Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 14: Experteer.de

„Sie verdienen mehr“ – so lautet der Slogan auf dem Karriereportal Experteer.de. 60.000 € Jahresgehaltsangabe sind entsprechend das Minimum bei den über 250.000 Jobs für Führungs- und Spitzenkräfte. Ein Netzwerk von über 10.000 Headhuntern finden Nutzer der Plattform hier vor.

Doch wie sieht Experteer die Konkurrenz von XING und LinkedIn? Und lohnt es sich, für die Plattform Geld zu bezahlen?
Wir haben Julia Lirio, Director Brand and Communications von Experteer.de, für Teil 14 unserer Jobbörsen-Serie direkt gefragt.

Lars Hahn: Guten Tag Frau Lirio, Sie bezeichnen Experteer als Karriereservice. Ist es nun eine Jobbörse oder ein Karrierenetzwerk für eine spezielle Zielgruppe? Was unterscheidet Experteer von herkömmlichen Jobbörsen?

Julia Lirio: Nein, Experteer ist keine Jobbörse. Experteer ist ein Karrierepartner, der neben Stellen für Führungskräfte viele andere Features hat, um die eigene Karriere voranzutreiben. Unsere Kunden können sich z.B. über Experteer diskret mit Headhuntern vernetzen und sich umfassend über diese informieren: In welchen Branchen und Gehaltsklassen ist ein Headhunter tätig? Wie haben ihn andere Kunden bewertet? Zudem können unsere Kunden auch wertvolle Insights finden, wie beispielsweise Gehaltsstatistiken und -Benchmarks zu den einzelnen Stellen, Funktionen oder Branchen.

Lars Hahn: Für welche Bewerber lohnt sich Ihre Plattform?

Julia Lirio: Wir richten uns gezielt an Führungs- und Spitzenkräfte, die ihre Karriere voranbringen möchten. Unsere Headhunter und Stellenangebote  konzentrieren sich wirklich auf die Besten der jeweiligen Funktionen bzw. Branche – es ist daher keine Plattform für jedermann. Nicht umsonst lautet unser Slogan: Für die besten Köpfe Deutschlands.

Lars Hahn: Kann ich bei Experteer auch Jobs suchen, ohne mich anzumelden?

Julia Lirio: Ja, ganz einfach auf unserer Webseite. Exklusive Stellenangebote sind allerdings nur für Mitglieder einsehbar  – das liegt in der Natur unseres Geschäfts. Viele Headhunter suchen verdeckt nach den besten Kandidaten. Auf diese exklusiven Stellenangebote und die jeweiligen Angaben zum Gehalt und zu den Headhuntern bzw. Firmen dahinter kann man nur als Mitglied zugreifen. Für uns spielt Relevanz eine große Rolle. Im Mitgliederbereich treffen die besten Kandidaten auf die besten Headhunter und Stellen. Wären sie öffentlich zugänglich, würde genau diese Relevanz verpuffen. Das wollen wir nicht.

Lars Hahn: Mit LinkedIn und XING haben wir zwei große Businessnetzwerke mit hohen Mitgliederzahlen. Beide bieten auch Services für Recruiting und Karriere. Warum sollte ich zusätzlich noch bei experteer sein?

Julia Lirio: Sie haben es ja schon richtig gesagt. Bei XING und LinkedIn dreht sich alles um das „Business-Netzwerken“. Bei Experteer steht die Karriere im Vordergrund. Wer seine Karriere aktiv vorantreiben möchte, tut das oft ungern öffentlich. Auf Experteer ist das Profil anonym und der Kunde entscheidet selbst, was er potenziellen Headhuntern anzeigen will und was nicht. Gerade im gehobenen Segment ist Diskretion sehr wichtig. Ausschlaggebend ist außerdem die Relevanz: Führungskräfte haben keine Zeit, langwierig zu suchen oder Zeit mit unpassenden Anfragen oder Ergebnissen zu verschenken. Wir bieten ihnen deshalb nur Headhunter, die von uns vorab geprüft wurden, sowie die wichtigsten Angaben zu jeder Stelle und jedem Headhunter, wie beispielsweise Branchen- oder Gehaltsübereinstimmung.

Lars Hahn: Uns ist die Möglichkeit der Headhunter-Suche ins Auge gefallen, denn wir ermutigen unsere Teilnehmer stets, sich aktiv an Unternehmen und Personalberater zu wenden. Erklären Sie uns doch mal die Funktion dieser Headhunter-Suche.

Julia Lirio: Auch die Headhunter-Branche kann sich der Digitalisierung nicht mehr entziehen. Kunden wollen mehr über Headhunter erfahren, damit sie ihre Karriere aktiv fördern können. Wir möchten genau das den Kunden durch mehr Transparenz ermöglichen. Die Headhunter-Suche ermöglicht es Kandidaten zum Beispiel, Personalberater basierend auf deren Branchenexpertise oder den angebotenen Stellen zu finden. Kandidaten können sich so schneller und gezielter bewerben. Auch für unsere Headhunter gewährleisten wir somit mehr relevante Kandidaten.

Lars Hahn: Sie haben mittlerweile auch umfassende Funktionen im kostenlosen Profil von Experteer. Weshalb sollte ich dann Premium-Mitglied werden?

Julia Lirio: Als Premium-Mitglied kann man alle Funktionen uneingeschränkt einsehen, also 100% der Stellen (auch exklusive Headhunter-Stellen) und Gehaltsbenchmarks. Premium-Mitglieder können direkt mit den Headhuntern kommunizieren, von denen sie angesprochen wurden, und bekommen außerdem andere Angebote, wie beispielsweise eine Lebenslauf-Analyse. Headhunter sehen die Premium-Mitglieder prominenter, denn aus Erfahrung wissen wir, dass eine Premium-Mitgliedschaft das deutlichste Zeichen ist, dass ein Kandidat ernsthaft die Karriere vorantreiben will.

Lars Hahn: Welche Tipps würden Sie gerade erfahrenen Bewerbern für ihre Jobsuche und Neu-Positionierung geben?

Julia Lirio: „Am Ball bleiben“, denn es ändert sich so Vieles. Das wären meine drei Tipps in Kürze:

  1. Investieren Sie in Ihre Online-Profile – das Recruitment ändert sich. Viele Bewerber werden angesprochen. Das hat viele Vorteile, denn so hat der Kandidat von Anfang an eine bessere Verhandlungsbasis. Gefunden wird man allerdings nur, wenn das Profil wirklich gut ausgefüllt ist und auch aktuell gehalten wird.
  2. Wissen ist Macht – recherchieren Sie regelmäßig, was die Anforderungen für Ihr Berufsfeld sind. Wissen Sie beispielsweise, welche Gehälter mittlerweile in Ihrer Branche verlangt werden? Oder welche Skills von Headhuntern und Firmen besonders gefragt sind? Lesen und informieren Sie sich also regelmäßig, auch dann, wenn Sie gerade nicht auf der Suche sind.
  3. Bewusstsein – gerade erfahrene Bewerber können durch eine gute Selbsteinschätzung glänzen. Denn Bewerber und Firma haben ein Interesse, den „true match“ zu finden. Die eigenen Stärken und Schwächen ehrlich einschätzen zu können, ist ein entscheidender Vorsprung für eine erfolgreiche Neueinstellung.

Lars Hahn: Wie sucht eigentlich Experteer selbst nach neuen Mitarbeitern?

Julia Lirio: Das kommt darauf an, für welche Stelle. Ich zum Beispiel wurde tatsächlich über unsere eigene Plattform kontaktiert. Für Stellen, die nicht auf Management-Ebene sind, fangen wir auch gerne mit unseren eigenen Mitarbeitern an. Sie kennen unser Unternehmen und spielen oft erfolgreich „Headhunter“, indem sie Leute aus ihrem eigenen Bekanntenkreis für Positionen ins Spiel bringen.

Lars Hahn: Frau Lirio, vielen Dank für das Interview!

Bisher erschienen in unserer Serie „Der große Online-Jobbörsencheck“:

  1. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 1: Online-Stellenbörsen im Vergleich
  2. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 2: Monster.de
  3. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 3: Kalaydo.de
  4. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 4: Stepstone.de
  5. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 5: Deutschlands Beste Jobportale
  6. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 6: Jobvector.de
  7. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 7: XING-Stellenmarkt
  8. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 8: Jobbörse Bundesagentur für Arbeit
  9. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 9: Jobbörsenexpertin Eva Zils
  10. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 10: Talents Connect
  11. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 11: Gründerszene
  12. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 12: ingenieurkarriere.de
  13. Der große Online-Jobbörsen-Check. Teil 13: truffls

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Lars Hahn, Martin Salwiczek und Gastautoren.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog