Berufswelt und Urlaubszeit – 10 Lesetipps für die Jobsuche

rp_IMG_2964-300x2211.jpgWir befinden uns im Juli des Jahres 2017. Ganz Deutschland befindet sich im Urlaub. Ganz Deutschland? Nein! Einige tapfere Berufstätige halten in ihren Büros die Stellung.

Zugegeben, der eine oder die andere hat berechtigterweise den beruflichen Sommermodus eingeschaltet. Alles geht entspannter und verhaltener.
Das bekommen auch Bewerber zu spüren. Die Personalabteilungen lassen schon mal länger auf eine Antwort warten oder vertrösten auf die Zeit nach den Sommerferien. Manche Stellenbörsen sind eher im Standby-Modus. Networking findet eher an der Strandbar, als auf Karriereevents statt.

Manch mal hilft es auch einfach mal durch zu schnaufen, Kräfte zu sammeln und sich für die Jobsuche inspirieren zu lassen. Zu diesem Zweck haben wir auch dieses Jahr wieder zehn Artikel zusammengestellt, die teils informierend, teils auch motivierend sind.

10 Leseempfehlungen für die berufliche Sommerzeit

1) Berufliches im Urlaub? Digitale Abstinenz in der Ferienzeit? Jobsuche in der Sauregurken-Zeit? Mit welchen Tipps und Tricks Berufstätige und Jobsuchende durch den Sommer kommen, hat Lars Hahn für uns in einem Beitrag bei Xing zusammengefasst.

2) „Wenn Sie einen roten Faden in meinem Lebenslauf suchen, werden Sie keinen finden. Ich sehe mich als Generalist, bin vielseitig interessiert und brauche die Abwechslung im Beruf.“

So lautet einer der Sätze von Dr. Bernd Slaghuis in seinem Beitrag zur „Bewerbung, die jeden Personaler umhauen würde.“ Der Karriereexperte hat in dem Beitrag ein leicht überzeichnetes Bewerbungsanschreiben verfasst, das so vermutlich niemand versenden würde. Es zeigt jedoch schön, worauf es beim Bewerbungsanschreiben ankommt:  Persönlichkeit, Haltung und Klarheit in der Kommunikation.

3) Sie planen für Ihren neuen Job auszuwandern?
Dann interessiert Sie vielleicht der Blogbeitrag der ehemaligen LVQ-Teilnehmerin Anna Lenkewitz. Die Historikerin lebt seit 2016 in Helsinki und schreibt über ihre Jobsuche in Finnland. Dort beschreibt sie ihre Hochs und Tiefs und gibt einige nützliche Tipps und Quellenangaben.

Wer nicht unbedingt nach Finnland auswandern möchte, dem empfehlen wir unseren Beitrag zur Bewerbung im Ausland.

4) Es kommt ordentlich Bewegung in den Stellenmarkt.
Der Personal-Experte Henner Knabenreich sieht in seinem Blogbeitrag sogar „eine neue Ära der Jobsuche“ anbrechen. Knabenreich bezieht diese Aussage auf den neuen Dienst „Google for Jobs“, mit dem der Internetgigant den arrivierten Jobsuchmaschinen gewaltig Konkurrenz machen wird.

5) Stepstone-Chef Sebastian Dettmers glaubt sogar unabhängig von Google’s Markteintritt, dass die „klassischen Jobbörsen tot“ seien. Neue Technologien wären für Stepstone, Monster und Co. notwendig, so Dettmers.

Jobbörsen-Experte zur Jacobsmühlen dazu im Beitrag auf heise.de:

„Die bisherige Jobsuche mit Jobtitel und Ort und einem Matching auf Basis einer Freitextsuche des Anzeigentextes weicht nun intuitiven Suchanfragen der Jobsuchenden und komplexen Analysen der Anzeigentexte und Informationen der Unternehmen“.

Es ist wirklich zu hoffen, dass sich die Benutzerfreundlichkeit und Trefferqualität bei der Jobsuche damit wesentlich erhöht.

6) Wie man sieht, bleibt auch der Stellen- und Bewerbermarkt nicht von der technologischen Entwicklung verschont.
Wir steuern auf die „Next-Economy“ zu und diese bringt sowohl für die ältere, als auch die jüngere Generation Herausforderungen mit sich.

Anne Schüller und Alex T. Steffen stellen sich dieser Herausforderung gemeinsam. Die erfahrene Bestseller-Autorin und der junge Unternehmensberater haben ein „Zwei-Generationen-Buch“ zur Next-Economy geschrieben. Wir haben sie dazu für unser Blog interviewt.

7) Soziale Business-Netzwerke wie XING und Linkedin tragen auch ihren Teil dazu bei, dass die klassischen Jobbörsen an Reichweite im Internet verlieren.

XING als größtes deutsches Social Network spielt für Bewerber eine große Rolle bei der Jobsuche. Die Sommerzeit kann ideal dafür genutzt werden um ein Profil anzulegen, oder ein bereits bestehendes zu aktualisieren.

Unser E-Book „XING für die Jobsuche“ ist dafür die passende Sommerlektüre.

8)Mit 50 ist man zu alt für den Arbeitsmarkt“ – ist einer dieser einschränkenden Glaubenssätze, der Bewerbern das Leben schwer macht.

Dass diese „Wahrheit“ längst überholt, zeigt Lars Hahn in seiner Kolumne zur Jobsuche ab 50 und gibt Tipps zur Bewerbung für erfahrene Fachkräfte.

9) In der Sommerpause ruhen auch die großen Karriere-Events für Jobsuche und Bewerbung.

Die Social-Media und Online-Marketing-Branche wird jedoch nicht müde den direkten Austausch auch im Sommer zu suchen. So trifft sich der Social-Media-Stammtisch am 20.07. in Düsseldorf und nur eine Woche der Twittwoch-Ruhr in Essen.

Welche Erfahrungen man bei solchen Social-Media-Events macht, beschreibt LVQ-Absolventin Eva Arndt im Interview zur re:publica 2017.

10) Einige Social Media Events finden Sie auch in unseren Messekalender für Jobmessen und Karrieretage in NRW.

Darüber hinaus finden Sie dort alle großen Karriere-Events in NRW für die zweite Jahreshälfte. Hier können Sie Ihre Netzwerkaktivitäten nach der Sommerpause planen.


Auch wir verabschieden uns in die Sommerpause. Den nächsten Beitrag hier im Blog finden Sie ab Mitte August. Bis dahin wünschen wir Ihnen eine sonnige und erholsame Zeit. 

Dies ist der Karriereblog von LVQ.de. Hier schreiben Lars Hahn, Martin Salwiczek und Gastautoren.Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Veröffentlicht unter LVQuerbeet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog