Fortbildung & Seminare für Berufstätige

Brandschutzhelfer

Ein Brand stellt für jedes Unternehmen, seinen Mitarbeitern und für die angrenzenden Gebäude und ihren Bewohnern eine ernste Gefahr dar. Deswegen gehören neben der Ausbildung zum Brandschutzhelfer bzw. Brandschutzbeauftragten regelmäßige Unterweisungen.

 

Die Ausbildung zum Brandschutzhelfer orientiert sich an der DGUV 205-023 und ergibt sich aus den Rechtsgrundlagen:

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG):
  • 10 Abs. 2 „Erste Hilfe und sonstige Notfallmaßnahmen“
  • Unfallverhütungsvorschrift:

„Grundsätze der Prävention“ (BGV/GUV-V A1) § 22 Abs. 2 „Notfallmaßnahmen“

  • Technische Regeln für Arbeitsstätten (ASR):

ASR A2.2 „Maßnahmen gegen Brände“ Abschnitt 6.2 „Brandschutzhelfer“

Notwendigkeit

Der Arbeitgeber hat eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch eine fachkundige Unterweisung und einer praktischen Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut zu machen. Dabei ergibt sich die notwendige Anzahl der Brandschutzhelfer aus der Gefährdungsbeurteilung. Ein Anteil von fünf Prozent ist nach ASR A2.2 in der Regel ausreichend. Je nach Art des Unternehmens, deren Brandgefährdung, der Wertekonzentration und der anwesenden Personen während der Betriebszeit ist eine deutlich höhere Anzahl sinnvoll und sinnhaft.

Lehrgangsinhalte

Zum Ausbildungsinhalt gehören neben den Grundzügen des vorbeugenden Brandschutzes Kenntnisse über die betriebliche Brandschutzorganisation, die Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, die Gefahren durch Brände sowie über das Verhalten im Brandfall.

  • Grundzüge des Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall

Praxis

  • Handhabung und Funktion, Auslösemechanismen
  • Löschtaktik und eigene Grenzen
  • Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit
  • Betriebsspezifische Besonderheiten

Termine

15.11.2016

Kosten

410,00 Euro inkl. der gesetzl. MwSt.

inkl. Seminarunterlagen

Brandschutzbeauftragter

14.-18.03.2016

(18.11.2016 Prüfungstag)

 

1.450,00 Euro inkl. Seminarunterlagen

 

Für Studierende:

990,00 Euro inkl. Seminarunterlagen

Die Lehrgänge sind steuerfrei nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Auffrischung für Brandschutzbeauftragte

Die Fachkunde eines Brandschutzbeauftragten muss den aktuellen Erfordernissen sowie den sich ändernden Regelwerken und Vorschriften entsprechen. Demnach ist für den Brandschutzbeauftragten eine regelmäßige Fortbildung notwendig und zur qualifizierten Aufgabenbewältigung erforderlich.

Termine

16./17.11.2016

510,00 Euro inkl. der gesetzl. MwSt.

inkl. Seminarunterlagen

Flyer

LVQ_BA_Brandschutzhelfer_2016

Anmeldung_Brandschutzhelfer_11_2016

Zertifizierte Weiterbildung   Zertifizierte Weiterbildung

Kontakt zur Beratung

Vorname, Name*:

E-Mail*:

Telefon:

captcha

Ansprechpartner Business Akademie

Ihr Ansprechpartner: Dorothee Düking
Dorothee Düking
Leitung, Kundenberatung

Tel.: 0208 99388 32
Fax: 0208 99388 99
E-Mail: dd@lvq.de

Ihr Ansprechpartner: Anja Külkens
Anja Külkens
Seminarorganisation, Kundenberatung

Tel.: 0208 99388 19
Fax: 0208 99388 99
E-Mail: ak@lvq.de

Empfehlen Sie uns weiter