktung

Nachdem wir uns im letzten Artikel mit den Privatsphäre-Einstellungen des XING-Profils beschäftigt haben, zeigen wir Ihnen heute, wie Sie die Felder „Ich suche“ und „Ich biete“ optimal ausfüllen. In der Grundeinstellung erscheinen die beiden Felder  als zweiter großer Block unter Ihrem Foto, den Angaben zur aktuellen Position und dem optionalen Zitat. Damit haben die hier eingetragenen Informationen einen maßgeblichen Anteil für den Ersteindruck Ihres Profils. Entsprechend aussagekräftig sollten die Felder ausgefüllt werden.

XING-Profilfeld „Ich biete“ – fachliche und sachliche Schlagwörter nutzen

Das Feld „Ich biete“ hat drei Funktionen, wenn Sie auf Jobsuche sind:

 

1) Es hilft Ihnen dabei, bei XING besser gefunden zu werden.

2) Das Profilfeld dient zugleich Ihrer Selbstvermarktung, da man hier sieht, was man von Ihnen erwarten kann

3) XING nutzt Ihre Angaben unter „Ich biete“, um Ihnen optimale Event-, Job-, Gruppen- und Kontaktvorschläge zu machen.

Konzentrieren Sie sich beim Ausfüllen des Bereichs „Ich biete“ daher auf Schlagwörter, die Ihre fachlichen Kompetenzen beschreiben. Je präziser und klarer die Begriffe, desto eher werden Sie gefunden. Desto passender sind die Vorschläge die XING Ihnen macht und desto klarer das Bild, dass Sie nach außen geben. Verzichten Sie auf Softskills wie Teamfähigkeit, Eigeninitiative oder Flexibilität.

Hier drei Beispiele von LVQ-Absolventen, die bei der Jobsuche mit XING erfolgreich waren:

1) Staatlich geprüfter Techniker (Kraftfahrzeugtechnik) mit Weiterbildungen im Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit

Ich biete: Kraftfahrzeugtechnik, Automotive, Sonderfahrzeugbau, Maschinen- und Anlagenbau, Qualitätsmanagement, SPC, Six Sigma, ISO/TS 16949, TQM, QM-Audit, Projektmanagement, Fachkraft für Arbeitssicherheit

2) Diplom-Kaufmann, Schwerpunkt Marketing, mit Weiterbildung in Social Media

Ich biete: Langjährige Berufserfahrung in Marketing & Kommunikation, Markenführung, Offline Kommunikation, Online Kommunikation, Strategische Beratung, Konzeptionelle Beratung, Produktmanagement, Neuromarketing, Social Media

3) Hochschulabsolvent der Sozialwissenschaften, Weiterbildung Personalmanagement und Projektmanagement

Ich biete: Personalmanagement, Arbeitsrecht, Sozialrecht, Recruiting, Personalentwicklung, Personalmarketing, Projektmanagement, hohe Bereitschaft auch themenübergreifende Aufgaben zu übernehmen, Fähigkeit mich schnell in neue Themen einzuarbeiten.

 „Ich biete“ – Was ist erlaubt?

Ein wichtiger Hinweis zu Beispiel 3: Für manche Bewerber ist das Thema häufig breiter gefächert als in anderen Disziplinen, gerade wenn sie über kein ausgewiesenes Expertenwissen verfügen.  Selbst wenn Sie nur über Grundwissen in bestimmten Themen verfügen, ist es als Berufseinsteiger legitim, entsprechende Begriffe einzutragen.

Es geht nicht darum, dass Sie sich hier als Experte profilieren. Sie zeigen, für welche fachlichen Themen Sie stehen möchten, um entsprechend gefunden zu werden.

Das gilt übrigens nicht nur für Berufseinsteiger, sondern auch für Menschen, die sich beruflich umorientieren oder verändern möchten. Wie umfangreich Ihre Erfahrungen oder wie tief Ihr Wissen ist, lässt sich aus dem Werdegang entnehmen.

Wir sehen in Beispiel 3 zusätzlich eine Abkehr von der Empfehlung, reine Schlagwörter in das Feld „Ich biete“ einzutragen. Das geht vereinzelt absolut in Ordnung, sofern man eine klare Botschaft vermittelt.  Formulierungen wie im Beispiel 3 können das Interesse an der Person dann sogar erhöhen. Dies empfehlen wir jedoch nur dann, wenn Sie noch kein Portfolio erstellt haben, oder das Portfolio nicht als erstes für Besucher Ihres Profils sichtbar machen. Zum XING-Portfolio werden wir noch einen eigenen Beitrag schreiben.

XING-Profilfeld „Ich suche…“ – das Stellengesuch diskret und konkret formulieren

Das Feld „Ich suche“ eignet sich perfekt, um auf die Jobsuche hinzuweisen. Doch wie formulieren Sie idealerweise Ihr „Gesuch“?

Durchgesetzt hat sich die Phrase „Neue Herausforderung“, da sie häufig von Recruitern oder Personaldienstleistern verwendet wird, um Fachkräfte im Jobwechsel ausfindig zu machen. Ergänzen Sie das aber bitte mit einem konkreten Thema oder Jobziel:

„Neue Herausforderung als Qualitätsmanager, Betriebsleiter, Projektleiter,….“

Ergänzend passen auch folgende Formulierungen:

  • „Anstellung als..“,
  • „Führungsposition als/im…“
  • „Traineestelle im Personalwesen“,
  • „Beruflicher Einstieg im Marketing“
  • „Praktikum/Projektmitarbeit im Qualitätsmanagement“.

Aber Vorsicht: Lassen Sie solche Formulierungen weg, wenn Sie noch angestellt sind. Denn diese Information ist öffentlich und kann auch von Ihrem Arbeitgeber gesehen werden.  Verwenden Sie in dem Fall eines der ersten beiden Beispiele im nächsten Absatz. Außerdem können Sie Ihre Wechselbereitschaft auch im Feld „Karrierewünsche bearbeiten“, ganz rechts neben dem Profilbild, anonym benennen.

„Ich suche“ – Das eigene Netzwerk animieren und erweitern

Erinnern wir uns daran, dass XING dem sozialen Austausch dient, so lässt sich das „Ich suche“-Feld auch gut zur Erweiterung des beruflichen Netzwerks und der Animierung des eigenen Netzwerks für die Jobsuche nutzen. Hierfür bieten sich beispielhaft folgende Formulierungen  an:

  • Fachlicher Austausch zum Thema Qualitätsmanagement
  • Gruppen, Stammtische, Vereinigungen die sich mit Social Media beschäftigen
  • Hinweise zu interessanten Arbeitgebern aus NRW im Bereich Metallverarbeitung

Im nächsten Artikel beschäftigen wir uns mit dem Bereich „Berufserfahrung“. Gerade Jobsuchende mit einem eher kurvigen Lebenslauf haben hier verschiedene Möglichkeiten, um Ihren Werdegang optimal darzustellen. Hierfür werden wir Ihnen einige Vorschläge zeigen.

Wie füllen Sie die Felder „Ich suche“ und „Ich biete“ aus? Wurde Ihr Profil durch hinzugefügte Begriffe häufiger aufgerufen? Haben Sie Resonanz dazu bekommen? Wir freuen uns auf Ihre Beiträge oder Fragen.

Zur kompletten Serie „XING für Jobsuchende“:

I. Das XING-Profil

  1. XING für Jobsuchende. Teil 1: Neue Serie – XING für Jobsuchende
  2. XING für Jobsuchende: Teil 2: Was ist XING eigentlich?
  3. XING für Jobsuchende. Teil 3: Was trage ich als aktuelle Position ein?
  4. XING für Jobsuchende. Teil 4: XING-Privatsphäre richtig einstellen
  5. XING für Jobsuchende. Teil 5: Profilfelder „Ich suche“ und „Ich biete“
  6. XING für Jobsuchende. Teil 6: Berufserfahrung optimiert darstellen
  7. XING für Jobsuchende. Teil 7: Kategorie Ausbildung optimiert eintragen
  8. XING für Jobsuchende. Teil 8: Kategorie Qualifikationen, Sprachen und Co.
  9. XING für Jobsuchende. Teil 9: Warum Interessen bei XING so wichtig sind
  10. XING für Jobsuchende. Teil 10: Das XING-Portfolio für die Jobsuche

II. Jobsuche mit XING

  1. XING für Jobsuchende. Teil 11: Lohnt sich die XING-Premiummitgliedschaft?
  2. XING für Jobsuchende. Teil 12: Erweiterte XING-Suchfunktion nutzen
  3. XING für Jobsuchende. Teil 13: Suchtechnik für XING
  4. XING für Jobsuchende. Teil 14: Suchtipps – Wie finde ich die richtigen Kontakte?
  5. XING für Jobsuchende. Teil 15: XING-Kontakte 2. Grades für die Jobsuche nutzen
  6. XING für Jobsuchende. Teil 16: XING-Unternehmensprofil – Türöffner für die Jobsuche

III. Netzwerken mit XING

  1. XING für Jobsuchende. Teil 17: Netzwerken für die Jobsuche mit XING
  2. XING für Jobsuchende. Teil 18: XING Netzwerk aufbauen – Erste Kontakte mit dem eigenen Bekanntenkreis gewinnen
  3. XING für Jobsuchende. Teil 19: XING-Netzwerk erweitern mit Kontakten zweiten Grades
  4. XING für Jobsuchende. Teil 20: Kontakteaufnahme bei XING – Tipps zum Umgang mit Profilbesuchern
  5. XING für Jobsuchende. Teil 21: Wie spreche ich Nicht-Kontakte bei XING an?
  6. XING für Jobsuchende. Teil 22: Wie Sie mit XING-Events Ihr Netzwerk erweitern
  7. XING für Jobsuchende. Teil 23: XING-Gruppen. Warum sie wertvoll für Karriere und Jobsuche sind
  8. XING für Jobsuchende. Teil 24: Wie Sie sich auf XING aktiv mit Arbeitgebern vernetzen

IV. XING Stellenmarkt

  1. XING für Jobsuchende. Teil 25: Wie sich der XING-Stellenmarkt von anderen Jobbörsen wesentlich unterscheidet
  2. XING für Jobsuchende. Teil 26: XING-Stellenmarkt: 5 Tipps für eine bessere Jobsuche
  3. XING für Jobsuchende. Teil 27: 27 XING-Tipps für die Jobsuche

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Martin Salwiczek, Lars Hahn und Gastautoren.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Weitersagen und empfehlen:

 

Getagged mit: , , , , , ,
5 Kommentare zu “XING-Profilfelder „Ich biete“ und „Ich suche“ – XING für Jobsuchende Teil 5
  1. Birgit Bruns sagt:

    Die Rubriken „Ich biete“ und „Ich suche“ sind für Recruiter in Xing wichtige Hilfen um Kandidaten besser einzuordnen. Sie nicht auszufüllen, kann soviel bedeuten wie „Eigentlich habe ich kein besonderes Interesse daran mich beruflich weiterzuentwickeln.“
    Auch die Personalberatung BBRecruiting hat sich intensiv damit auseinandergesetzt wie Bewerber auf Xing und in anderen Business-Netzwerken besser gefunden werden können und dazu ein Whitebook veröffentlicht, das von unserer Website kostenlos heruntergeladen werden kann. Wenn man alle darin enthaltenen Hinweise beachten will, kostet das etwas Zeit und Mühe. Es dürfte sich aber lohnen.
    Link zum kostenlosen Download unseres Whitepaper
    http://www.bbrecruiting.de/kandidaten/soziale-netzwerke/

    • Martin Salwiczek sagt:

      Hallo Frau Bruns,

      vielen Dank für den wertvollen Imput aus Recruiter-Perspektive.
      In unseren Workshops empfehlen wir, sich beim Ausfüllen der Rubriken „Ich biete“ und „Ich suche“ in die Lage eines Recruiters zu versetzen.
      Welche Schlagwörter muss ich eingeben, damit er mich findet? Fehlt die Inspiration, können z.B. Stellenausschreibungen hilfreich sein, die zu mir passen. Hier finde ich die Schlagwörter die von Personalern verfasst werden und zugleich auf mein Fach- und Qualifikationsprofil passen. Im zweiten Schritt erfolgt dann die Überprüfung der Schlagwörter bei XING. Ob ein Schlagwort gut gewählt ist sehe ich daran, wieviele Jobs und Profile oder auch Events und Gruppen XING mir anzeigt.

  2. Danke für den guten Artikel.
    Ich finde die Erklärungen sehr gut und die Tips dazu sind wirklich extrem hilfreich!

    Markus Baldauf
    Personalberatung

  3. Mia sagt:

    Im Fahrzeugbau werden ja wie in vielen Brachen der Industrie Jobs unbesetzt bleiben. Anscheinend gehen dem Arbeitsmarkt die Fachkräfte aus. Wer selbst in einem der Karrierenetzwerke angemeldet ist, kann ein Lied davon singen wöchentlich Jobangebote von Peronalvermittlern zu bekommen.

8 Pings/Trackbacks für "XING-Profilfelder „Ich biete“ und „Ich suche“ – XING für Jobsuchende Teil 5"
  1. […] Ihnen aufzubauen. Das XING-Profil ist somit als Ganzes, in Ergänzung zu den weiteren Angaben, der Ich suche und Ich biete Kategorie und dem Portfolio zu sehen. Und wenn der Recruiter Interesse an Ihrem Profil gefunden hat, können […]

  2. […] richtige Richtung stellen. Sie werden besser gefunden. Fragen Sie sich: Sind die Keywords in der „Ich Suche“ – „Ich Biete“-Kategorie bei XING noch aktuell? Ist bei Stepstone noch der aktuelle Lebenslauf hinterlegt? Ist das […]

  3. […] in der “Branche Dienstleistungen” aus dem “Bundesland NRW” die unter “Ich Suche Mitarbeiter” angegeben haben, anzeigen […]

  4. […] XING für Jobsuchende. Teil 5: Profilfelder “Ich suche” und “Ich biete” […]

  5. […] XING für Jobsuchende. Teil 5: Profilfelder “Ich suche” und “Ich biete” […]

  6. […] XING für Jobsuchende. Teil 5: Profilfelder “Ich suche” und “Ich biete” […]

  7. […] optimierte er sein Profil, gestaltete seine Aktuelle Position interessant und füllte die Felder „Ich biete“ und „Ich suche“ mit relevanten Keywords aus. Dann legte er los und begann XING aktiv zu nutzen, sich zu vernetzen, […]

  8. […] 1) XING-Profilfelder „Ich biete“ und „Ich suche“ – Teil 5 der Serie XING für die Jobsuche […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog