Blog-Archive

Wie Systematisch Kaffeetrinken wirklich funktioniert. #Netzwerken

Systematisch Kaffeetrinken Bewerbung und JobsucheLars Hahn schreibt regelmäßig seine Kolumne in diesem Blog über Themen wie Digitalisierung, Arbeitswelt und Netzwerken. Heute skizziert er hier den Ansatz von „Systematisch Kaffeetrinken“ und schreibt über die Vorzüge des beruflichen Netzwerkens gegenüber herkömmlichen Bewerbungsverfahren.

Sie haben auch schon von „Systematisch Kaffeetrinken“ gehört?

Ja? Das freut mich. Schließlich halte ich seit längerem regelmäßig Vorträge darüber und ermutige Menschen, es doch intensiver mit dem beruflichen Netzwerken zu versuchen.

Möglicherweise geht es Ihnen aber auch so wie Niklas. Vor meinem Vortrag begrüßte er mich skeptisch mit den Worten „Ich bin kein Typ fürs Klüngeln, ein Netzwerk habe ich auch nicht und Kaffeetrinken möchte mit mir auch keiner.“ Also, was solle er dann mit dem Vortrag, meinte er.

Überhaupt sei das Schreiben von Bewerbungen ohnehin seriöser. Das systematische Beantworten offener Stellenausschreibungen. Nur so geht Bewerbung. Haben wir ja so gelernt.

Sagen ja auch die Karriereberater, Bewerberportale, Bewerbungsratgeber, die Agentur für Arbeit und land auf land ab die Bewerbungstrainer in deren Trainings. Ist ja auch nicht ganz falsch, aber Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Arbeitsmarkt, (verdeckter), Netzwerke(n)

Das Anschreiben für die Bewerbung – wie überzeuge ich inhaltlich?

AnschreibenEin gutes Bewerbungsanschreiben kann den Ausschlag für eine Einladung zum Vorstellungsgespräch geben. Während die Einhaltung formeller Aspekte den Rahmen bildet, machen Sie mit den inhaltlichen Aspekten den Unterschied aus:  Welche Qualifikationen und Soft Skills bringe ich für die Stelle mit? Warum passen das Unternehmen und ich zusammen? 

In diesem Beitrag geben wir Tipps für die inhaltliche Gestaltung des Anschreibens.

Fassen wir noch einmal kurz die wesentlichen Punkte zum Anschreiben aus unseren vorherigen Artikeln zusammen, die wichtig für die inhaltliche Gestaltung sind: Weiterlesen ›

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Jobsuche

Traumatisierte Recruiter und das Glücksspiel Jobsuche – Interview mit Henrik Zaborowski

Henrik Zaborowski Portrait 2017 großLetzte Woche berichteten wir von Europas größter Messe für das Personalmanagement, der Zukunft Personal. Nachhaltig in Erinnerung blieb uns der leidenschaftliche Vortrag vom Recruiting-Spezialist und HR-Blogger Henrik Zaborowski.
Zaborowski schöpft aus 16 Jahren Berufserfahrung in der Mitarbeitergewinnung und  kämpft für einen neuen, menschenorientierten Ansatz im Recruiting. Wegen seiner aufrüttelnden und teils provokanten Thesen wird er auch gerne als „Luther des Recruiting“ bezeichnet.
Einige dieser Thesen fanden wir auch in seinen Vortrag „Warum unser Recruiting traumatisiert ist – und wie uns die Digitalisierung bei der Heilung hilft“ wieder.

Traumatisierte Recruiter? Menschenorientiertes Recruiting? Darüber wollten wir mehr wissen. Da wir mit Henrik schon seit einiger Zeit über die digitalen Kanäle vernetzt sind, fragten wir direkt bei ihm nach.


Henrik, erzähl bitte unseren Lesern, warum das Recruiting „traumatisiert“ ist.
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Neue Arbeitswelt

Einleitungssätze im Anschreiben – aller Anfang ist schwer

Anschreiben DosenöffnerSehr geehrte/r Leser/in,

hiermit bewerben wir uns um Ihre Aufmerksamkeit für diesen Artikel. Sie suchen nach Inspiration für Bewerbungseinleitungssätze? Dann können Sie jetzt aufhören mit der Suche, denn hier sind Sie an der genau richtigen Stelle!

Wie gefällt Ihnen dieser Einstieg? Recht unkonventionell für den Anfang eines Artikels, oder?

Dennoch scheint der Einleitungssatz gewirkt zu haben, sonst würden Sie ja nicht weiterlesen.

Was hier unkonventionell klingen mag, werden Sie an anderer Stelle weniger originell finden. Wir vergleichen: Weiterlesen ›

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Jobsuche

Bewerbung nach DIN 5008? Das Anschreiben

Bewerbung und Anschreiben nach DIN 5008Das Anschreiben ist und bleibt wichtiger Bestandteil der Bewerbung – so lautete das Fazit unseres letzten Blogbeitrages, in dem wir der Frage nachgingen ob das Bewerbungsanschreiben Fixpunkt der Bewerbung oder überholtes Relikt ist.

Wie angekündigt, werden wir dementsprechend ausführlich auf das Thema Anschreiben eingehen. Unsere Artikel sind für die Allgemeinheit, und im Speziellen für die Weiterbildungsteilnehmer der LVQ gedacht.


Die fachlichen Hintergründe in unserem Bildungszentrum könnten unterschiedlicher nicht sein: Naturwissenschaftler, Ingenieure und Techniker, die sich z.B. in den Bereichen Qualitätsmanagement oder Arbeitssicherheit weiterbilden. Betriebswirte die Projektmanagement lernen oder Geisteswissenschaftler, die sich in den Bereichen Social Media und Online Marketing etablieren möchten.
Weiterlesen ›

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Jobsuche
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog