Karriere und Weiterbildung: Content-Marketing in unserem Corporate Blog #cmcb15

Artikel Content Management„Content ist King“.

Marketing funktioniert heute vor allem über wertvolle Inhalte. Das ist mittlerweile auch über die Fachwelt hinaus bekannt und wird vielfach gepriesen. Doch seien wir mal ehrlich: Auch in den Zeiten vor dem Internet war das bereits so. Gerade Kleinunternehmen wie der Gärtnereibetrieb um die Ecke punkten schon lange über Kompetenz und Service und weniger über aggressive Kampfansagen oder gar den Preis.

Wir machen das auch so.

Als kleiner aber feiner Anbieter von beruflicher Weiterbildung leben wir zu einem großen Teil von Empfehlungen und Reputation. Darauf haben wir unser Marketing ausgerichtet.

Corporate Blog als Kern des Marketing

Kernelement unserer Internet-, ja unserer gesamten Marketingstrategie ist unsere Webseite mit unserem Corporate Blog. Die Webseite ist eher klassisch aufgestellt mit Informationen über das Unternehmen und unseren Weiterbildungsangeboten für Unternehmen, Berufstätige und Jobsuchende, das Blog hat den aktuellen nützlichen Content für die Kunden.

Deswegen nehmen wir mit diesem Beitrag auch an der „Blogparade: Content-Marketing und Corporate Blogs 2015“ vom PR-Blogger teil. Klaus Eck hatte dort im Blog gefragt, wie ein Corporate Blog Teil des Content Marketing sein kann.

Das Blog der LVQ heißt „Karriere und Weiterbildung“. Damit ist auch schon benannt, was Inhalte und Zielgruppen unseres Blogs sind. Die Themen des Blogs handeln von Jobsuche, beruflicher Positionierung, Karrierefragen und den Nutzen von beruflicher Weiterbildung. Unser  Corporate Blog ist also vom Genre her eher ein sogenannter Experten-Blog.

Zielgruppe sind Menschen, die sich beruflich neu positionieren wollen und über eine Weiterbildung nachdenken. Die Beiträge des Blogs sind meistens ohne speziellen Produktbezug. Der Kundennutzen für die Leser steht im Vordergrund.

Expertise: Ziele des LVQ Blog „Karriere und Weiterbildung“

Das LVQ-Corporate Blog dient zwei Hauptzielen:

  1. Reputationsaufbau als Experten für Karriere, Weiterbildung und Arbeitswelt
  2. Menscheln – Homestories und Erfolgsberichte aus unserem Haus

Anhand unserer zwei aktuellen Serien im Blog lässt sich erkennen, dass wir vor allem eines möchten, nämlich Expertise zeigen:

1. XING für die Jobsuche
Hier erklären wir in den einzelnen Beiträgen der Serie, welche Möglichkeiten ein soziales Business-Netzwerk wie XING für Jobsuche und Karriere bietet, wie man das XING-Profil optimiert, wie man die XING-Suche professionell einsetzt und wie man mit der Plattform netzwerken kann.

2. Der große Online-Jobbörsen-Check
In dieser Serie lassen wir Deutschlands große Jobbörsen im Interview selbst zu Wort kommen und befragen Jobbörsen-Experten nach ihren Einschätzungen. Leser erhalten dadurch ein umfassendes Bild über die Jobbörsen-Landschaft und die Möglichkeiten, die in Jobportalen liegen.

Neben diesen Serien haben wir Karriereexperten wie Svenja Hofert und Jochen Mai interviewt. Wir lassen erfolgreiche Absolventen der LVQ zu Wort kommen. Außerdem geben wir Tipps in Sachen Weiterbildung.

Reichweite und Empfehlungen – Nutzen unseres Corporate Blogs

Durch das Zeigen von Expertise erhofften wir eine Vergrößerung von Aufmerksamkeit und Reichweite und dadurch dann auch von Empfehlungen. Unser Zwischenfazit nach mehr als einem Jahr Corporate Blog hat unsere Erwartungen übertroffen.

So sind wir monatlich bei fast 10.000 Visitors mit steigender Tendenz.  Noch viel entscheidender: Wir haben uns in der Zeit ein gutes Netzwerk aus Lesern und Influencern aufgebaut, die unsere Beiträge kommentieren, teilen und aufgreifen.Für bestimmte Keywords sind wir mittlerweile gut gerankt, ohne groß SEO zu betreiben. Die Folge: Die Anzahl der Kundenanfragen über das Internet ist im letzten Jahr merklich gestiegen.

Blog und Offline-Marketing – Ansprache von Multiplikatoren

Klaus Eck stellte in seinem Beitrag die Frage „Wie sprechen Sie über Ihr Corporate Blog Influencer an?“

Viele unserer Influencer sind Menschen, die eher offline unterwegs sind. Mögliche Teilnehmer, aber auch Personalentscheider in Unternehmen, Berater von Arbeitsagenturen und Jobcentern erreichen wir über Gespräche, Konferenzen und Messen.

Zur fachlichen Vertiefung verweisen wir bei diesen Begegnungen gerne auf die Themen unseres Blogs. Unter anderem weise ich bei Fachvorträgen auf Karrieretagen gerne auf die Möglichkeit zu weiterem Input in unserem Karriereblog hin. Davon wird rege Gebrauch gemacht.

Ressourcen für das Corporate Blog als Teil des Marketing

Wenn jetzt jemand fragt  „Das ist doch Aufwand! Wie haben Sie Ihr Blog organisiert?“

Wir haben ein kleines Redaktionsteam: Zwei Mitarbeiter bloggen hauptsächlich für die LVQ: Projektmanager Martin Salwiczek und Geschäftsführer Lars Hahn. Wir beide tun dies neben unseren diversen weiteren Aufgaben. So entstehen im Durchschnitt ein bis zwei Artikel pro Woche. Flankiert wird das Bloggen noch die durch die gängigen Social Media: XING, Facebook, Twitter, Google. Alles in allem sicherlich ein Aufwand von drei bis vier Stunden. Aber das Corporate Blog ist eben ein Rückrat unseres Marketing-Mix. Da lohnt sich das.

Corporate Blog – Best Practices

PR-Blogger Klaus Eck fragt: „Welche Blog Best Practices im Sinne des Content-Marketings kennen Sie?“

Natürlich gibt es die Vorzeige-Beispiele von Corporate Blogs aus der Welt der Großunternehmen mit großem Marketing-Budget und professioneller PR- und Blog-Kompetenz. Wir finden viel spannender, wie kleine Unternehmen und Freiberufler mit wenig Aufwand großen Nutzen durch ein Blog erzielen – für die Kunden und für das Unternehmen. Deshalb sind unsere Beispiele auch aus diesen Bereichen:

Interessant ist für uns eben zu beobachten, dass nicht nur Konzerne sondern auch andere kleine Unternehmen erfolgreich bloggen. Hier fallen mir sofort die Blogs von Maler Heyse, Maler Deck und Schöne Wände ein. Allerdings frage ich mich, warum in aller Welt so viel Maler unter den Corporate Blogs sind.

Aus unserem Themenfeld sind natürlich die Blogs karrierebibel.de und karriereblog.svenja-hofert.de zu nennen.

Darüber hinaus gibt es in unserem Netzwerk viele freiberufliche Blogger, die sozusagen die kleinste Einheit der Corporate Blogger sind. Ich nenne da mal exemplarisch Christian Müller mit seiner Lebenskarriere, Vertriebsberaterin Silke Loers oder Recruitingspezialist Henrik Zaborowski.

3 TIPPS für potentielle Corporate Blogger in KMU

Wenn Sie sich auch mit dem Gedanken befassen, vielleicht demnächst für Ihr Unternehmen am Blog mitzuwirken oder gar eines zu starten, dann gebe ich abschließend drei Empfehlungen, die auf unserer eigenen Erfahrung basieren:

  1. Strategie – Planen Sie von vorn herein Ressourcen, Themen und regelmäßige Termine für Blogs. Erfahrungsgemäß überholt die Realität regelmäßig die Planung, die dann wieder angepasst wird. Agiles Projektmanagement nennt man das wohl im Neudeutsch.
  2. TUN – Fangen Sie einfach an mit Ihrem Corporate Blog. Nehmen Sie natürlich die Leitung und vielleicht auch eine PR- oder Social Media-Beratung mit ins Boot, aber versuchen Sie es mit dem klassischen „Learning by doing“. Die technische Hürde ist gar nicht so groß, wie Sie vielleicht denken.
  3. Vernetzen – Verbinden Sie sich mit Mitstreitern aus der Branche, mit Influencern aus Ihrem geschäftlichen Umfeld und mit Kunden. Bloggen heißt auch Netzwerken – online wie offline.

Und wie halten Sie es mit einem Corporate Blog?

Planen Sie gar eines und hadern noch?

Dieser Artikel ist ein Beitrag zur Blogparade von Klaus Eck über Content-Marketing und Corporate Blogs 2015, #cmcb15, die noch bis zum 31.01.2015 geht.

 

 

 

Hier schreiben Lars Hahn, Martin Salwiczek und Gastautoren.

Die LVQ Weiterbildung gGmbH bietet Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte und Akademiker. Unser Vollzeitangebot mit anerkannten Abschlüssen kann zum Beispiel über den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit gefördert werden. Besonderes Augenmerk legen wir auf Präsenzunterricht mit Dozenten aus der beruflichen Praxis und der weiterbildungsbegleitenden Unterstützung bei der Jobsuche.

Das Angebot der LVQ Business Akademie richtet sich an Berufstätige und umfasst die Vermittlung fachspezifischer Themen aus dem gesetzlich geregelten Bereich. Inhouse-Seminare, Beratung und Schulungen für Unternehmen runden das Angebot der LVQ ab.

Wenn Sie Fragen zu unserem Angebot oder Interesse an einer Beratung haben, rufen Sie uns einfach an!

Getagged mit: , , ,
Veröffentlicht unter Netzwerke(n)
0 Kommentare auf “Karriere und Weiterbildung: Content-Marketing in unserem Corporate Blog #cmcb15
2 Pings/Trackbacks für "Karriere und Weiterbildung: Content-Marketing in unserem Corporate Blog #cmcb15"
  1. […] arvatoBLOG 21. SEO Trainee: SEO Trainee und Content Marketing #cmcb15 – warum bloggen wir? 20. LVQ. Karriere-Blog: Karriere und Weiterbildung: Content-Marketing in unserem Corporate Blog #cmcb15 19. Corporate Blog eu: Gegen Bleiwüsten in Corporate Blogs 18. newmediapassion: Corporate Blogs […]

  2. […] Grundkenntnisse von den Bewerbern verlangen. Nicht zuletzt die zunehmende Bedeutung des Content Marketing für die Internetauftritte von Unternehmen, bietet gute Chancen für zum Beispiel „klassische“ […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Neue Beiträge abonnieren:

Vernetzung und Dialog