Fortbildung & Seminare für Berufstätige

Verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) DIN VDE 1000-10

09.11.2017 - 10.11.2017

Für die fachliche Leitung eines elektrotechnischen Betriebes oder Betriebsteils ist eine verantwortliche Elektrofachkraft erforderlich. Dies ist eine Elektrofachkraft, die die Fach- und Aufsichtsverantwortung übernimmt und vom Unternehmer dafür beauftragt wurde

Elektrofachkräfte müssen die übertragenene Arbeiten beurteilen, mögliche Gefahren erkennen und erforderliche Sicherheitsmaßnahmen treffen können. Arbeiten mehrere Fachkräfte gemeinsam an einer Arbeitsstelle, so muss vorher eine zuverlässige, mit der Arbeit und den Gefahren vertraute Aufsichtsperon als arbeitsverantwortliche Elektrofachkraft bestimmt werden.

Zielgruppe

Personen, die als verantwortliche Elektrofachkraft bestellt werden sollen, z.B. Personen mit fachlicher Ausbildung in der Elektrotechnik (Gesellenbrief, Meister oder Facharbeiter); Kenntnisse und Erfahrungen im jeweiligen Tätigkeitsfeld, Kenntnisse der einschlägigen Normen, Beurteilung der ihr übertragenen Arbeiten, Erkennen von Gefahren.

Arbeitsverantwortliche, Anlagenverantwortliche, Anlagen­be­trei­ber, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieure.

Aufgaben und Arbeitsbereiche

Der Unternehmer bzw. die Führungskraft ist oftmals Betriebsleiter, jedoch keine ausgebildete Elektrofachkraft und kann die Fachverantwortung nicht übernehmen. Er benennt daher eine „verantwortliche Elektrofachkraft“, die dann die Fach- und Aufsichtsverantwortung und als bestellte Fachkraft übernimmt.
Das Seminar schult Sie zu den von Ihnen übernommenen Fachverantwortungen und einhergehenden Kompetenzen und Verpflichtungen auf.

Inhalte

Rechtliche Rahmenbedingungen

  • EU Rahmenrichtlinien
  • Betriebssicherheitsverordnung
  • TRBS

Übertragung von Unternehmerpflichten

Delegation von Unternehmeraufgaben

Ordnungswidriges und fahrlässiges Verhalten

Grundlagen der betrieblichen Ordnung

Grundlagen der betrieblichen Organisation

Die Rolle der verantwortlichen Elektrofachkraft in der Unternehmensorganisation

  • Erarbeitung einer konkreten Checkliste mit den für die verantwortliche Elektrofachkraft wichtigsten Aufgaben im Elektrobereich
  • Vorstellung von Muster-Gefährdungs-beurteilungen für Arbeitssysteme und zur Prüffristenermittlung

Anforderungsprofil und Auswahlkriterien für in der Elektrotechnik tätigen Personen

Unterweisung und Ausbildung im Elektrobereich

  • Betriebliche Aus- und Weiterbildung
  • Persönliche Eignung und Stellung im Unternehmen

Bestellung von Mitarbeitern im Elektrobereich

Checklisten zur Qualifikationsüberprüfung

Prüfungen von Arbeitsmitteln

  • Anforderungen an Prüfpersonal und Prüfgeräte
  • Erst- und Wiederholungsprüfungen, DGUV Vorschrift 3, VDE 0100-600; VDE 0105-100
  • neue BetrSichV

Arbeiten unter Spannung

  • Verhaltensregeln, Schutzausrüstung, Werkzeuge
  • Einsatz, Behandlung und Pflege und Prüfung der persönlichen Schutzausrüstung
  • Werkzeuge für Arbeiten unter Spannung
  • Praktische Handhabung

Theoretische Prüfung

Termine

09./10.11.2017

Abschluss

Theoretische Prüfung und Teilnahmezertifikat

Kosten

583,00 Euro inkl. Seminarunterlagen.

Die Lehrgänge sind steuerfrei nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Flyer

lvq_ba_velektrofk_2017

anmeldung_velektrofk_2017

Zertifizierte Weiterbildung   Zertifizierte Weiterbildung

Kontakt zur Beratung

Vorname, Name*:

E-Mail*:

Telefon:

captcha

Ansprechpartner Business Akademie

Ihr Ansprechpartner: Dorothee Düking
Dorothee Düking
Leitung, Kundenberatung

Tel.: 0208 99388 32
Fax: 0208 99388 99
E-Mail: dd@lvq.de

Ihr Ansprechpartner: Anja Külkens
Anja Külkens
Seminarorganisation, Kundenberatung

Tel.: 0208 99388 19
Fax: 0208 99388 99
E-Mail: ak@lvq.de

Empfehlen Sie uns weiter