Fortbildung & Seminare für Berufstätige

REACh Beauftragter

24.02.2017

REACH ist die Europäische Chemikalienverordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe. Sie ist seit 2007 in Kraft und soll ein hohes Schutzniveau für die menschliche Gesundheit und die Umwelt sicherstellen. Das Kürzel „REACH“ leitet sich aus dem englischen Titel der Verordnung ab: Regulation concerning the Registration , Evaluation , Authorisation and Restriction of Chemicals. Die REACH-Verordnung gilt als eines der strengsten Chemikaliengesetze der Welt.
Die Kernaufgabe der Hersteller und Importeure von Chemikalien ist, chemische Stoffe zu bewerten und bei der ECHA zu registrieren.
Die Aufgabe der Behörden ist es, die Registrierungen der Unternehmen zu bewerten. Außerdem bewerten die Behörden ausgewählte Chemikalien auf besonders besorgniserregende Eigenschaften und Risiken für Mensch oder Umwelt.
Mit bestimmten Ausnahmen (z.B. Pestizide) unterliegen chemische Stoffe in der EU keiner Zulassungspflicht. REACH fordert eine Zulassungspflicht für besonders besorgniserregende Stoffe – sogenannte SVHC. Die Zulassungspflicht ist primär ein generelles Verwendungsverbot.

Ziel der Ausbildung

Das Ziel von REACh ist es, die sichere Verwendung von Stoffen zu fördern und entlang der Lieferkette einen einheitlichen hohen Standard zu gewährleisten. Mit der Ausbildung erhalten Sie alle relevanten Informationen, die Sie aktiv in Ihrem Unternehmen umsetzen können. Die Unterrichtungspflicht an Ihre Lieferanten ist dabei ein wichtiges Thema.

Zur Gewährleistung der innerbetrieblichen Umsetzung ernennt das Unternehmen einzelne Mitarbeiter zum REACh- Beauftragten. Das Tagesseminar hilft den Mitarbeitern bei der Umsetzung.

Zielgruppe

Gefahrstoffbeauftragte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Verantwortliche für das Gefahrstoffmanagement und zukünftige REACh-Beauftragte.

Inhalte

  • Pflichten für jeden Akteur der Lieferkette
  • Vorregistrierung und Registrierung
  • Registrierung von Phasen-in-Stoffe und Nicht-Phase-in-Stoffen
  • SIEF und Konsortien
  • Pflichten für nachgeschaltete Anwender
  • Sonderregelung
  • REACh in der Praxis
  • Ausblicke: Leitfaden zur Registrierung 2018 unter REACH

Theoretische Prüfung

Termine

22./23.02.2017 (Fachkunde Gefahrstoffe)
24.02.2017 (REACh – Beauftragter)

07./08.06.2017 (Fachkunde Gefahrstoffe)
09.06.2017 (REACh – Beauftragter)

Ort

Mülheim an der Ruhr

Kosten Fachkunde Gefahrstoffe

820,00 Euro inkl. MwSt.; inkl. Seminarunterlagen (689,00 Euro netto)

zusätzliche Kosten REACh – Beauftragter

990,00 Euro inkl. MwSt.; inkl. Seminarunterlagen (831,93 Euro netto)

Kosten REACh – Beauftragter (bitte beachten Sie die Zulassungsvoraussetzungen)

410,00 Euro inkl. MwSt.; inkl. Seminarunterlagen (344,53 Euro netto)

Flyer

aeb_reach_2017

anmeldung_reach_2017

Zertifizierte Weiterbildung   Zertifizierte Weiterbildung

Kontakt zur Beratung

Vorname, Name*:

E-Mail*:

Telefon:

captcha

Ansprechpartner Business Akademie

Ihr Ansprechpartner: Dorothee Düking
Dorothee Düking
Leitung, Kundenberatung

Tel.: 0208 99388 32
Fax: 0208 99388 99
E-Mail: dd@lvq.de

Ihr Ansprechpartner: Anja Külkens
Anja Külkens
Seminarorganisation, Kundenberatung

Tel.: 0208 99388 19
Fax: 0208 99388 99
E-Mail: ak@lvq.de

Empfehlen Sie uns weiter